Einleitung:
Derzeit herrscht mit Blick auf die Yen-Pairs eine gewisse Unsicherheit. Zum einen schien es bis vor wenigen Tagen so, als würden die Mehrjahreshochs angesteuert werden können. Mit den gestrigen Abgaben, welche sich heute bislang fortsetzen, zeigt sich jedoch wieder eine Eintrübung des Chartbildes. So auch beim heute im Fokus stehendem GBP/JPY.

Tendenz:
Aktuell steht der Aufwärtstrend seit November 2012 erneut unter Beschuss. Noch ist der Tag zwar nicht vorbei, doch könnte sich unterhalb des Widerstands bei 153,90 JPY durchaus eine weitere Schwächephase im Sinne der bevorstehenden Saisonalität (siehe Bildausschnitt im Chart) ereignen. Nach einem Tauziehen um die derzeit erreichte Trendlinie könnte es somit wieder abwärts in Richtung von 147,95 JPY gehen. Unterhalb davon müsste man weitere Verluste bis rund 145,00 JPY einkalkulieren.

Nur ein Anstieg über 154,65 JPY könnte diese Annahme relativeren, da in diesem Fall mitsamt neuem Mehrwochenhoch ein Anlauf bis mindestens 156,77 JPY und dem folgend bis rund 160,00 JPY erfolgen könnte.

Christian Kämmerer
Head of Reseach & Analysis JFD Brokers Germany
JFD Brokers – Just FAIR and DIRECT
www.jfdbrokers.com

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	260713GBPJPY.jpg 
Hits:	2 
Größe:	147,8 KB 
ID:	918

Daily Chart - Created Using MT4-JFD-Brokers
Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert.