Technische Analyse Gold, Silber, WTI & Brent Rohöle


  1. #1
    Niall Delventhal

    Technische Analyse Gold, Silber, WTI & Brent Rohöle

    10.10. Technische Analyse - Rohstoffe: Gold, Silber, WTI & Brent Rohöle
    von Niall Delventhal, Junior Marktanalyst


    GOLD: Den dritten Tag infolge schließt das Edelmetall nun tiefer. Der Kurs läuft den Widerstand von 1752 an. Doch allzu getrübt sieht die Lage im Edelmetall meines Erachtens weiterhin nicht aus. Eine Tagesbetrachtung zeigt uns, dass wir noch kein tieferes Tief sahen, und es liegt keine drei Börsentage zurück, da erreichte das Edelmetall ein neues Hoch der Aufwärtsbewegung bei 1.795. Positive Arbeitsmarktdaten aus den USA leiteten im Goldkurs am Freitag den entstandenen Druck ein. Der Kurs notiert aktuell bei 1764. Inflationsrisiken verließen die Anleger verstärkt in den letzten Wochen Gold nachzufragen. Mit einer Aufhellung der US-Wirtschaft bzw. Zeichen für eine Aufhellung könnte der US-Dollar wieder an Attraktivität gewinnen. Das Edelmetall zeigte sich am Freitag wiederholt stark und überwand den Widerstand von 1.777/79 und 1.790, dem Februarhoch des Jahres und erreichte 1.795 vor der einsetzenden Schwäche am Freitag. Unterstützung folgt bei 1752.





    Die Non Commercials bauen die 9. Woche in Folge ihre Netto-Positionierung aus und zeigen bis dato eine Zuversicht in die Stärke des Edelmetalls. Erste Unterstützung bildet die im Chart gekennzeichnete Trendlinie, folgend der Range Support.
    Werfen wir einen Blick auf den letzten CoT-Report und der Positionierung der großen Marktteilnehmer am Gold-Futures-Markt der New York Commodity Exchange (Comex). Hinweis: Die aktuellsten CoT-Daten wurden am Freitag veröffentlicht und spiegeln die Positionierung von letzten Di. wider.


    Gold – New York Commodity Exchange (Comex)


    Die Commercials sind mit 269.270 (Vorwochen: 262.355, 249.633, 237.091) Kontrakten Netto-Short positioniert. Mit 2,64% erhöhten die Commercials ihre Netto-Short-Positionierung im Vergleich zur Vorwoche. Die Large Speculators sind mit 208.326 (Vorwochen: 203.896, 191.115, 182.016) Kontrakten Netto-Long positioniert und damit mit 2,17% stärker als die Woche zuvor. Small Speculators reduzierten Ihre Netto-Long-Positionierung bauten ihre Netto-Long-Positionierung um 4,25% aus. Das Open Interest fiel um 1,76% auf 480.908 Kontrakte.


    Tendenz der COT-Daten: Bullisch – Goldstärke; steht in Übereinstimmung mit dem Aufwärtstrend der seit Mitte Mai besteht. Nach den Entscheidungen mehrerer Zentralbanken (Europäische Zentralsbank, Fed, Bank of Japan) flüchteten Anleger verstärkt in den Rohstoff, um inflationsbedingte Risiken in ihren Portfolios zu reduzieren. Preisdruck kam am Freitag nach positiven Arbeitsmarktdaten der US aus. Anleger könnten nun verstärkt den US-Dollar attraktiv finden und ihr Goldengagement reduzieren. Der Trend ist steil und birgt somit Risiken.





    Gold: 4-Stunden-Chart (XAU/USD) erstellt mit FXCMs Trading Station


    Unterstützungslevel: 1.752 & 1.742/1.736 & 1.716
    Widerstandslevel: 1.777/1.779 & 1.790 & 1.800


    SILBER: Der Silberkurs verläuft seit über einem Tag an der Unterstützung von 33,85 und notiert weiterhin in der Konsoldierungszone zwischen 33,5 - 35,1. Bruch der oberen Rangebegrenzung legt 35,4 als Oberseitenziel frei. Der auf die 35,4 folgende Widerstand liegt beim letzten signifikanten Hoch vom Februar von 37,47, das sich wie im Chart zu sehen nicht lange hielt. Unterstützung findet der Kurs bei Bruch der unteren Rangebegrenzung von 33,5 bei 32,5 & 31,4.
    Werfen wir einen Blick auf den aktuellsten CoT-Report und der Positionierung der großen Marktteilnehmer am Silber-Futures-Markt der New York Commodity Exchange (Comex). Hinweis: Die aktuellsten CoT-Daten wurden letzten Freitagveröffentlicht und spiegeln die Positionierung von letzten Di. wider.


    Silber – New York Commodity Exchange (Comex)


    Die Commercials sind mit 57.840 Kontrakten (Vorwochen:51.659, 50.474, 47.272 Kontrakte) Netto-Short positioniert. Mit 11,97% bauten die Commercials ihre Netto-Short-Positionierung im Vergleich zur Vorwoche aus. Die Large Speculators sind mit 38.118 (Vorwochen: 34.010, 32.555, 31.482 Kontrakte) Netto-Long positioniert und damit 12,08% stärker Long aufgestellt als die Woche zuvor. Small Speculators bauten Ihre Netto-Long-Positionierung mit 11,75% ab auf 19722 Kontrakte. Das Open Interest stieg um 4,47% auf 139117
    Kontrakte.


    Tendenz der COT-Daten: bullisch - Silberstärke; steht in Kongruenz mit dem Aufwärtstrend, der im August ankurbelte. Auch im Silber liegen signifikante Widerstandslevel (35,3; 37,4) nah des aktuellen Kurses. Steile Trends birgen Risiken und sind anfällig für Korrekturen.





    Silber: 4-Stunden-Chart (XAG/USD) erstellt mit FXCMs Trading Station


    Unterstützungslevel: 33,8/33,5 & 32,50 & 29,8
    Widerstandslevel: 35 & 35,4 & 37,47


    WTI & Brent Rohöl


    WTI Rohöl: Es gleicht weiterhin einem Range-Play – der Kurs federte erneut von der 88,33 (38er Fib. Retracement) zurück an die 91,72 (50er Fib. Retracement) . Der aktuelle Kurs notiert bei 92. Das nächste Oberseitenziel sehen wir bei 93,2. Als Unterseitenziel ziehen wir bei einem erneuten Durchbrechen der 91,72 wieder die 88,33 heran.
    Werfen wir einen Blick auf den aktuellsten CoT-Report und der Positionierung der großen Marktteilnehmer am WTI-Futures-Markt der New York Commodity Exchange (Comex). Hinweis: Die aktuellsten CoT-Daten wurden letzten Freitag veröffentlicht und spiegeln die Positionierung von letzten Di. wider.


    WTI Rohöl – New York Mercantile Exchange (NYMEX)


    Die Commercials sind mit 225.819 Kontrakten Netto-Short positioniert. Mit 8,29 % bauten die Commercials ihre Netto-Short-Positionierung im Vergleich zur Vorwoche ab (Vorwochen: 246.240, 286.265, 265.707 Kontrakte). Die Large Speculators sind mit 213.724 Kontrakten (Vorwoche: 227.145, 271.992, 251.027 Kontrakte) Netto-Long positioniert und damit 5,91% schwächer als die Woche zuvor. Small Speculators bauten Ihre Netto-Long-Positionierung um 36,66% ab auf 12095
    Kontrakte. Das Open Interest stieg lediglich um 0,04% auf 2.054.803 Kontrakte.
    Tendenz der COT-Daten:Bärisch; Steht in Übereinstimmung mit der seit 3 Wochen anhaltenden Schwäche.


    WTI



    WTI Crude Oil: 4-Stunden-Chart (USOil) erstellt mit FXCMs Trading Station


    Unterstützungslevel: 88,3 & 86,9
    Widerstandslevel: 91,7 & 93,9 & 95,1 & 98,2
    Brent: Der Kurs überwand den Widerstandsbereich von 111,2 – 112,7. Im Fall weiterer Stärke sehen wir ein Oberseitenziel bei 116,3, sollte die 112,7 nachhaltig überwunden werden. Ziel der Unterseite wäre vorerst ein Rücklauf zurück an die 111,2, folgendes Ziel bildet das Tief von letztem Mi. bei 107,6.







    Brent Crude Oil: 4-Studen-Chart (UKOil) erstellt mit FXCMs Trading Station


    Unterstützungslevel: 107 & 103,9 & 102,3
    Widerstandslevel:111,29/112,7 & 116,7 & 117,9 & 120


    Neu: Bleiben Sie über Veröffentlichungen von DailyFX-Artikeln informiert, über Twitter: https://twitter.com/NiallDelventhal

  2. #2
    Niall Delventhal
    11.10. Technische Analyse - Rohstoffe: Gold, Silber, WTI & Brent Rohöle
    von Niall Delventhal, Junior Marktanalyst


    GOLD: Gold hat am frühen Morgen sich vorerst von der Unterstützung bei etwa 1.758 abgesetzt, ein Level an dem der Kurs den Vortag über handelte. Die nächste Unterstützung findet der Kurs bei 1752 an. Die Tagesbetrachtung zeigt uns weiterhin, dass wir noch trotz der letzten bearishen Tages kein tieferes Tief sahen, und es liegt keine vier Börsentage zurück, da erreichte das Edelmetall ein neues Hoch der Aufwärtsbewegung bei 1.795. Positive Arbeitsmarktdaten aus den USA leiteten im Goldkurs am Freitag den entstandenen Druck ein. Der Kurs notiert aktuell bei 1767. Inflationsrisiken verließen die Anleger verstärkt in den letzten Wochen Gold nachzufragen. Mit einer Aufhellung der US-Wirtschaft bzw. Zeichen für eine Aufhellung könnte der US-Dollar wieder an Attraktivität gewinnen. Das Edelmetall zeigte sich am Freitag wiederholt stark und überwand den Widerstand von 1.777/79 und 1.790, dem Februarhoch des Jahres und erreichte 1.795 vor der einsetzenden Schwäche am Freitag.
    Die Non Commercials bauen die 9. Woche in Folge ihre Netto-Positionierung aus und zeigen bis dato eine Zuversicht in die Stärke des Edelmetalls. Erste Unterstützung bildet die im Chart gekennzeichnete Trendlinie, folgend der Range Support.
    Werfen wir einen Blick auf den letzten CoT-Report und der Positionierung der großen Marktteilnehmer am Gold-Futures-Markt der New York Commodity Exchange (Comex). Hinweis: Die aktuellsten CoT-Daten wurden am Freitag veröffentlicht und spiegeln die Positionierung von letzten Di. wider.
    Gold – New York Commodity Exchange (Comex)
    Die Commercials sind mit 269.270 (Vorwochen:262.355, 249.633, 237.091) Kontrakten Netto-Short positioniert. Mit 2,64%erhöhten die Commercials ihre Netto-Short-Positionierung im Vergleich zur Vorwoche.
    Die Large Speculators sind mit 208.326 (Vorwochen: 203.896, 191.115,182.016) Kontrakten Netto-Long positioniert und damit mit 2,17% stärker als die Woche zuvor. Small Speculators reduzierten Ihre Netto-Long-Positionierung bauten ihre Netto-Long-Positionierung um 4,25% aus . Das Open Interest fiel um 1,76% auf 480.908 Kontrakte.





    Tendenz der COT-Daten: Bullisch – Goldstärke; steht in Übereinstimmung mit dem Aufwärtstrend der seit Mitte Mai besteht. Nach den Entscheidungen mehrerer Zentralbanken (Europäische Zentralsbank, Fed, Bank of Japan) flüchteten Anleger verstärkt in den Rohstoff, um inflationsbedingte Risiken in ihren Portfolios zu reduzieren. Preisdruck kam am Freitag nach positiven Arbeitsmarktdaten der US aus. Anleger könnten nun verstärkt den US-Dollar attraktiv finden und ihr Goldengagement reduzieren. Der Trend ist steil und birgt somit Risiken.





    Gold: 4-Stunden-Chart (XAU/USD) erstellt mit FXCMs Trading Station


    Unterstützungslevel: 1.752 & 1.742/1.736 & 1.716
    Widerstandslevel: 1.777/1.779 & 1.790 & 1.800


    SILBER: Der Silberkurs verlief den letzten Tag an der Unterstützung von 33,85, von dem sich mit dem aktuell Stand von 34,24 absetzen konnte. Der Kurs notiert weiterhin in der Konsoldierungszone zwischen 33,5 - 35,1. Bruch der oberen Rangebegrenzung legt 35,4 als Oberseitenziel frei. Der auf die 35,4 folgende Widerstand liegt beim letzten signifikanten Hoch vom Februar von 37,47, das sich wie im Chart zu sehen nicht lange hielt. Unterstützung findet der Kurs bei Bruch der unteren Rangebegrenzung von 33,5 bei 32,5 & 31,4.
    Werfen wir einen Blick auf den aktuellsten CoT-Report und der Positionierung der großen Marktteilnehmer am Silber-Futures-Markt der New York Commodity Exchange (Comex). Hinweis: Die aktuellsten CoT-Daten wurden letzten Freitag (veröffentlicht und spiegeln die Positionierung von letzten Di. wider.


    Silber – New York Commodity Exchange (Comex)


    Die Commercials sind mit 57.840Kontrakten (Vorwochen:51.659,50.474,47.272 Kontrakte) Netto-Short positioniert. Mit 11,97% bauten die Commercials ihre Netto-Short-Positionierung im Vergleich zur Vorwoche aus. Die Large Speculators sind mit 38.118 (Vorwochen: 34.010, 32.555, 31.482 Kontrakte) Netto-Long positioniert und damit 12,08% stärker Long aufgestellt als die Woche zuvor. Small Speculators bauten Ihre Netto-Long-Positionierung mit 11,75% ab auf 19722 Kontrakte. Das Open Interest stieg um 4,47% auf139117Kontrakte.
    Tendenz der COT-Daten: bullisch - Silberstärke; steht in Kongruenz mit dem Aufwärtstrend, der im August ankurbelte. Auch im Silber liegen signifikante Widerstandslevel (35,3; 37,4) nah des aktuellen Kurses. Steile Trends birgen Risiken und sind anfällig für Korrekturen.





    Silber: 4-Stunden-Chart (XAG/USD) erstellt mit FXCMs Trading Station
    Unterstützungslevel: 33,8/33,5 & 32,50 & 29,8
    Widerstandslevel: 35 & 35,4 & 37,47


    WTI & Brent Rohöl

    Heute 17:00 Uhr - US-Öllagerbestände/ Oil inventories



    WTI Rohöl: Das Oberseitenziel von 93,2 nach Überschreiten der der 91,7 wurde kurzzeitig erreicht, bevor der Kurs wieder unter die 91,72 rutschte. Ein Unterseitenziel sehen wir erneut beim 38er Fib. Retracement bei 88,3 und ein das nächste Oberseitenziel ebenfalls erneut bei 93,2.
    Werfen wir einen Blick auf den aktuellsten CoT-Report und der Positionierung der großen Marktteilnehmer am WTI-Futures-Markt der New York Commodity Exchange (Comex). Hinweis: Die aktuellsten CoT-Daten wurden letzten Freitagveröffentlicht und spiegeln die Positionierung von letzten Di. wider.
    WTI Rohöl – New York Mercantile Exchange (NYMEX)
    Die Commercials sind mit225.819 Kontrakten Netto-Short positioniert. Mit 8,29 % bauten die Commercials ihre Netto-Short-Positionierung im Vergleich zur Vorwoche ab (Vorwochen: 246.240,286.265, 265.707 Kontrakte). Die Large Speculators sind mit 213.724Kontrakten (Vorwoche: 227.145,271.992,251.027 Kontrakte) Netto-Long positioniert und damit 5,91% schwächer als die Woche zuvor. Small Speculators bauten Ihre Netto-Long-Positionierung um36,66% ab auf 12095 Kontrakte. Das Open Interest stieg lediglich um 0,04% auf 2054803Kontrakte.
    Tendenz der COT-Daten:Bärisch; Steht in Übereinstimmung mit der seit 3 Wochen anhaltenden Schwäche.


    WTI



    WTI Crude Oil: 4-Stunden-Chart (USOil) erstellt mit FXCMs Trading Station


    Unterstützungslevel: 88,3& 86,9
    Widerstandslevel: 91,7 &93,9 & 95,1 & 98,2


    Brent: Der Kurs überwand den Widerstandsbereich von 111,2 – 112,7. Im Fall weiterer Stärke sehen wir ein Oberseitenziel bei 116,3 Ziel der Unterseite wäre vorerst ein Rücklauf zurück an die 111,2. Das folgende Ziel auf der Unterseite bildet das Tief von letztem Mi. bei 107,6.



    Brent Crude Oil: 4-Studen-Chart (UKOil)erstellt mit FXCMs Trading Station


    Unterstützungslevel: 107 & 103,9 & 102,3
    Widerstandslevel:111,29/112,7 & 116,7 & 117,9 & 120
    Neu: Bleiben Sie über Veröffentlichungen von DailyFX-Artikeln informiert, über Twitter: https://twitter.com/NiallDelventhal

  3. #3
    Niall Delventhal
    16.10. Technische Analyse - Rohstoffe: Gold, Silber, WTI & Brent Rohöle


    GOLD: In der Tagesbetrachtung brach Gold gestern durch das letzte Swing-Tief der Aufwärtsbewegung bei 1736, einem Level auf dem der Kurs schlussendlich auch schloss. Mit der Veröffentlichung der vorläufigen US-Einzelhandelsumsatzzahlen, die mit einem Zuwachs von 1,1% besser als erwartet ausfielen, geriet Gold um 14:30 Uhr unter Druck. Schlusskurse unter der 1736 könnten verstärkt bearish gestimmte Marktteilnehmer auf den Plan rufen. Oberseitenziele bilden die 1.779 und darauf folgend die 1.790. Bei einer anhaltenden Schwäche können die Marken von 1.725 und folgend bei 1.717, dem 38% Retracement der Aufwärtsbewegung, vom Tief des 15.08. & Hoch des 5.10., anvisiert werden.Die Non Commercials zeigten sich zuletzt noch positiv hinsichtlich Goldstärke gestimmt, doch diese auch als Large Speculators bezeichneten Anleger, agieren in erster Trendfolgend, sollte sich die Schwächephase heute fortsetzen, wird die nächste Veröffentlichung der Non Commercials der CFTC am Freitag möglicherweise eine Distanzierung der Non Commercials von Long-Positionen vorweisen. Die letzten Daten:

    Gold
    New York Commodity Exchange (Comex)


    Markt Commercials Commercials
    Veränderung zur Vorwoche
    Non Commercials Non Commercials
    Veränderung zur Vorwoche
    Small Speculators Small Speculators
    Veränderung zur Vorwoche
    Open Interest Open Interest
    Veränderung zur Vorwoche
    Gold - COMEX -266.988 2.282 211.949 3.623 55.039 -5.905 484.359 3.451
    Die Large Speculators bauten letzte Woche weiterhin netto ihr Goldengagement aus.

    Isolierte Betrachtung der Non Commercials Netto-Positionierung


    Tendenz
    der COT-Daten: 8 Wochen in Folge bauen die Non Commercials Ihre Netto-Longpositionierung aus. Dieses Bild steht in Übereinstimmung mit dem übergeordneten Aufwärtstrend. Der Kurs könnte nach COT Daten aktuell Luft holen, um anschließend neue Hochs anzugreifen.



    Gold: Tageschart (XAU/USD) erstellt mit FXCMs Trading Station
    Unterstützungslevel: 1.752 & 1.742/1.736 & 1.716Widerstandslevel: 1.777/1.779 & 1.790 & 1.800


    SILBER:
    Der Silberkurs brach die untere Rangebegrenzung und notiert aktuell bei 32,89. Die nächstliegende Unterstützung findet der Kurs bei 32,6 und darauf folgend bei 30,2. Auch in diesem Metall bauten die Non Commercials Ihre Netto-Longpositionierung aus. Oberseitenziele bilden die obere Range-Begrenzung von 35,02 & darauf folgend die 35,4. Der auf die 35,4 folgende Widerstand liegt beim letzten signifikanten Hoch vom Februar von 37,47, das sich zu diesem Zeitpunkt nicht lange hielt. Unterstützung findet der Kurs bei Bruch der unteren Rangebegrenzung von 33,0 bei 32,5 & 31,4.

    Silber –
    New York Commodity Exchange (Comex)
    COT Daten


    Markt Commercials Commercials
    Veränderungzur Vorwoche
    Non Commercials NonCommercials
    Veränderungzur Vorwoche
    Small Speculators Small Speculators
    Veränderung zur Vorwoche
    Open Interest Open Interest
    Veränderung zur Vorwoche
    Silber
    COMEX
    -18.810 -3.387 -16.843 66 -129.177 805 49.398 2.162


    Isolierte Betrachtung der Non Commercials Netto-Positionierung


    Tendenz
    der COT-Daten: bullisch - Silberstärke; steht in Übereinstimmung mit dem Aufwärtstrend, der im August ankurbelte. Der Kurs hingegen geriet in den letzten Wochen verstärkt unter Druck.


    Tageschart (XAG/USD) erstellt mit FXCMs Trading Station

    Unterstützungslevel:
    32,50 & 30,2
    Widerstandslevel: 35 & 35,4 & 37,47


    WTI & Brent Rohöl
    WTI Rohöl: Der gestrige Tag im WTI fiel volatil aus. Ein Unterseitenziel liegt erneut bei 88,33, als Oberseitenziel könnte die 93,2 nach nachhaltigem Überschreiten der 91,7 (dem 50% Fib. Retracement) anvisiert werden. Die COT weisen eine leichte bullische Tendenz auf.


    WTI Rohöl –
    New York Mercantile Exchange (NYMEX)

    Markt Commercials Commercials
    Veränderungzur Vorwoche
    Non Commercials NonCommercials
    Veränderungzur Vorwoche
    Small Speculators Small Speculators
    Veränderung zur Vorwoche
    Open Interest Open Interest
    Veränderung zur Vorwoche
    WTI
    NYMEX & ICE
    -226.462 -643 228.687 12.764 -2.225 -5.952 2.063.388 8.585


    Isolierte Betrachtung der Non Commercials Netto-Positionierung




    Tendenz
    der COT-Daten:Leicht Bullisch; Steht in Übereinstimmung mit dem übergeordneten Aufwärtstrend.

    WTI
    WTI Crude Oil: 4-Stunden-Chart (USOil) erstellt mit FXCMs Trading StationUnterstützungslevel: 88,3& 86,9Widerstandslevel: 91,7 &93,9 & 95,1 & 98,2

    B
    rent: Der Kurs überwand den Widerstandsbereich von 111,2 – 112,7. Im Fall weiterer Stärke sehen wir ein Oberseitenziel bei 116,3. Ziel der Unterseite wäre vorerst ein Rücklauf zurück an die 111,2. Das folgende Ziel auf der Unterseite bildet das Tief von letztem Mi. bei 107,6.


    Brent Crude Oil: 4-Studen-Chart (UKOil)erstellt mit FXCMs Trading Station
    Unterstützungslevel: 107 & 103,9 & 102,3Widerstandslevel:111,29/112,7 & 116,7 & 117,9 & 120

    Neu:
    Bleiben Sie über Veröffentlichungen von DailyFX-Artikeln informiert, über Twitter:https://twitter.com/NiallDelventhal

  4. #4
    Niall Delventhal
    17.10. Technische Analyse - Rohstoffe: Gold, Silber, WTI & Brent Rohöle

    von Niall Delventhal, Junior Marktanalyst

    GOLD: Das letzte Swing-Tief der Rallye im Gold von 1736 bot dem Kurs Unterstützung. Der Goldkurs ist kurz davor wieder in die Range von 1.752 – 1.779 zu verlaufen, die seit über ein Monat eine Bedeutung spielt. Die untere Rangeunterstützung könnte kurzfristig einen Widerstand darstellen. Oberseitenziele bilden die 1.779 und darauf folgend die 1.790. Bei einer anhaltenden Schwäche und einem Bruch der 1.736 können die Marken von 1.725 und folgend bei 1.717, dem 38% Retracement der Aufwärtsbewegung, vom Tief des 15.08. & Hoch des 5.10., auf der Unterseite anvisiert werden.
    Die Non Commercials zeigten sich zuletzt noch positiv hinsichtlich Goldstärke gestimmt. Die letzten Daten:

    Gold
    New York Commodity Exchange (Comex)

    Markt Commercials Commercials
    Veränderung zur Vorwoche
    Non Commercials Non Commercials
    Veränderung zur Vorwoche
    Small Speculators Small Speculators
    Veränderung zur Vorwoche
    Open Interest Open Interest
    Veränderung zur Vorwoche
    Gold - COMEX -266.988 2.282 211.949 3.623 55.039 -5.905 484.359 3.451

    Die Large Speculators bauten letzte Woche weiterhin netto ihr Goldengagement aus.


    Isolierte Betrachtung der Non Commercials Netto-Positionierung



    Tendenz
    der COT-Daten: 8 Wochen in Folge bauen die Non Commercials Ihre Netto-Longpositionierung aus. Dieses Bild steht in Übereinstimmung mit dem übergeordneten Aufwärtstrend. Der Kurs könnte nach COT Daten aktuell Luft holen, um anschließend neue Hochs anzugreifen.




    Gold: 4-Stunden-Chart (XAU/USD) erstellt mit FXCMs Trading Station
    Unterstützungslevel: 1.752 & 1.742/1.736 & 1.716
    Widerstandslevel: 1.777/1.779 & 1.790 & 1.800


    SILBER: Der Silberkurs brach zuletzt durch die untere Rangebegrenzung und fand eine Unterstützung bei 32,6. Die nächstliegende Unterstützung findet der Kurs bei 30,2. Auch in diesem Metall bauten die Non Commercials Ihre Netto-Long-Positionierung aus. Oberseitenziele bilden die obere Range-Begrenzung von 35,02 & darauf folgend die 35,4. Der auf die 35,4 folgende Widerstand liegt beim letzten signifikanten Hoch vom Februar von 37,47, das sich zu diesem Zeitpunkt nicht lange hielt.
    Die letzten COT Daten zeigten kein eindeutiges Bild mit lediglich einem Plus von 66 Kontrakten bauten die Non Commercials jedoch weiterhin ihr Netto-Long-Engagement aus. Ein kleines Plus in Relation – ein Zeichen für eine Abschwächung? Womöglich, die Non Commercials positionieren sich schließlich trendfolgend am Markt, aber auf der Kehrseite steht nun einmal ein Ausbau der Long-Positionen,mag dieser auch klein sein, dieser Ausbau bleibt aus meiner Sicht ein Zeichen weiterer Zuversicht in Silberstärke.


    SilberNew York Commodity Exchange (Comex)

    Markt Commercials Commercials
    Veränderungzur Vorwoche
    Non Commercials NonCommercials
    Veränderungzur Vorwoche
    Small Speculators Small Speculators
    Veränderung zur Vorwoche
    Open Interest Open Interest
    Veränderung zur Vorwoche
    Silber
    COMEX
    -18.810 -3.387 -16.843 66 -129.177 805 49.398 2.162


    Isolierte Betrachtung der Non Commercials Netto-Positionierung




    Tendenz
    der COT-Daten: bullisch - Silberstärke; steht in Übereinstimmung mit dem Aufwärtstrend, der im August ankurbelte. Der Kurs hingegen geriet in den letzten Wochen verstärkt unter Druck.




    Silber: 4-Stunden-Chart (XAG/USD) erstellt mit FXCMs Trading Station
    Unterstützungslevel: 32,50 & 30,2
    Widerstandslevel: 35 & 35,4 & 37,47


    WTI & Brent Rohöle

    Heute: 16:30 US-Öllagerbestände

    WTI Rohöl: Das 38er Fib. Retracement, gemessen am Abwärtstrend vom Hoch des 1. Mai bis zum 28. Juni bildet den Boden der Range, die wir seit seit einem Monat im WTI beobachten können. Der Widerstand von 93,2 grenzte in diesem Zeitraum die Bewegung auf der Oberseite ein. Der gestrige Tag im WTI fiel volatil aus. Ein Unterseitenziel liegt erneut bei 88,33, als Oberseitenziel könnte die 93,2 nach nachhaltigem Überschreiten der 91,7 (dem 50% Fib. Retracement) anvisiert werden. Die COT weisen eine leichte bullische Tendenz auf.

    WTI Rohöl – New York Mercantile Exchange (NYMEX)

    Markt Commercials Commercials
    Veränderungzur Vorwoche
    Non Commercials NonCommercials
    Veränderungzur Vorwoche
    Small Speculators Small Speculators
    Veränderung zur Vorwoche
    Open Interest Open Interest
    Veränderung zur Vorwoche
    WTI
    NYMEX & ICE
    -226.462 -643 228.687 12.764 -2.225 -5.952 2.063.388 8.585

    Isolierte Betrachtung der Non Commercials Netto-Positionierung




    Tendenz
    der COT-Daten: Leicht Bullisch; Steht in Übereinstimmung mit dem übergeordneten Aufwärtstrend.

    WTI




    WTI Crude Oil: 4-Stunden-Chart (USOil) erstellt mit FXCMs Trading Station
    Unterstützungslevel: 88,3& 86,9
    Widerstandslevel: 91,7 &93,9 & 95,1 & 98,2


    Brent: Der Kurs überwand den Widerstandsbereich von 111,2 – 112,7. Im Fall weiterer Stärke sehen wir ein Oberseitenziel bei 116,3. Ziel der Unterseite wäre vorerst ein Rücklauf zurück an die 111,2. Das folgende Ziel auf der Unterseite bildet das Tief von vorletztem Mi. bei 107,6.




    Brent Crude Oil: 4-Studen-Chart (UKOil)erstellt mit FXCMs Trading Station
    Unterstützungslevel: 107 & 103,9 & 102,3
    Widerstandslevel:111,29/112,7 & 116,7 & 117,9 & 120
    Neu: Bleiben Sie über Veröffentlichungen von DailyFX-Artikeln informiert, über Twitter:https://twitter.com/NiallDelventhal


    DailyFX bietet Forex-Nachrichten der Wirtschaftsdaten und politischen Events, die die Währungsmärkte beeinflussen.
    Erlernen Sie den Währungshandel mit einem kostenlosen Demokonto und Charts von FXCM.

  5. #5
    Niall Delventhal
    19.10. Technische Analyse - Rohstoffe: Gold, Silber, WTI & Brent Rohöle

    von Niall Delventhal, Junior Marktanalyst


    GOLD: Für den Goldkurs mehren sich die Aussagen vieler Analysten einer Forsetzung der bearishen Kraft, dabei besteht aus meiner Sicht durchaus noch Potential für die Oberseite. Bei einem Rücklauf in die Range von 1.752- 1.779, die seit dem bullishen Run im Asset eine signifikante Rolle spielte, würde sich das Edelmetall eine wichtige Unterstützung zurück erkämpfen. Die frühere Unterstützung der blau gekennzeichneten Range bot einen Widerstand. Einen Bruch aus dem Abwärtstrendkanal könnten wir als Bestätigung einer Aufhellung der Entwicklung heranziehen. Oberseitenziele bilden die 1.779 und darauf folgend die 1.790.
    Das letzte Swing-Tief der Rallye im Gold von 1.736 bot dem Kurs auf der Unterseite Unterstützung. Bei einer anhaltenden Schwäche und einem Bruch der 1.736 können die Marken von 1.725 und folgend bei 1.717, dem 38% Retracement der Aufwärtsbewegung, vom Tief des 15.08. & Hoch des 5.10., auf der Unterseite anvisiert werden.
    Die Non Commercials zeigten sich zuletzt noch positiv hinsichtlich Goldstärke, die auch als large Speculators bezeichneten Anleger bauten letzte Woche weiterhin netto ihr Goldengagement aus. Die heutige Veröffentlichung der CFTC wird zeigen ob auch diese Woche die COT-Daten dieses Bild zeichnen. Die Non Commercials treten trendfolgend am Markt auf, sodass eine andauernde Schwächephase auch zu Reduzierungen der Long-Positionen der Non Commercials führt.
    Tendenz der letzten COT-Daten: 8 Wochen in Folge bauen die Non Commercials Ihre Netto-Longpositionierung aus. Dieses Bild steht in Übereinstimmung mit dem übergeordneten Aufwärtstrend. Der Kurs könnte nach COT Daten aktuell Luft holen, um anschließend neue Hochs anzugreifen.





    Gold: 4-Stunden-Chart (XAU/USD) erstellt mit FXCMs Trading Station


    Unterstützungslevel: 1.742/1.736 & 1.716
    Widerstandslevel: 1.752 &1.777/1.779 & 1.790 & 1.800


    SILBER: Der Silberkurs brach zuletzt durch die untere Rangebegrenzung und fand eine Unterstützung bei 32,6. Die nächstliegende Unterstützung findet der Kurs bei 30,2. Auch in diesem Metall bauten die Non Commercials Ihre Netto-Long-Positionierung aus. Oberseitenziele bilden die obere Range-Begrenzung von 35,02 & darauf folgend die 35,4. Der auf die 35,4 folgende Widerstand liegt beim letzten signifikanten Hoch vom Februar von 37,47, das sich zu diesem Zeitpunkt nicht lange hielt.
    Die letzten COT Daten zeigten kein eindeutiges Bild mit lediglich einem Plus von 66 Kontrakten bauten die Non Commercials jedoch weiterhin ihr Netto-Long-Engagement aus. Ein kleines Plus in Relation – ein Zeichen für eine Abschwächung? Womöglich, die Non Commercials positionieren sich schließlich trendfolgend am Markt, aber auf der Kehrseite steht nun einmal ein Ausbau der Long-Positionen, mag dieser auch klein sein, dieser Ausbau bleibt aus meiner Sicht ein Zeichen weiterer Zuversicht in Silberstärke. Charttechnisch sollte der Kurs sollte zunächst den im unteren 4-Stunden-Chart eingezeichneten Abwärtstrendkanal überwinden, bevor der Boden der Range bei 33,8 als nächstes als Ziel anvisiert werden könnte.
    Tendenz der COT-Daten: bullisch - Silberstärke; steht in Übereinstimmung mit dem Aufwärtstrend, der im August ankurbelte. Der Kurs hingegen geriet in den letzten Wochen verstärkt unter Druck.





    Silber:4-Stunden-Chart (XAG/USD) erstellt mit FXCMs Trading Station
    Unterstützungslevel: 32,50 & 30,2
    Widerstandslevel: 35 & 35,4 & 37,47


    WTI & Brent Rohöl


    WTI Rohöl: Das 38er Fib. Retracement, gemessen am Abwärtstrend vom Hoch des 1. Mai bis zum 28. Juni bildet den Boden der Range, die wir seit einem Monat im WTI beobachten können. Der Widerstand von 93,2 grenzte in diesem Zeitraum die Bewegung auf der Oberseite ein. Ein Unterseitenziel liegt erneut bei 88,33, als Oberseitenziel könnte die 93,2 nach anvisiert werden. Die letzten COT Daten wiesen eine leichte bullische Tendenz auf.
    Tendenz der COT-Daten: Leicht bullisch; Steht in Übereinstimmung mit dem übergeordneten Aufwärtstrend.


    WTI



    WTI Crude Oil: 4-Stunden-Chart (USOil) erstellt mit FXCMs Trading Station


    Unterstützungslevel: 88,3& 86,9
    Widerstandslevel: 91,7 &93,9 & 95,1 & 98,2


    Brent: Der Kurs überwand den Widerstandsbereich von 111,2 – 112,7, der jetzt zur Unterstützung wird. Im Fall weiterer Stärke sehen wir ein Oberseitenziel bei 116,3. Ziel der Unterseite wäre vorerst ein Rücklauf zurück an die 111,2. Das folgende Ziel auf der Unterseite bildet das Tief von vorletztem Mi. bei 107,6.





    Brent Crude Oil: 4-Studen-Chart (UKOil)erstellt mit FXCMs Trading Station


    Unterstützungslevel: 107 & 103,9 & 102,3
    Widerstandslevel:111,29/112,7 & 116,7 & 117,9 & 120

  6. #6
    Niall Delventhal
    19.10. Technische Analyse - Rohstoffe: Gold, Silber, WTI & Brent Rohöle

    von Niall Delventhal, Junior Marktanalyst DailyFX.de


    GOLD: Für den Goldkurs mehren sich die Aussagen vieler Analysten einer Forsetzung der bearishen Kraft, dabei besteht aus meiner Sicht durchaus noch Potential für die Oberseite. Bei einem Rücklauf in die Range von 1.752- 1.779, die seit dem bullishen Run im Asset eine signifikante Rolle spielte, würde sich das Edelmetall eine wichtige Unterstützung zurück erkämpfen. Die frühere Unterstützung der blau gekennzeichneten Range bot einen Widerstand. Einen Bruch aus dem Abwärtstrendkanal könnten wir als Bestätigung einer Aufhellung der Entwicklung heranziehen. Oberseitenziele bilden die 1.779 und darauf folgend die 1.790.
    Das letzte Swing-Tief der Rallye im Gold von 1.736 bot dem Kurs auf der Unterseite Unterstützung. Bei einer anhaltenden Schwäche und einem Bruch der 1.736 können die Marken von 1.725 und folgend bei 1.717, dem 38% Retracement der Aufwärtsbewegung, vom Tief des 15.08. & Hoch des 5.10., auf der Unterseite anvisiert werden.
    Die Non Commercials zeigten sich zuletzt noch positiv hinsichtlich Goldstärke, die auch als large Speculators bezeichneten Anleger bauten letzte Woche weiterhin netto ihr Goldengagement aus. Die heutige Veröffentlichung der CFTC wird zeigen ob auch diese Woche die COT-Daten dieses Bild zeichnen. Die Non Commercials treten trendfolgend am Markt auf, sodass eine andauernde Schwächephase auch zu Reduzierungen der Long-Positionen der Non Commercials führt.
    Tendenz der letzten COT-Daten: 8 Wochen in Folge bauen die Non Commercials Ihre Netto-Longpositionierung aus. Dieses Bild steht in Übereinstimmung mit dem übergeordneten Aufwärtstrend. Der Kurs könnte nach COT Daten aktuell Luft holen, um anschließend neue Hochs anzugreifen.





    Gold: 4-Stunden-Chart (XAU/USD) erstellt mit FXCMs Trading Station


    Unterstützungslevel: 1.742/1.736 & 1.716
    Widerstandslevel: 1.752 &1.777/1.779 & 1.790 & 1.800


    SILBER: Der Silberkurs brach zuletzt durch die untere Rangebegrenzung und fand eine Unterstützung bei 32,6. Die nächstliegende Unterstützung findet der Kurs bei 30,2. Auch in diesem Metall bauten die Non Commercials Ihre Netto-Long-Positionierung aus. Oberseitenziele bilden die obere Range-Begrenzung von 35,02 & darauf folgend die 35,4. Der auf die 35,4 folgende Widerstand liegt beim letzten signifikanten Hoch vom Februar von 37,47, das sich zu diesem Zeitpunkt nicht lange hielt.
    Die letzten COT Daten zeigten kein eindeutiges Bild mit lediglich einem Plus von 66 Kontrakten bauten die Non Commercials jedoch weiterhin ihr Netto-Long-Engagement aus. Ein kleines Plus in Relation – ein Zeichen für eine Abschwächung? Womöglich, die Non Commercials positionieren sich schließlich trendfolgend am Markt, aber auf der Kehrseite steht nun einmal ein Ausbau der Long-Positionen, mag dieser auch klein sein, dieser Ausbau bleibt aus meiner Sicht ein Zeichen weiterer Zuversicht in Silberstärke. Charttechnisch sollte der Kurs sollte zunächst den im unteren 4-Stunden-Chart eingezeichneten Abwärtstrendkanal überwinden, bevor der Boden der Range bei 33,8 als nächstes als Ziel anvisiert werden könnte.
    Tendenz der COT-Daten: bullisch - Silberstärke; steht in Übereinstimmung mit dem Aufwärtstrend, der im August ankurbelte. Der Kurs hingegen geriet in den letzten Wochen verstärkt unter Druck.





    Silber:4-Stunden-Chart (XAG/USD) erstellt mit FXCMs Trading Station
    Unterstützungslevel: 32,50 & 30,2
    Widerstandslevel: 35 & 35,4 & 37,47



    WTI & Brent Rohöl


    WTI Rohöl: Das 38er Fib. Retracement, gemessen am Abwärtstrend vom Hoch des 1. Mai bis zum 28. Juni bildet den Boden der Range, die wir seit einem Monat im WTI beobachten können. Der Widerstand von 93,2 grenzte in diesem Zeitraum die Bewegung auf der Oberseite ein. Ein Unterseitenziel liegt erneut bei 88,33, als Oberseitenziel könnte die 93,2 nach anvisiert werden. Die letzten COT Daten wiesen eine leichte bullische Tendenz auf.
    Tendenz der COT-Daten: Leicht bullisch; Steht in Übereinstimmung mit dem übergeordneten Aufwärtstrend.


    WTI



    WTI Crude Oil: 4-Stunden-Chart (USOil) erstellt mit FXCMs Trading Station


    Unterstützungslevel: 88,3& 86,9
    Widerstandslevel: 91,7 &93,9 & 95,1 & 98,2


    Brent: Der Kurs überwand den Widerstandsbereich von 111,2 – 112,7, der jetzt zur Unterstützung wird. Im Fall weiterer Stärke sehen wir ein Oberseitenziel bei 116,3. Ziel der Unterseite wäre vorerst ein Rücklauf zurück an die 111,2. Das folgende Ziel auf der Unterseite bildet das Tief von vorletztem Mi. bei 107,6.





    Brent Crude Oil: 4-Studen-Chart (UKOil)erstellt mit FXCMs Trading Station
    Unterstützungslevel: 107 & 103,9 & 102,3
    Widerstandslevel:111,29/112,7 & 116,7 & 117,9 & 120

  7. #7
    Niall Delventhal
    22.10. Technische Analyse - Rohstoffe: Gold, Silber, WTI & Brent Rohöle

    von Niall Delventhal, Junior Marktanalyst

    GOLD: Die Schwäche im Goldkurs setzt sich fort, auch die Large Speculators der Futures Märkte, die trendfolgend sich positionieren, bauten letzten Di. ihre Netto-Long-Positionierung ab. Im 4-Stunden-Chart lässt sich die bearishe Entwicklung mit einem Abwärtstrendkanal einfangen. Die 1.717 bildet das 38% Retracement der Aufwärtsbewegung, vom Tief des 15.08. & Hoch des 5.10., für bullish gestimmte Anleger könnte dieses Level für Kaufspositionen interessant sein. Ein erstes Ziel bildet die Oberseite der im Chart blau gekennzeichneten Range bei 1.779, die den Kursverlauf größtenteils seit Mitte September bestimmte.Bei einem Rücklauf in die Range von 1.752- 1.779, die seit dem bullishen Run im Asset eine signifikante Rolle spielte, würde sich das Edelmetall eine wichtige Unterstützung zurück erkämpfen. Einen Bruch aus dem Abwärtstrendkanal könnten wir als Bestätigung einer Aufhellung der Entwicklung heranziehen. Bei einer anhaltenden Schwäche und einem Bruch der 1.717 könnte die Marke von 1.688 auf der Unterseite anvisiert werden.Tendenz der COT-

    Daten
    : Nach 8 Wochen des Long-Positionierungsausbaus der Non Commercials, reduzieren die Non Commercials ihre Netto-Positionierung um 17.929 Kontrakte. Die Non Commercial sind Trendfolger und der Positionierungsabbau der Long-Positionen signalisiert ein Verlust der Zuversicht dieser Gruppe der Large Speculators in die Goldstärke.


    Gold: 4-Stunden-Chart (XAU/USD) erstellt mit FXCMs Trading Station
    Unterstützungslevel:1.717 & 1.688
    Widerstandslevel: 1.742/1.736 & 1.752 &1.777/1.779 & 1.790 & 1.800

    SILBER:
    Anders als im Gold erfolgte im Silber kein Long-Positionierungsabbau der Large Speculators. Die Non Commercials bleiben somit zuversichtlich was die Silberstärke anbelangt. Das technische Bild ähnelt der Goldanalyse wir befinden uns in einem intakten Abwärtstrend. Der Kurs brach durch das 38% Retracement der Aufwärtsbewegung vom Tief des 15. August bis zum Hoch des 1. Oktobers. Unterstützung findet der Kurs bei 31,9, einen Bruch dieses Levels legt 30,2 als Unterseitenziel frei.
    Oberseitenziele bilden, bei einer Aufhellung des Bildes, die Widerstandslevel von 35und 35,4 bei einer Aufhellung des Bildes.Tendenz der COT-Daten: neutral; trotz der aktuellen Schwäche bauen die Non Commercials ihre Netto-Long-Position leicht aus. Ein möglicher Hinweis für eine Fortsetzung des Aufwärtstrends, auf der Kehrseite könnten die Non Commercials möglicherweise spät auf die Schwäche reagieren und erst in der/den Folgewoche(n) ihre Tendenz wechseln.


    Silber: 4-Stunden-Chart (XAG/USD) erstellt mit FXCMs Trading Station

    Unterstützungslevel:
    31,9 & 30,2
    Widerstandslevel: 32,50 & 33,8 & 35& 35,4 & 37,47
    WTI & Brent RohölWTI Rohöl: Das 38er Fib. Retracement, gemessen am Abwärtstrend vom Hoch des 1. Mai bis zum 28. Juni bildet den Boden der Range, die wir seit einem Monat im WTI beobachten können. Der Widerstand von 93,2 grenzte in diesem Zeitraum die Bewegung auf der Oberseite ein. Die Range-Begrenzungen können wir in diesem Seitwärtsmarkt als Ziele heranziehen. Ein Unterseitenziel liegt erneut bei 88,33, als Oberseitenziel könnte die 93,2 anvisiert werden. Die letzten COT Daten wiesen eine leichte bearishe Tendenz auf.
    Tendenz der COT-Daten: bearish

    WTI


    WTI Crude Oil: 4-Stunden-Chart (USOil) erstellt mit FXCMs Trading Station
    Unterstützungslevel: 88,3& 86,9
    Widerstandslevel: 91,7 &93,9 & 95,1 & 98,2

    B
    rent: Der Kurs notiert erneut unter dem Widerstandsbereich von 111,2 – 112,7. Im Fall eines Überwindens dieses Bereichs sehen wir sehen wir ein Oberseitenziel bei 116,3. Ziel der Unterseite wäre vorerst ein Rücklauf nah an die 107,6. Das folgende Ziel auf der Unterseite bildet das Tief von vorletztem Mi. bei 107,6.


    Brent Crude Oil: 4-Studen-Chart (UKOil) erstellt mit FXCMs Trading Station

    Unterstützungslevel:
    107 & 103,9 & 102,3
    Widerstandslevel:111,29/112,7 & 116,7 & 117,9 & 120


  8. #8
    Niall Delventhal
    01.11. Technische Analyse - Rohstoffe: Gold, Silber, WTI & Brent Rohöle

    von Niall Delventhal, Junior Marktanalyst

    GOLD: Aktuell favorisiere ich ein Halten des 38,2% Fib. Retracements und eine bullishe Fortentwicklung des Kurses, nachdem sich der Kurs von der 1.700er Marke absetzen und die Konsolidierungszone der letzten Tage verlassen konnte. Sollte sich die Korrektur jedoch in den Folgetagen fortsetzen und die 1.700 brechen, ist ein weiterer Kursverlust an die 1.642, dem 61,8% Fib. Retracement, denkbar.


    Gold: 4-Stunden-Chart (XAU/USD) erstellt mit FXCMs Trading Station
    Unterstützungslevel: 1.700 & 1.688 & 1.653
    Widerstandslevel: 1.719 & 1.742/1.736 & 1.752 &1.777/1.779

    SILBER:
    Die hohe positive Korrelation zwischen Gold & Silber erlaubt uns die Goldanalyse nahezu identisch auf Silber zu beziehen.Im DailyFX Forum bin ich gestern darauf eingegangen warum für Gold bullish gestimmte Anleger & Trader Silber attraktiver sein könnte. Unter folgendem Link finden Sie das Gold/Silber Ratio und wie Sie es interpretieren können. (http://forexforums.dailyfx.com/cfd-trading/538944-der-gold-talk.html)



    Silber:4-Stunden-Chart (XAG/USD) erstellt mit FXCMs Trading Station
    Unterstützungslevel: 31,9 & 30,2
    Widerstandslevel: 32,50 & 33,8 & 35& 35,4 & 37,47

    WTI & Brent Rohöl

    Die in diesem Artikel angeführten Rohstoffe weisen eine hohe Korrelation zueinander aus, da ich in den Edelmetallen momentan eine bullishe Entwicklung favorisiere, bin ich auch in den Rohölen tendenziell bullish gestimmt, doch aufgrund des US Wahlkampfes wäre ich hier vorsichtig.

    WTI Rohöl:

    Das 38er Fib. Retracement, gemessen am Abwärtstrend vom Hoch des 1. Mai bis zum 28. Juni bildete den Boden der Range, die wir seit einem Monat im WTI beobachten konnten. Es erfolgte der Breakout des Bodens der Seitwärtsstruktur, der eine Bewegung von 1,90$ mit sich brachte. Ein Rücklauf in die Range könnte den Schalter wieder auf Range legen. Der frühere Range Support wird nun zum Widerstand bei 87,71. Sollte der Breakout eine nachhaltige Entwicklung mit sich bringen, sehe ich die 84,3 als interessantes Target an. Die letzten COT Daten wiesen weiterhin eine bearishe Tendenz auf.

    WTI


    WTI Crude Oil: 4-Stunden-Chart (USOil) erstellt mit FXCMs Trading Station

    Unterstützungslevel:
    84,3 & 82
    Widerstandslevel: 86,9 & 88,3 & 91,7 &93,9

    B
    rent: Der Kurs notiert weiterhin unter dem Widerstandsbereich von 111,2 – 112,7 und testete zuletzt erneut den Boden der seit Mitte September anhaltenden Seitwärtsstruktur. Im Fall eines Überwindens dieses Bereichsvon 111,2 – 112,7 sehen wir sehen wir ein Oberseitenziel bei 116,3. Hält der Support oder zieht der Kurs wie zuvor von hier hoch? Für einen Breakout-Setup durch die Unterstützung ist die Marke von 107,20/107 interessant. Gleichermaßen beim Halten dieser Marke für einen Range-Trade, der ein Halten des Bodens der Seitwärtsstruktur antizipiert.



    Brent Crude Oil: 4-Studen-Chart (UKOil)erstellt mit FXCMs Trading Station


    Unterstützungslevel:
    107 & 103,9 & 102,3
    Widerstandslevel:111,29/112,7 & 116,7 & 117,9 & 120

  9. #9
    Niall Delventhal


    06.12. Technische Analyse - Rohstoffe: Gold, Silber, WTI & Brent Rohöle


    von Niall Delventhal, Junior Marktanalyst



    GOLD: Der Kurs brach aus dem Wimpel und der markierten Range, der kurz andauernden Konsolidierungsphase nach seinem raschen Anstieg von letzter Woche. Die Marken von 1.738 und 1.719 interessierten den Kurs im Sturz keineswegs. Mit Schwung nahm er die beiden Level innerhalb kürzester Zeit heraus. Es erfolgte der Bruch der 1.700 beim zweiten Anlauf. Tendenziell bin ich weiterhin oberhalb der 1.700/1.690 bullish gestimmt doch der Bruch der Trendlinie und die entstandene Dynamik trüben das Bild.

    Unterstützung findet aufgrund der Rücklauf über Marke wieder bei der 1.700, folgend bei 1670. Auf der Oberseite bilden 1738, 1745, 1754 Widerstände.

    Ein Blick auf die Non Commercials zeigt uns die großen Spekulanten (Banken, Hegde Fonds, etc.) kauften letzte Woche verstärkt Gold. Die Index Betrachtung meines Relative Large Speculators Positionierung Index ist zunehmend interessant. Ein Abprall an der 50er Linie bzw. eine Positionierungswende nah/an der 50er Linie bot in der Vergangenheit häufig schöne Entries für Longeinstiege.Meine Tendenz anhand des übergeordneten Bildes: Bullish, solange der Kurs oberhalb der 1.690 notiert. Also mit dem aktuellen Kurs von 1692, notiert der Kurs knapp oberhalb meines Umkehrlevels.










    Gold: 4-Stunden-Chart (XAU/USD) erstellt mit FXCMs Trading Station

    Unterstützungslevel:
    1.700/1690 & 1.670 & 1.653

    Widerstandslevel: 1.719 & 1738 & 1.752/54 & 1.780 & 1.790 & 1.800

    SILBER:Die hohe positive Korrelation zwischen Gold & Silber erlaubt uns die Goldanalyse nahezu identisch auf Silber zu beziehen. Der Ausbruch im Silber aus der Seitwärtsbewegung ist deutlicher als im Gold. Im DailyFX Forum bin ich darauf eingegangen warum für Gold bullish oder bearish gestimmte Anleger & Trader Silber attraktiver sein könnte. Auf DailyFX gehe ich auf das das Gold/Silber Ratio ein und wie Sie es interpretieren können. Der Kurs fällt wieder unter die 32,8 und damit wieder in die rot hervorgehobene Range. Die Commitment of Traders Betrachtung für Silber zeigt ebenfalls eine gestiegene Nachfrage nach Silber seitens der Large Speculators (Vermögensverwalter, Hedge-Fonds, Banken, etc.).


    Silber: 4-Stunden-Chart (XAG/USD) erstellt mit FXCMs Trading Station

    Unterstützungslevel:
    32,50 & 31,83 & 30,2 & 29,65

    Widerstandslevel
    : 33,8 &35& 35,4 & 37,47

    WTI & Brent Rohöl
    WTI Rohöl:Tastet sich der Kurs langsam aus dem Range Bereich. Folgt der nächste Ausbruch liegt die 89,81 als nahes Level, dass es zu überwinden gilt. Der Kurs hat die gebrochene steigende Trendlinie wieder eingeholt. Es bleibt interessant, ob diese Entwicklung nachhaltig bleibt. Im Artikel „Der Rohstoff WTI Rohöl - Veränderung in US-Wahljahren“ betrachte ich den Rohstoff und eine mögliche Saisonalität von dem Rohöl in US-Wahljahren.

    WTI


    WTI Crude Oil: 4-Stunden-Chart (USOil) erstellt mit FXCMs Trading Station

    Unterstützungslevel
    : 86,9 & 84,13 & 82

    Widerstandslevel:
    91,7 & 95,14

    B
    rent: Nach den US-Wahlen könnte der Druck auf den Kurs nachlassen. Brent notiert wieder nah des Widerstandsbereichs und damit wieder an interessanter Schwelle. Breakout, oder erneutes Range-Play? Hinsichtlich der Aufwärtsstruktur, die der Kurs innerhalb der Range zuletzt darlegte und dem lediglich kurz anhaltenden letzten Rückstoß vom Widerstandsbereich tendiere ich zu einem Überwinden des rot hervorgehobenen Widerstandsbereichs. Doch auch den letzten Anlauf konnte der Widerstandsbereich abzustoßen.




    Brent Crude Oil: 4-Studen-Chart (UKOil)erstellt mit FXCMs Trading Station


    nterstützungslevel:
    107 & 103,9 & 102,3
    Widerstandslevel:111,29/112,7 & 116,7 & 117,9 & 120

    Neu: Bleiben Sie über Veröffentlichungen von DailyFX-Artikeln informiert:Twitter Niall DelventhalTwitter DailyFX DeutschlandFacebook DailyFX Deutschland

+ Antworten


Ähnliche Themen zu Technische Analyse Gold, Silber, WTI & Brent Rohöle


  1. Investition in Edelmetalle - Ist Silber das bessere Gold?: Liebes Forum! Nachdem ich hier einige Beiträge über Goldinvestment gelesen, mich aber auch mit der Anlagemöglichkeit „Silber“ beschäftigt habe,...



  2. Öl, Silber und Gold mit Forex handeln - welcher Broker?: Guten morgen, ich möchte gerne Öl, Silber und Gold mit meiner Forex Software handeln, doch leider kenne ich mich damit nicht so richtig aus wie dies...



  3. Chartbetrachtung Edelmetalle (Gold, Silber): 656 Nach der Seitwärtsbewegung im Goldpreis vor einigen Monaten befindet sich Gold seit ungefähr Mitte August in einem eindeutigem Aufwärtstrend,...



  4. Was ist die technische Analyse?: Hallo Leute, was genau ist eigentlich die technische Analyse beim Forex Trading? Wofür braucht man sie und welchen Nutzen hat es? Freue mich über...



  5. Jetzt noch in Gold oder Silber investieren?: Hallo an alle Forex Mitglieder, die Zeiten an der Börse werden wieder extrem Unruhig und die Anleger sind verunsichert und investieren deshalb wieder...


Besucher kamen mit folgenden Begriffen in das Forex Forum:

silber open interest comex