WpHG Angaben verpflichtend zu ändern/aktualisieren?


  1. #1
    Standuhr

    WpHG Angaben verpflichtend zu ändern/aktualisieren?

    Guten Tag!

    Ich habe eine Frage zum Wertpapierhandelsgesetz. Es geht um ein bestehendes Forex-Konto sowie auch um ein Aktien-Depot, das ich gerne eröffnen würde. Und zwar hat sich meine geschäftliche Situation seit dem eröffnen des besagten Aktiendepots geändert, bin ich nun dazu verpflichtet, die WpHG Angaben wie z.B. Erfahrungen mit Aktien/Fonds, Anlagehorizont, Bildungsstand oder Einkommen und Vermögen zu aktualisieren oder ÜBERHAUPT anzugeben? Ich meine vorallem letzteres nervt mich extrem und geht doch eigentlich einzig und alleine nur mich etwas an, oder? Wieso will meine Bank/Broker wissen, wie hoch mein Bruttojahreseinkommen ist oder wieviel Nettovermögen mir aktuell zur Verfügung steht?! Da bekomme ich ehrlich gesagt etwas die Krise und es läuft anscheinend doch etwas auf Überwachung des Kunden aus.

    Das tollste ist ja, wenn ich die WpHG Angaben nicht ausfülle, kann ich eben kein Konto eröffnen, die sind also absolut verpflichtend. Normalerweise sollte man dort eh nur Blödsinn reinschreiben, tun wahrscheinlich auch die meisten.

    Laut Wikipedia soll dadurch alles besser reguliert werden und dies soll dem eigenen Schutz dienen. Ist das etwa so gemeint, dass die Risikoklasse abhängig von diesen Angaben ist? D.h. wenn ich beispielsweise Unerfahren mit Wertpapiergeschäften eingebe, ich keine spekulativen Aktien oder OS handeln kann?

    Hat da einer genau Erfahrung damit, wie das abläuft?

  2. #2
    Forex


    Hallo und herzlich Willkommen bei uns im Forex Forum,

    wie Du zunächst schon richtig sagst, wird durch das Wertpapierhandelsgesetz (kurz WpHG) der Aktienhandel in Deutschland reguliert. Die Daten werden von der BaFin benötigt um gegebenenfalls diverse Kontrollen beim Dienstanbieter, sprich deinem Broker/Bank etc. durchzuführen.

    Desweiteren dienen diese Angaben zu deinem Schutz, da auch entsprechend diverse Stufen je nach Erfahrung des Depots vergeben werden. Als ich beispielsweise vor etlichen Jahren mit dem Handel begonnen hatte, wurde ich nach meinen Angabenprofil in eine gewisse Risikoklasse des Brokers eingestuft, die mir z.B. den Handel mit Zertifikaten und Optionsscheinen untersagt hat.

    Bei den Angaben der persönlichen Daten brauchst du dir übrigens keine Sorgen zu machen, die unterliegen nämlich auch beim Broker dem Bankgeheimnis.

    Hoffentlich konnte ich dir helfen, falls du weitere Fragen hast, kannst du dich gerne an mich oder jemand anderen im Forum wenden.

    Viele Grüße,
    Patrick

+ Antworten


Besucher kamen mit folgenden Begriffen in das Forex Forum:

wphg werden meine angaben geprüft

wphg bildungsstand 2015

wertpapierhandelsgesetz Aktualisierung daten