Antworten

Thema: EUR/HUF - Der Kampf um die Marke von 300,00 HUF

Nachricht

SPAMSCHUTZ: Welche Jahreszeit kommt nach dem Winter?

 

Zusätzliche Einstellungen

  • Wenn Sie diese Option aktivieren, werden URLs automatisch mit BB-Code ergänzt. www.beispiel.de wird zu [URL]http://www.beispiel.de[/URL].

Übersicht (Neuester Beitrag zuerst)

  • 20.08.2013, 14:32
    Christian Kämmerer

    EUR/HUF - Der Kampf um die Marke von 300,00 HUF

    Einleitung:
    Nahezu planmäßig schien der EUR/HUF, nach vorherigem Schwungholen wie zuletzt an dieser Stelle erwartet, die runde Marke von 300,00 HUF überwinden zu wollen. Der seit Ende April ausgebildete Abwärtstrend wurde gestern via Tageschlusspreis überwunden und doch fehlen bislang die Anschlusskäufer. Aufgrund des bisherigen Intraday-Rückgangs darf man nunmehr gespannt sein, ob es nun doch noch zu einem Test der langfristigen Abwärtstrendlinie kommt.

    Das Währungspaar liefert sich bereits seit der März-Korrektur einen harten Kampf zwischen Bullen und Bären. Technisch betrachtet scheint sich hier in Kürze wieder ein größerer Move anschließen zu wollen. Das grundlegende Momentum deutet hierbei einen Ausbruch nach oben an, doch sollte dazu die Marke von 300,00 HUF klar und deutlich überwunden werden.

    Anhang 962

    Weekly Chart - Created Using MT4-JFD-Brokers


    Tendenz:
    Stellt sich der heutige Intraday-Impuls gen Süden als Fake dar, könnte sich mit nochmaligem Ausbruch über 300,00 HUF durchaus ein Aufwärtslauf bis zum nächsten Ziel auf der Oberseite in Form des Kreuzwiderstands zwischen 302,50 und 303,50 HUF erschließen. Dort entscheidet sich dann der weitere mittelfristige Verlauf des Währungspaares. Ein Ausbruch über 303,80 HUF dürfte in der Folge weiteres Aufwärtspotenzial bis zur Region um 308,00 HUF freisetzen.

    Rutscht der EUR/HUF hingegen unter das Niveau von 298,10 HUF zurück, dürften im Gegensatz zu einem Ausbruch nach oben wieder fallende Notierungen bis mindestens 296,20 HUF dominieren. Sollte in der Folge, die dort befindliche Aufwärtstrendlinie seit Mai gebrochen werden, würden weitere Verluste bis 294,10 bzw. 292,15 HUF drohen.

    Christian Kämmerer
    Head of Reseach & Analysis JFD Brokers Germany
    JFD Brokers – Just FAIR and DIRECT
    www.jfdbrokers.com

    Anhang 961

    Daily Chart - Created Using MT4-JFD-Brokers
    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •