Einleitung:
Nach dem Touch des Widerstandslevels bei 79,65 JPY setzte der NZD/JPY erwartungsgemäß zurück. Doch bildete dieser Rücklauf nach aktueller Betrachtung ein höheres Zwischentief aus, welches durchaus einen nochmaligen Anstieg bis zur Region von 79,65 JPY ermöglicht. Neue Tiefs blieben folglich Fehlanzeige.

Auch andere Yen-Pairs formieren sich gegenwärtig zunehmend bullischer, was schon die Vermutung nahe legt, dass es in Kürze wieder zu einer generellen bzw. stärkeren Yen-Abwertung kommen könnte. Rein unter Saisonalitäts-Gesichtspunkten erscheint dies jedoch eher unwahrscheinlich.

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	180713NZDJPY-W.jpg 
Hits:	1 
Größe:	133,7 KB 
ID:	905

Daily Chart - Created Using MT4-JFD-Brokers & FX-Bull-Tool

Tendenz:
Bleibt der gegenwärtige Auftrieb bestehen, sollte ein heutiger/morgiger Re-Test des Widerstands bei 79,65 JPY nicht überraschen. Ein Anstieg darüber verspricht einen weiteren Up-Move bis hin zur seit April etablierten Abwärtstrendlinie bei derzeit knapp 81,00 JPY. Dort wird es dann für dieses Währungspaar spannend. Denn erst ein Ausbruch darüber lässt den Chart wieder in einem bullischeren Licht erscheinen. Niveaus bis mindestens 84,50 JPY könnten dann allerdings ohne weiteres erfolgen. Das Mehrjahreshoch in Folge dessen auch wieder greifbar.

Unterhalb von 77,25 JPY wäre andererseits mitsamt Bruch des kurzfristigen Aufwärtstrends ein Rücklauf bis mindestens 75,00 JPY einzuplanen. Der Aufwärtstrend seit dem Frühjahr 2012 wäre dabei wieder im Interesse der Marktteilnehmer.

Christian Kämmerer
Head of Reseach & Analysis JFD Brokers Germany
JFD Brokers – Just FAIR and DIRECT
www.jfdbrokers.com

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	180713NZDJPY.jpg 
Hits:	1 
Größe:	131,7 KB 
ID:	904

Daily Chart - Created Using MT4-JFD-Brokers
Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert.