Antworten

Thema: Yen-Pairs im Korrekturmodus

Nachricht

SPAMSCHUTZ: Welche Jahreszeit kommt nach dem Winter?

 

Zusätzliche Einstellungen

  • Wenn Sie diese Option aktivieren, werden URLs automatisch mit BB-Code ergänzt. www.beispiel.de wird zu [URL]http://www.beispiel.de[/URL].

Übersicht (Neuester Beitrag zuerst)

  • 04.02.2014, 20:52
    Christian Kämmerer

    Yen-Pairs im Korrekturmodus

    Die seit Januar vorherrschende Ausverkaufsstimmung bei den Yen-Pairs, also jenen Währungspaaren welche in Yen gehandelt werden, kommt der Stimmung an den internationalen Aktienmärkten gleich. Es kann folglich gesagt werden, dass solange sich die großen Indizes im Korrekturmodus befinden, eben auch die zuletzt zum Ende des vergangenen Jahres steil ansteigenden Yen-Pairs in schwächerer Verfassung bleiben werden. Die jüngsten Maßnahmen seitens der US-Notenbank FED in Sachen Reduzierung des Quantitative-Easing-Programms (QE) wiegt nunmehr doch schwer.

    Zur allgemeinen Lage:

    Trotz der leichte Einschränkung in Sachen „lockere Geldpolitik“ herrschen auf dem Globus generell noch immer Geldschöpfungszustände nie gesehenen Ausmaßes und so dürfte es weiterhin genügend Spielraum für entsprechende Maßnahmen geben. Denn die Politik des „billigen Geldes“ in Verbindung mit unveränderten Aufkäufen von Staatsanleihen bleibt ein unbestreitbarer Fakt. Nachfolgend eine Übersicht in Sachen der Leitzinssätze von Europa, Großbritannien, den USA sowie Japan. Ergänzend dazu diesmal auch noch die Leitzinssätze der BRIC-Staaten, welche nicht minder in das Horn der Liquidität blasen.

    Entwicklung der Leitzinsen seit 1999:

    Anhang 1324

    Neben dieser möchte ich vor der Beschau zu den einzelnen Yen-Pairs noch den aktualisierten Chart zum U.S. Dollar-Index präsentieren. Die breite Range von 78,50 bis rund 81,50 Punkte hat weiterhin bestand und exakt im Bereich der oberen Begrenzung befindet sich der Index gegenwärtig. Es bleiben daher nur zwei Optionen. Erstens ein Ausbruch über 81,50 Punkte, was dem US-Dollar weiteren Auftrieb bescheren dürfte und Potenzial bis in den Bereich von 83,50 Punkten verspricht. Andernfalls dreht der Index in Bälde wieder ein und dürfte seinen kurzfristigen Aufwärtstrend seit Oktober 2013 bei rund 80,50 Punkten ansteuern. Ein Ausbruch darunter würde deutlicheres Potenzial gen Süden bis zur bekannten Zone um 79,00 bzw. 78,50 Punkte versprechen.

    Anhang 1325

    Weekly Chart - Created Using Tradesignalonline Webedition

    Kommen wir jetzt zu den Yen-Pairs

    Ausgewählte Yen-Pairs und ihre prozentuale Entwicklung in entsprechenden Zeitfenstern:

    Anhang 1326
    Quelle: Teletrader

    Ausgewählte Yen-Pairs im Performance-Vergleich während der letzten drei Monate

    Anhang 1327
    Chart erstellt mit Guidants

    Nachfolgend sehen Sie die aktualisierte Chartgalerie zu den bekanntesten Yen-Pairs. Die Stärke der jüngsten Ausschläge von bis zu 800 Pips wiegt schwer und doch ist dies im Kontext der Aufwertung seit Ende 2012 wahrlich nur als Tropfen auf den Stein anzusehen. Man darf eben nicht vergessen, dass die Masse der Pairs mit jüngster Ausnahme des Australischen- und Kanadischen-Dollars eine steile Jahresperformance von noch immer mehr als 10% zu bieten haben. Der aktuelle Ausverkauf dürfte daher in Bälde eine Gegenbewegung erfahren. Ob dies allerdings die Wiederaufnahme der generellen Rally werden könnte, muss sich erst noch zeigen. Doch spätestens zur Mitte des Jahres dürften die Tendenzpfeile der Yen-Pairs wieder nach Norden zeigen.

    Haben Sie weiteres Interesse am Devisenmarkt, der Technischen Analyse und dem Trading? So besuchen Sie doch einfach unsere kostenlosen Webinare (klicken).
    Chartgalerie der Yen-Pairs zur Verdeutlichung der aktuellen Bewegungsimpulse
    Anhang 1328
    Anhang 1329
    Anhang 1330
    Daily Charts - Created Using MT4-JFD-Brokers


    Good trades @ all

    Christian Kämmerer
    Head of Research & Analysis JFD Brokers Germany
    JFD Brokers – Just FAIR and DIRECT
    www.jfdbrokers.com

    Anhang 1331

    ÜBER JFD BROKERS:

    WER WIR SIND:
    JFD Brokers ist eine einzigartige Mischung aus herausragenden Finanzmarktanalysten und erfahrenen Brokerage-Profis, welche einen revolutionären, zukunftsorientierten Ansatz bei der Entwicklung von Online- Trading Technologien und Lösungen beschreitet. Unser Angebot umfasst Margin Trading, Vermögensverwaltung, HFT & quantitative Systeme, physische Devisen (FX) Zahlungen, Prime und IT-Lösungen und ist perfekt auf erfahrene Privatinvestoren und institutionelle Partner zugeschnitten.

    WAS WIR MACHEN:
    Wir sind der einzige Retail-Broker, der ALLEN KUNDEN (ab einer Mindesteinlage von 500 Euro) den Handel von bis zu 9 Anlageklassen (mit mehr als 800 Finanzinstrumenten) innerhalb einer einzigen Handelsplattform, mit einem einheitlichen institutionellen Pricing (börsenechte Spreads / Core Spreads) und einer einheitlichen STP/DMA Ausführungsart bietet. Sie profitieren mit JFD Brokers von Interbank-Core Spreads, niedrigen Tradingkosten, kompletter Anonymität, vollständiger Transparenz, hoher Liquidität und einem 100% DMA/STP Konto. Dieses bietet Ihnen einen extrem latenzarmen Zugang zu mehr als 15 Tier1 Liquiditätsanbietern, sowie zu mehr als 80 Primärbörsen, MTFs bzw. sekundär Derivate- & Warenbörsen, bzw. Dark- & Lightpools.

    RISK-DISCLAIMER:
    JFD Brokers bietet ausschließlich beratungsfreie Dienstleistungen an. Der Inhalt dieser Analyse enthält keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf auch nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten oder -produkten dar. JFD Brokers haftet nicht für Schäden, welche auf einzelne Kommentare und Aussagen auf Analysen von JFD Brokers zurückzuführen wären / sind und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des dargestellten Inhaltes. Somit trägt der Anleger ausschließlich alleinverantwortlich das Risiko für seine Anlageentscheidungen.
    Die dargestellten Analysen und Kommentare enthalten keine Berücksichtigung Ihrer persönlichen Investitionsziele, Ihrer finanziellen Verhältnisse oder Bedürfnisse. Der Inhalt wurde nicht gemäß der gesetzlichen Vorschriften für Finanzanalysen erstellt und muss daher vom Leser als Marketinginformation angesehen werden. JFD Brokers untersagt die Vervielfältigung oder Veröffentlichung ohne ausdrückliche Genehmigung.
    FX und CFDs sind gehebelte Produkte. Sie sind nicht für jeden Anleger geeignet, da sie ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital bergen und Sie mehr verlieren können als Ihre ursprüngliche Einzahlung. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie alle Risiken verstehen.
    DISCLAIMER: https://www.jfdbrokers.com/legal-inf...formation.html

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in einigen der besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten mit zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert (EUR/JPY).

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •