Forex gleicht Casino und Glücksspiel


  1. #1
    Unregistriert

    Forex gleicht Casino und Glücksspiel

    Also ich muss hier mal meinen Frust abladen, sorry! Forex gleicht echt einem Glückspiel und man kann meiner Ansicht nach gleich ins Casino laufen. Auch wenn man diverse Trading-Regeln beachtet und befolgt, brav seine Stopp-Losses setzt und jeden Forextrade genau auskalkuliert springt der Kurs urplötzlich wieder in die andere Richtung... SOWAS IST DOCH NICHT NORMAL. Ich kenne noch ein Spiel, dass es mal gab aus meiner Zeit, wo ich noch Aktien gehandelt hatte. Dort machten einige einen Test und ließen einen Affen (Ja, ihr hört richtige - einen Affen) mit einem Spicker an eine Wand werfen, wo sich verschiedene Aktienwerte befanden, diese wurden dann in sein Depot gekauft. Auf der Gegenseite standen 3 Aktienprofis (wahrscheinlich selbsternannte) und handelten nach ihren Willen. Am Ende dieses kleinen Tests gewann der Affe - sowas muss man sich mal vorstellen! Echt peinlich ehrlich gesagt und die Geschichte ist wahr, die könnt ihr im Internet nachlesen. Was ich sagen wollte auf alle Fälle spielt es manchmal echt keine Rolle, ob man jetzt auf den BUY oder SELL Knopf in seinem Forex Handelsprogramm drückt, die Chancen stehen nach meiner Ansicht 50:50 wie in einem Casino bei Roulette. Hab echt keinen Bock mehr mein sauer erspartes Geld zu "verbrennen" und den Broker "abzugeben". Nein, nein - so nicht! Sorry, aber das hat jetzt ganz gut getan!

    Bye Bye, von einer treuen Mitleserin (Jutta)

  2. #2
    Forexhandelprofite
    Um Forexhandelprofite zu erzielen ist nicht nur Wissen (Theorie) und Können (Umsetzung in die Praxis) erforderlich, sondern auch ein “goldenen Händchen”. Es ist gut, dass Du gemerkt hast, dass die dicken Wälzer mit Chartanalysen und Signalgeneratoren bis hin zum automatischen Trading mit Forex Expert Advisors und Forex Robots es nicht notwendigerweise immer bringen, wie so gern von deren Verkäufern verständlicherweise angepriesen wird. Der Vergleich mit dem Glücksspiel, insbesondere der mit dem Roulette, hinkt allerdings. Beim Roulett riskierst Du den gesamten Einsatz, nach dem “rien ne va plus” und dem Fallen der Kugel ist dieser entweder weg, oder er hat sich bei einfacher Chance verdoppelt. Dies ist im Forexhandel gänzlich anders. Denn Du bestimmst nicht nur den anfänglichen Einsatz, sondern bestimmst auch während des Spiels den weiteren zeitlichen Verlauf in dem Du die Position vergrößerst oder verkleinerst bzw. ganz auflöst und damit kannst Du Forexhandelverluste begrenzen und Forexhandelprofite laufen lassen, die wesentlich höher ausfallen können als der ursprüngliche Einsatz. Genau das ist der Clou: die Forexhandelprofite sind - zumindest theoretisch - nach oben nicht begrenzt anders wie beim Roulette und das sichert auch zusammen mit den anderen Faktoren die besseren Chancen. Allerdings, wer gewinnen will muss auch verlieren können und wer unterm Strich gewinnen will, muss sich diese Forexhandelprofite von anderen Marktteilnehmern holen, die ihrerseits auch nicht gern verlieren. Also einfach besser sein als die anderen ...

  3. #3
    Andreas Witt
    Der Forex Devisenhandel ist kein Casino oder Glücksspiel, da man durch Disziplin, Können und Geduld die Möglichkeit hat, den Markt einzuschätzen und danach zu aggieren.

  4. #4
    Unregistriert
    hallo jutta, ich verstehe dich sehr gut, da ich mitlerweile ganz ähnlich denke!
    ich würde sogar noch weiter gehen und sagen, dass (forex) trading schlechter ist als ein glückspiel! bei einem glückspiel gibt es zumindest immer wieder gewinner die zb den jackpot knacken und sich über viel geld freuen. bei trading - gibt es da jemanden (außer dem broker) der gewinnt?

    die frage ist ernst gemeint. ich beschäftige mich schon seit vielen jahren mit trading auf forex, rohstoffe und aktien, und bin bis heute nicht profitabel. gut, das könnte an mir liegen. aber ich habe in all den jahren niemanden (!) kennen gelernt, der konstant profitabel traden kann. nicht einen einzigen menschen!!
    und ich habe mir viele handelssysteme und strategien anderer trader angesehen, etliche managed accounts verglichen und einige auch für mich traden lassen. zb bei zulutrade findet man mehr als 10.000 anbieter, die signale gegen entgeld bereit stellen. ja, einige von denen sind erfolgreich - aber wie!? die meisten haben riesige drawdowns und selbst jene, die ihr risiko gut managen, schaffen es gerade mal 1 oder maximal 2 jahre, profitabel zu traden. dann verlieren sie ihren ganzen gewinn wieder.

    ich habe bis heute niemanden (!) gesehen, der über jahre hinweg profitabel traden konnte - und zwar mit einer bestätigten performance wie zb bei zulutrade (denn schöne equity kurven malen kann jeder). das sollte einem doch wirklich zu denken geben!

    natürlich ist traden mein großer traum und ich werde auch weiterhin hart daran arbeiten - nicht jedoch ohne gleichzeitig andere geschäftsideen zu verfolgen. vielleicht ist ja wirklich alles wie im casino - viel wind um nichts?

  5. #5
    Andreas Witt
    Mir ging es vor Jahren auch so im Forex Devisenhandel und auch mit Aktien oder direkt an der Börse, aber beim Trading habe ich festgestellt, das es wichitg ist, niemals überheblich zu werden. Wenn man immer kleine Gewinne macht und dann auf einmal, weil man durchdreht, die Lotzahl x 10 hochsetzt, dann geht man daran kaputt. Man geht immer im Forex Devisenhandel kaputt wenn man die Disziplin nicht wahrt. Genauso ist es mit dem Ein- und Ausstieg einer Position. Das muss bedacht sein. Wenn Sie mit.B. bei einem Kontostand mit 2000,- € anfangen mit 0.01 Lot zu handeln und Sie gehen ins Minus, dann erhöhe ich beim nächsten Trade die Lotzahl, z.B. auf 0.05. Danach auf 0.1 und wenn es immer noch nicht läuft, dann gehe ich raus und warte auf einen neuen Einstieg. Dies ist im Gegenssatz zu einem Casino das Gleiche! Hier ist die Disziplin gefragt! Dann wieder die Geduld bewaren und wieder einen Einstieg suchen. Diesen wähle ich dann mit bedacht und steige dann mit 1.0 Lot ein.

    Im Gegensatz zum Casino ist es beim Fore-Markt so, dass wenn Sie Geld verlieren und dies bei einem STP oder ECN Broker getan haben, hat Ihr Geld ein anderer und nicht der Broker! Das ist fakt. Nur wenn Sie ein DD Broker haben, dann ist es möglich, das Ihr Broker Ihr Geld hat und wahrscheinlich an den Verlusten mit verdienen kann. Aber, das Traden bei einem STP Broker ist kein Glückspiel!

  6. #6
    Andrew
    Forex is all about purchasing shares and you have no idea that what is the value of shares, it may increase and decrease with the passage of time that is not known to the investor and there is a full risk involved in it.

  7. #7
    gavind
    Looking for a good signal provider at Zulutrade. I was just wondering if anyone can recommend some to me?

  8. #8
    timo_gellert
    Ich finde, so wie es schon gesagt wurde, dass es wichtig ist seinem persönlichen Tradingverhalten treu zu bleiben und wirklich niemals dagegen zu verstoßen.
    Auf der anderen Seite muss ich aber auch sagen, dass es wirklich sehr wichtig ist den passenden Broker für die eigenen Ansprüche zu finden, denn es gibt die sogenannten Marketmaker, die durchaus die Fähigkeit haben, gegen manche Trader "zu spielen", allerdings ist mir das eigentlich nur von "Großanlegern" bekannt.
    Ich finde, dass man dem Devisenhandel ein paar Chancen geben sollte, immerhin ist es der umsatzstärkste Markt überhaupt und in meinen Augen relativ einfach etwas vom Kuchen abzubekommen.
    Aber das ist natürlich jedem selbst überlassen

  9. #9
    Papadopulus87
    Ich denke Forex ist kein Roulette oder welches Glücksspiel auch immer. Der Vergleich hinkt einfach. Ohne viel mit Zahlen zu argumentieren. Roulette ist S/R und die Null also drei Ergebnisse mit unterschiedlichen Chancen auf ein Ergebnis.

    Forex ist sehr schwankend...aber nicht S/R und die Null.

    Eine Kugel kann man nicht beeinflussen. Bei Forex kann man den Kurs auch nicht beeinflussen, aber man kann eine Tendenz erkennen. Ob die am Ende auch zutrifft, ist wieder eine andere Frage.

  10. #10
    Unregistriert

    Forex ein Glücksspiel der Vergleich hinkt

    Man muss das Trading lernen und darf nicht auf sogenannte Experten, die Lehrgänge anbieten, hören. Die erfolgreichen Trader haben so viel verdient, dass gerade diese nicht mehr Arbeiten müssen und Lehrgänge geben müssen.

    Zum Teil muss ich den Aussagen beipflichten:

    Stundentrading = Glücksspiel
    Daytrading = Glücksspiel
    Man kann kurzfristige Tendenzen zu schwer einschätzen aber

    Wochen-, Monats- oder sogar Jahrestrading = kein Glücksspiel.

    Da ich jedoch mich im Forex nur wenig auskenne, mache ich dieses Trading nur geringfügig und bis jetzt mit kleinem Gewinn. Als Daxtrader bin ich mehr als zufrieden, da ich meine Positionen manchmal über Monate halte und den Markt meistens richtig einschätze, was gar nicht so schwer ist.

  11. #11
    Liaata


    Forex gleicht meiner Einschätzung nach tatsächlich dem Poker. Bei beiden zahlt man eine anteilige Gebühr (Beim Forex Spread, beim Poker Rake) und man spielt gegen die Konkurrenz (Beim Poker die anderen Spieler, beim Forex die Marktteilnehmer). Es gibt einen Faktor Glück, doch langfristig setzen sich immer die besseren Spieler/Händler durch.
    Wer nur einen Trade macht, wird meist vom Glück dominiert. Wer jedoch tagtäglich handelt, wird es schaffen, dass sich langfristig seine überdurchschnittlichen Fähigkeiten durchsetzen.

+ Antworten


Besucher kamen mit folgenden Begriffen in das Forex Forum:

forex spiel

forex glücksspiel

forexhandelprofite

trading = glücksspiel

trading glücksspiel

forex oder casinoandreas witt rouletteforex ist gluecksspielwie stehen meine chancen beim devisenhandelist forex glücksspiel