USDCAD: unter Druck aufgrund des steigenden Oil Preises


  1. #1
    tmo

    USDCAD: unter Druck aufgrund des steigenden Oil Preises

    Verkaufe bei einen Durchbruch unter den Widerstand von 1.2170 mit dem Ziel 1.2089. Stop loss = 1.2220.


    Gründe für diese Strategie



    Nach Baker Hughes, für letzte Woche, ist die Anzahl der Bohranlagen um 3.44% auf 954 Einheiten gefallen. Diese Nachricht unterstützt den Oil Preis und Währungen die von Rohstoffen abhängen. Aktuell wird Oil der Marke WTI unter 58 Dollar gehandelt.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	11060044_1100754209950509_4182812411997030553_o.png 
Hits:	2 
Größe:	447,2 KB 
ID:	2352

    Quelle: www.exness.com
    Geändert von tmo (20.04.2015 um 23:01 Uhr)

+ Antworten


Ähnliche Themen zu USDCAD: unter Druck aufgrund des steigenden Oil Preises


  1. 3D-Druck Aktien immer noch rentabel?: Wie viele ja sicherlich Wissen, sind 3D-Druck Aktien immer noch im Trend, allerdings wie ich finde schon ziemlich teuer und von den Charts heiß...



  2. USD/CHF unter Druck Fundamentale und Technische Analyse: Verkaufe bei einem Durchbruch der Marke 0.9492 mit dem Ziel 0.9440. Stop loss = 0.9540. Gründe für diese Strategie Das Wachstum des...



  3. USD/RUB bleibt unter Druck: Einleitung: Die Abwertungsorgie des Rubels bis ins laufende Handelsjahr hinein kehrte sich seit Februar mehr und mehr um. Wie man beispielgebend...



  4. AUD/USD unter Druck bevor der Veröffentlichung der Bruttinlandsproduktkennzahlen: AUD/USD unter Druck bevor der Veröffentlichung der finalen Bruttinlandsproduktkennzahlen der USA in Q4 2014. Verkaufe bei einem Ausbruch unter...



  5. Silber - Der bärische Druck bleibt: Einleitung: Trotz des Ansatzes der Erholung in der vorangegangenen Woche verbleibt nach aktueller Wochenentwicklung wahrlich nicht mehr viel davon....


Besucher kamen mit folgenden Begriffen in das Forex Forum: