BO vs CFD


  1. #1
    WLemmy

    Frage BO vs CFD

    Hallo,

    bin durch einen Freund auf CFD-Trading gestoßen und habe bei 2 Demokonten mir ne "blutige Nase" geholt. Bin die Tage auf die BOs gestoßen und habe mir dort auch ein Demokonto geholt und ohne viel Aufwand 60% Gewinn eingefahren.

    Jetzt bin ich etwas verwirrt - vor allem auch wegen den schlechten Kritiken die man so im Netz über BOs findet.

    Auch die Tatsache, dass Plattformen teilweise bis zu 50% Bonuszahlungen auf die erste Einzahlung anbieten schreckt mich auf den zweiten Blick eher ab, da es den Anschein hat, dass hier nur Kühe zum melken gesucht werden.

    Habe ich das richtig verstanden: Der Anbieter gewinnt nur dann, wenn ich verliere - d.h. letztlich wette ich mit ihm über den zukünftigen Verlauf eines Kurses. Ist das korrekt?

    Unterscheidet sich das System an der Stelle von den CFDs? Bei denen wette ich doch eigentlich auch....

    Grüße

  2. #2
    pals1000
    Ein Broker verdient dann Geld, wenn Trades platziert werden. Jetzt kannste selbts für Dich entscheiden, ob es da Sinn macht, wenn sie ihrer Kunden bescheißen. Also was hier manche für ein Stuss schreiben, da geht einem was ab. Das ist jetzt nicht gegen dich. Sondern z.Bsp. der, der meint, dass ein Broker bescheißt, weil er anstatt 4 Stellen 5 Stellen hinter dem Komma hat. Lol. Und der Broker hat dann nichts weiter zu tun und zu gucken, mit was er gerade handelt um dann bei ihm den Kurs zu beeinflussen. Also manche leiden echt unter Paranoia. Und ob da nun 5, 6 oder 7 Stellen hinter dem Komma sind, die Pips sind und bleiben die vierte Stelle hinter dem Komma.

    Was jetzt Deine Erfolge oder Misserfolge angeht. Wieviel Trades haste denn schon gemacht? Unter 100 Trades brauchste das Ergebnis nicht zu beachten. Und ab 500 ist es erst Aussagekräftig, ob ein System was taugt. Und traden mit CFD´s kann sowieso riskanter sein. Schon alleine deshalb, weil die Spreads teilweise sehr hoch sind. Und wenn man das nicht in sein Handelsvolumen einbezieht, kann das sehr schnell zu blutigen Nasen führen. Wenn Du nicht nur mit BO´s handeln willst sondern auch noch traden, dann nimm den Forexhandel. Da sind die Spreads nicht so groß.

  3. #3
    WLemmy
    Zitat Zitat von pals1000 Beitrag anzeigen
    Ein Broker verdient dann Geld, wenn Trades platziert werden.
    Ok - dann erklär mir bitte wo er bei den BOs verdient?!? Bei den CFDs steigt man zu einem etwas anderen Kurs ein: liegt der Kurs bei 100 und ich setze auf steigende Kurse, dann bekomme ich den Trade zu 102 und schon hat der Broker verdient. Wie geht das bei den BOs?

    Zitat Zitat von pals1000 Beitrag anzeigen
    Das ist jetzt nicht gegen dich. Sondern z.Bsp. der, der meint, dass ein Broker bescheißt, weil er anstatt 4 Stellen 5 Stellen hinter dem Komma hat. Lol.
    :-) Mich irritiert einfach: Warum bekomme ich zu meiner Einzahlung fast 50% Bonus (d.h. 1000€ zahl ich ein, 500€ legt der Broker drauf) mit denen ich handeln kann - wo verdient er denn so viel Geld? Wenn ich verliere klar, aber wenn ich dann noch Gewinn abziehe...

    Zitat Zitat von pals1000 Beitrag anzeigen
    Und der Broker hat dann nichts weiter zu tun und zu gucken, mit was er gerade handelt um dann bei ihm den Kurs zu beeinflussen.
    Ohne Scheiß: Ich habe 2x nachgeschaut, ob meine Trades zu den offiziellen Kursen gemacht wurden. Konnte hier aber keine Unregelmäßigkeiten feststellen - auch deshalb weil ich die Kurse auch nicht sekundengenau zur Verfügung habe

    Zitat Zitat von pals1000 Beitrag anzeigen
    Was jetzt Deine Erfolge oder Misserfolge angeht. Wieviel Trades haste denn schon gemacht? Unter 100 Trades brauchste das Ergebnis nicht zu beachten.
    Spielverderber ;-)

    Bei den CFDs habe ich gut ne Woche gehandelt keinen Plan wie viele Trades. War für mich aber zu stressig weil mir hier das Handwerkszeug fehlt einen Breakout zu erkennen bzw. dessen Spitze und dann bin ich halt immer zu früh und zu oft auch zu spät ausgestiegen.

    Bei den BOs muss ich nur raus finden in welche Richtung sich der Kurs entwickelt - das war gestern aber auch ein genialer Tag - ging eh fast nur bergab. Ich schau eben: 19 Trades mit einem Volumen von 1.670$ bei 360$ Gewinn.

  4. #4
    pals1000
    Zitat Zitat von WLemmy Beitrag anzeigen
    Ok - dann erklär mir bitte wo er bei den BOs verdient?!? Bei den CFDs steigt man zu einem etwas anderen Kurs ein: liegt der Kurs bei 100 und ich setze auf steigende Kurse, dann bekomme ich den Trade zu 102 und schon hat der Broker verdient. Wie geht das bei den BOs?



    Na genau auch so. Du bekommst hier bei einem Einstieg auch einen etwas abweichenden Kurs zum Orginalkurs.

    Das mit dem Einzahlunhsbonus ist doch nur um Kunden zu locken. Das macht jede Online-Pokerplattform und was weiß ich noch wer.

    Vielleicht ist das ja ne interessante Seite für Dich: http://de.tradimo.com/Home/ Da ich ja kein Affi bin, darf ich das ja bestimmt posten.
    Geändert von pals1000 (29.12.2012 um 18:01 Uhr)

  5. #5
    WLemmy
    Vielen Dank für deine Antwort!
    Leider ist ein einfaches Danke nicht drin, deshalb muss ich mehr schreiben :-)

  6. #6
    pals1000
    ja ich weis. ist immter etwas nervlich. aber was solls............................................. ..............

  7. #7
    Unregistriert80
    Ja...die Geschichte mit dem Bonus habe ich auch nur einmal gemacht..damals bei BDSwiss, die haben trotzdem genug eingesackt. Mache ich seitdem nicht mehr.

  8. #8
    Papadopulus87
    Die Sache mit dem Bonus hat mich am Anfang auch irritiert. Das lag aber wohl auch daran, dass ich bei Brokern war, die deren AGB´S nur auf ENG zur Verfügung gestellt hatten. Da mein wirtsch. ENG einfahc nicht so gut ist, lag der Fehler wohl dabei.

    Ich denke auch nicht, dass Broker einen Trader iwie abziehen wollen. Zudem ist meiner Meinung jeder dafür veranwtortlich, was und wie er handelt. Wenn jemand mit CFD´s beginnt, obwohl er ein totaler Rookie ist, dann muss er sich nicht wundern. Daher würde ich Beginnern immer raten, zu erst mit BO anzufangen und nebenbei andere Sachen zu studieren und dann erst diese zu handeln.

  9. #9
    Hugmen


    Ich muss sagen, dass BO Handel für Anfänger-Trader ist. Forex ist mehr kompliziert, wenn Sie gut in Wirtschaft, Börse und Finanzen verstehen, dann ist Forex für Ihnen.

Besucher kamen mit folgenden Begriffen in das Forex Forum:

tradimo