Daytrader hier im Forum?


  1. #1
    trader80

    Daytrader hier im Forum?

    Hi, gibt es hier im Forum eigentlich Daytrader? Wie sieht denn eigentlich so der Tagesablauf eines Profi Daytraders aus, würde mich mal ernsthaft interessieren? Welche Gewinne bzw. in welcher Höhe kann man mit Daytrading einfahren?

  2. #2
    Giggi
    Hallo trader80,


    dieser Beitrag ist schon fast eineinhalb Jahre alt, trotzdem möchte hierauf
    antworten. Vielleicht interessiert dieses Thema auch neue Mitglieder.

    So, der Tagesablauf. Darüber macht man sich nicht bewusst Gedanken.
    Es läuft eher automatisch ab.


    Ich erkläre das mal in Stichpunkten:


    • Handelsplattform starten
    • Wirtschaftsnachrichten sichten
    • Währungspaar(e) auswählen
    • ausgewähltes Währungspaar in verschiedenen Zeitfenstern analysieren
    • Chart analysieren (Unterstützung/Widerstand, markante Punkte usw.)
    • Einstiegspunkt suchen (viel Geduld erforderlich)
    • Pending Order setzen (mit TakeProfit und StoppLoss)
    • Eröffnete Position managen (Verluste begrenzen, Gewinne laufen lassen)
    • Trade möglichst bis zum Abend beenden
    • Tagesauswertung



    Die Frage, nach Gewinnen und in welcher Höhe sie eingefahren werden können,
    ist meiner Meinung nach falsch gestellt und so nicht zu beantworten.

    Beim Devisenhandel kommt es auf die saubere Durchführung des Trades an.
    Ob man den Einstiegspunkt gut trifft, die Position richtig absichert und managed,
    um dann den Gewinn optimal ins Ziel zu bringen.

    Dabei sollte man sich nicht durch die Geldsumme ablenken lassen. Das Tradingziel
    ergibt sich ausschließlich aus dem Chart. Mal liegen die Ziele (TP) 20 Pip entfernt,
    ein anderes mal sind es 100 Pip.

    Nur der Markt gibt die Ziele vor, niemals meine Wunschvorstellungen von einem
    Tagesziel in Pip, schon gar nicht in Euro.

    Das wäre ein fataler Fehler, der sich schnell rechen wird. Haltet Emotionen heraus.
    Das ist der psychologische Teil im Trading, den man schnell in den Griff bekommen
    muss. Ansonsten hat man den falschen Beruf gewählt. Das ist ein anderes Thema.


    Ich hoffe, ich konnte den Tagesablauf gut erklären.



    Tschüss Giggi

  3. #3
    Unregistriert
    Hallo Giggi
    finde Ihr Beitrag verstaendlich. Bin neu bei Forex. Daher habe ich viele Fragen. Hab gestern 1.Mal mit meinem Demo-Konto probiert.

    1) Wie sieht die Einteilung des Tagesablauf aus? zB. Uhrzeit fuer die Analyse, aktuelle aktives Trading und Feierabend.

    2) Die verschiedene Waehrungspaare: Nach welche Kriterien und wann tradt man bestimmte Waehrungspaar? Ist da eine gewisse Schema?
    Bis jetzt gucke ich nur EURUSD an. Die andere Waehrung waehle ich nach die Ankuendigung von den Kalendertermine bei forexfactory.com zeigen. Wie machen Sie mit der Auswahl der Waehrungspaare (welche und wann damit zu traden)?

    3) Pending Order. Heisst das: Sie haben Ihre Analyse gemacht. Gib die Pending Order auf. Lass es von allein laufen. Und kann imgrunde Ihr Komputer ausschalten oder etwas anderes tun? Wie hoch ist diese Strategie bei Ihnen durchschnittlich Ihr Erfolgsquote? zB. Wieviele von jede 10 Trades sind Gewinnstrades?

    4) Eröffnete Position managen (Verluste begrenzen, Gewinne laufen lassen). Ich verstehe es als aktives Tagestrade, wobei Sie dabei bleiben und die Position per Klick schliessen. Wieviel Zeit am Tag muessen Sie vor dem KOmputer sitzen um die eroeffnete Position zu managen?

    5) Verdienen Sie Ihr Lebensunterhalt hauptsaechlich vom Forex Trading?
    Wieviel Jahre traden Sie schon?

    Nachdem man einigermassen das Forex Trading im Griff bekommt, ist es realistisch gewisse Zeit von dem Tag oder einige Tage der Woche fuer das Forex Trading zu widmen und die Rest fuer etwas anderes?...mit dem Ziel, dass man durch das Forex Trading in der erste Stelle das Lebensunterhalt schon abgesichert hat.

    Das sind viele Fragen, ich weiss. Ich danke Ihnen schon im voraus.

    Gruss, Trader6

  4. #4
    Forexhandelprofite
    Die gestellten Fragen bezüglich Forexhandelprofite sind alle gut nachvollziehbar! Allerdings, und das stand auch schon in der vorangegangenen Antwort zumindest zwischen den Zeilen, die Aktivitäten werden nicht allein durch den Trader, sondern auch durch den Markt bestimmt. Wenn ich eine Gewinnposition laufen lassen will, dann muss ich auch solange dabei sein, wie der Gewinn sich ansammelt und ggf. sogar mit weiteren Positionen sich verstärkt auftürmt. Insofern ist die Frage nicht mit einer Patentantwort abzuhandeln, sondern das Verhalten eines erfolgreichen Traders ergibt sich oft situationsbedingt. Entsprechend sieht es natürlich auch mit den Forexhandelprofiten aus. Probieren geht über studieren!

  5. #5
    Unregistriert


    Hallo Forexhandelprofite
    vielen Dank für Ihre Antwort und das Austausch.
    Ich werde nochmal Giggis Beitrag durchgehen. Es dient auf alle Fälle als gutes Guide für ein Anfänger.

    Ich stimme zu (ein guter Weg zum Lernen): Learning by doing. Ja, ich lerne mehr durch Handlung und hinterher analysieren. Das mache ich und habe vor, täglich mit meinem Demo-Konto zu tun. So langsam verändert sich das Verständnis. Für Anfänger, am Anfang gibt es so viel zu beachten....bevor das "richtige Trading" im Sinne beginnt (so ähnlich wie viele anderen Bereiche des Lebens). In ein paar Monate sieht es sicherlich anders aus.

    Gruss, Trader6

+ Antworten


Besucher kamen mit folgenden Begriffen in das Forex Forum:

daytrading forum

daytrader forum

Tagesablauf Daytradertagesablauf eines daytradersforexhandelprofiteday trading forumforum daytradingtagesablauf forex traderforex day trading forumdaytrader tagesablauf