Einleitung:
Wie zuletzt an dieser Stelle bemerkt, übte die vorherige Ausbruchsmarke von 1.350,00 USD ihre Anziehungskraft aus und führte am 20. August zu einem Intraday-Rückgang bis 1.352,10 USD. Wer den Mut aufbrachte in diesen Rücklauf hinein zu kaufen, wurde zugegebenermaßen bereits am Freitag mit dem Erreichen des ersten Ziels bei 1.400,00 USD belohnt.

Tendenz:
Oberhalb von 1.407,10 USD wartet nunmehr der Horizontalwiderstand bei 1.425,00 USD auf einen Touch und so ebnet sich Gold weiter den Weg in Richtung der nächsten Ziele. Die nächsten Marken auf der Oberseite wären beim 61,80%-Fibonacci-Retracement der Korrektur-Bewegung vom März bis Juni um 1.450,00 USD zu finden, bevor es darüber zum Test der Abwärtstrendlinie seit Oktober 2012 bei circa 1.485,00 bis 1.490,00 USD kommen könnte. Spätestens dort sollte man allerdings mit ernsten Attacken der Bären rechnen.

Ein vorheriger Rückgang unter 1.348,00 USD schürt hingegen direkt bärische Kräfte, welche in der Folge für Verluste bis 1.300,00 bzw. 1.285,00 USD sorgen könnten.


Christian Kämmerer
Head of Research & Analysis JFD Brokers Germany
JFD Brokers – Just FAIR and DIRECT
www.jfdbrokers.com

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	260813Gold.jpg 
Hits:	1 
Größe:	119,3 KB 
ID:	970

Daily Chart - Created Using MT4-JFD-Brokers
Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert.