Antworten

Thema: Frage zur Forex-London Session (Open Strategy)

Nachricht

SPAMSCHUTZ: Welche Jahreszeit kommt nach dem Winter?

 

Zusätzliche Einstellungen

  • Wenn Sie diese Option aktivieren, werden URLs automatisch mit BB-Code ergänzt. www.beispiel.de wird zu [URL]http://www.beispiel.de[/URL].

Übersicht (Neuester Beitrag zuerst)

  • 27.08.2017, 12:38
    Manuel-FX
    Hey,

    wenn ich eine Forex Breakout Strategie traden würde, würde ich mich definitiv für die Nachtrange entscheiden, so wie es auch Giovanni Cicivelli macht, wieso, weil es am meisten Sinn ergibt!

    Der Grund liegt für mich einfach darin begründet, dass von 22:00 Uhr bis 7:00 eben wesentlich weniger Volumen aufkommt und der Markt sozusagen in Ruhe konsolidieren kann. (Außer es stehen Nachts natürlich wichtige Japanische oder Australische Wirtschaftsdaten an) Und sorry, aber Birger Schäfermeier zählt für mich eher als Zocker, der Glück hat, bisher hat der nämlich nichts beeindruckendes gezeigt, nur meine persönliche Meinung.

    Schönen Sonntag dir noch.

    Many Pips,
    Manu
  • 23.08.2017, 11:29
    Unregistriert

    Frage zur Forex-London Session (Open Strategy)

    Hi beisammen,

    freut mich, dass ich ein deutsches Forex-Forum gefunden habe, wo ich meine Frage posten kann.

    Und zwar ginge es um die London Session, die ja bei vielen Tradern sehr beliebt ist. Es existieren da bestimmte Open Strategy, die man im Netz findet. Nun ist es so, dass ich absolut keinen Überblick mehr habe über solche Breakout-Systeme, Birger Schäfermeier hat da seine eigene Zeitspanne von 8:15 bis 10:00 Uhr, dann Cicivelli hat eine eigene Nacht-Range von 22:00 bis 8:00 Uhr usw.

    Kann mir mal jemand sagen, der solche Open-Breakout Strategien tradet, was im Durchschnitt besser funktioniert, damit man sich darauf eben fokussieren kann?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •