10 wichtige Forex Trading Regeln


  1. #1
    Forex

    10 wichtige Forex Trading Regeln

    Neueinsteiger an der Forex haben es nicht gerade einfach. Die Devisenbörse ist schnell und sehr komplex. Mit diesen 10 wichtigen Forex Trading Regeln können Anfänger im Forexmarkt länger bestehen und so ihren Verlust deutlich begrenzen.

    Sollte ich eine wichtige Forex Regel vergessen haben, so könnt Ihr diese hier gerne ergänzen.

    Viel Spass beim lesen.

    1. Emotionen wie "Angst", "Hoffnung" und "Gier" beim Forex Trading ausschalten. Emotionslos euren Tradingplan durchsetzen und konsequent eure Forex Strategie verfolgen.

    2. Sofort nach dem Positionseinstieg ein Target (Trading Ziel) und einen geeigneten Stop-Loss in das System einsetzen. z.B. Take Profit 18 Pips und Stop-Loss 30 Pips. Dies reduziert eure Forex Verluste drastisch, da sehr viele Neueinsteiger ihre Positionen einfach unabgesichert im Markt liegen lassen und es hier ausreicht, das bei einer negativen News eine einzige Devisenposition zum Margin-Call (Totalverlust) führt.

    3. Nicht die Übersicht verlieren! Geht nicht mehr wie 3-5 offene Forex Positionen gleichzeitig ein. Zudem sollten sich Anfänger auf nur 1-2 Devisenpaare konzentrieren.

    4. Analysiert jeden eurer Forex Trades nach der Schließung und führt zu jedem Trade Buch oder legt euch eine automatische Statistik Seite zu (z.B. Myfxbook). Jeder Trade sollte verstanden werden und nicht unüberlegt Positionen im Markt eröffnet werden, dies gleicht einem Glücksspiel und keinem gezielten Trading!

    5. Fokussiert euch nicht auf das Geld, das Ihr mit einem Trade gewinnen könnt, sondern auf den Trade und die Pips - befolgt Ihr diese Forex Regel, kommt das Geld bei sauberer Durchführung automatisch.

    6. Viele Forex Neueinsteiger suchen nach dem "Heiligen Gral" in Form eines perfekten Indikators, der ihnen alle Entscheidungen und Einstiegs- sowie Ausstiegssignale mitteilen soll. Dies funktioniert auf langfristiger Basis jedoch nicht! Indikatoren können zur Devisenanalyse hinzugezogen werden, sollten jedoch keinesfalls euren Entscheidungen übergeordnet sein.

    7. Bleibt eurem Trading-System treu! Habt Ihr ein gutes Trading System erarbeitet oder von einem anderen erfolgreichen Trader übernommen (Tipp: Von anderen erfolgreichen Forex-Tradern lernen), so handelt ausschließlich dieses System, wenn Ihr davon überzeugt seit. Ich kenne viele Trader, die sich von ihren Gefühlen verleiten lassen und unabhängig von ihrem vorher geplanten Forex-System "sinnlos" Trades in den Markt schmeißen, da Sie denken "Hier könnte Ich auch noch ein paar Pips mitnehmen". Wie gesagt: Bleibt eurem erarbeiteten System Treu und entwickelt dieses weiter, bis es im Durchschnitt Gewinne abwirft, hierbei gilt ebenso: Testen, testen und nochmals testen - natürlich nur im Demoaccount.

    8. Forex Gewinne beginnen bei den Spreadkosten! Zahlt Ihr für den EUR/USD z.B. 2 Pips Spreadkosten pro Trade, kann das über einen Zeitraum von mehreren Monaten oder sogar Jahren sehr viel Geld ausmachen. Es gibt bereits sehr zuverlässige und seriöse Broker, die z.B. beim EUR/USD 1 Pip oder sogar günstigere Konditionen anbieten. Habt ihr im Jahr z.B. 500 EUR/USD Trades ist das eine Ersparnis von satten 500.- Euro! Lasst euch von den Brokern nicht ausnehmen, Ihr seit nicht an einem Broker gebunden und könnt jederzeit zu einem anderen Anbieter wechseln!

    9. Viele Trader unterschätzen ein gutes Forex Money Management. Legt euch beispielsweise eine eigene Strategie zurecht, mit der Ihr kurzfristig, so wie auch langfristig von den Schwankungen und Trends der Devisenkurse profitieren könnt. Beispiel für ein MM: Legt euch nach Positionseröffnung ein Target für den Kurs zurecht, hat dieser euer Ziel erreicht, so verkauft 80% der Position mit Gewinn, die anderen 20% lässt Ihr weiterlaufen und zieht den Stop-Loss auf Break-Even (+1 PIP) nach. Zudem solltet Ihr nie mehr als 2% pro Trade von eurem Kapital riskieren. D.h. wenn Ihr eine Forexaccount Equity von 10.000.- Euro habt, sollte der Verlust einer einzigen Position nicht mehr als 200.- Euro überschreiten.

    10. Last but no least - Forex Anfängern sei dringend geraten, erst mit dem Live-Trading zu beginnen, wenn innerhalb eines Monats ein Gewinn mit ihrem Demokonto erzielt wurde.

    Ich hoffe, diese 10 Forex Regeln können Euch weiterhelfen und euer Trading in Zukunft etwas verbessern.

    Freundliche Grüße,
    Patrick

  2. #2
    Forex


    Hallo an alle Forex-Trader,

    hier noch eine kleine Ergänzung zu unseren 10 Forex Regeln. Es handelt sich hierbei um ein Video von Birger Schäfermeier, der nochmals 10 Tipps für das Devisentrading für euch bereithält - Viel Spass beim anschauen.



    Allen weiterhin viel Erfolg beim traden. Wer noch andere Tipps hat für Forex, der kann sich natürlich gerne via eMail bei mir melden, ich werde dies dann hier erweitern.

    Viele Grüße,
    Patrick

+ Antworten


Ähnliche Themen zu 10 wichtige Forex Trading Regeln


  1. Wichtige Wirtschaftstermine für Devisenhandel: Hi, auf welchen Seiten findet man eigentlich die wichtigsten Wirtschaftstermine für die Woche oder den aktuellen Tag? Gibt es so eine Seite und wenn...


Besucher kamen mit folgenden Begriffen in das Forex Forum:

trading regeln

wichtige wirtschaftstermine

trading ziel

www.forextradingforen.de 500-10-wichtige-forex-trading-regeln

forex trading Regeln

forex warum nur devisenpaare

stop loss strategien forex

tradebuch

tradingregeln

Forex Trading

Stichworte