Abzocke bei Anyoption: Heftige Erfahrungen mit dem Broker!


Seite 6 von 6 ErsteErste ... 4 5 6
Ergebnis 101 bis 111 von 111
  1. #101
    Maledetto

    Anyoption, IQOption, etc.

    Hallo,

    habe fast alles genauso negativ erlebt.

    Mittlerweile hat Anyoption mir 2500 € abgezockt, IqOption auch noch einiges.
    Nach einigen Monaten Tradingpause hatte ich dann doch wieder 250 € aufgeladen,
    kurz danach rief mich mein Betreuer von Anyoption an, der sich hörbar freute, dass ich wieder investiert hatte und mir gleich einen Schulungstermin aufschwatzte.

    Bei dem Schulungstermin sollte ich maximal 80% meines Vermögen einzahlen! Geht`s noch?
    Der Termin würde per Telefon und online ausgeführt. Habe ich nicht wahrgenommen.

    Denke, wenn es mit 250 € nicht funktioniert, dann geht es mit 25 000€ auch nicht.

    Als dann ein Freund bei mir war und sich bei Anyoption mit seinem Konto einloggte,
    musste ich feststellen, dass bei 4 Positionen die ich gekauft hatte,
    nach dem bieten sofort die Tendenz ins negative ging und ich verlor.
    Bei meinem Freund, der nicht gehandelt hatte, ging die Linie wie anzunehmen positiv weiter.

    Für mich sieht es so aus, das die Betreuer mehrere Kunden haben und bei denen auch in den Verlauf des treads eingreifen und diesen beeinflussen können.
    Bei der offiziellen Börse konnte ich für diesen Verlauf keine Bestätigung bekommen. Ist alles nur Software!

    Wäre nur schön wenn man bei Google, bei Suche: " Anyoption Betrug" mal diese oder ähnliche Seite als erstes angeboten bekommt. Dann Wäre mir diese Scheißerfahrung erspart geblieben.
    Geändert von Maledetto (14.03.2017 um 17:51 Uhr)

  2. #102
    Unregistriert
    Ein absoluter Mist.

    Ich habe mit 250 EUR gehandelt und habe nach mehrmaligen zugewinnen und Verlusten wieder meine 250 EUR plus 50 EUR auf dem Konto von anyoption gehabt .

    Seit zwei Monaten versuche ich an mein Geld zu kommen . Ich übermittle immer wieder meine Daten die angeblich benötigt werden , aber diese inkompetenten Mitarbeiter sind nicht im Stande mir mein Geld zu überweisen . Es würde immer wieder was fehlen oder es wäre was nicht lesbar.

    Absolute Abzocke*

  3. #103
    Apfelschimmel

    Genau das Gleiche

    Hallo an Alle!

    Habe vor 4 Wochen erst 250€, dann auf Anruf 2000€ vom Broker aufs Konto gelegt. Weil 850€ Prämie versprochen wurde. Aber ich sollte nicht traden,erst auf sein Anruf warten. Warum auch immer,habe ihm gesagt das ich schon getradet habe. Anruf kam nicht,habe mal auf der Seite geschnuppert und kann mich meinen Vorgängern nur anschließen,Chaos. Da wird manipuliert.
    Dann rief er mich mal an,passte von der Zeit nicht bei mir.
    Dann bekam ich Meldung das mein Bonus gestrichen wird,wenn ich nicht Trade. Seid dem habe ich beschlossen diesen Leuten mein Geld nicht zu geben. Der Support ist ein Chaos,auf meine Mails keine Antwort. Bankverbindung alles geschickt.
    Ich werde den jetzt eine richterliche Anordnung schicken.
    ich kann nur jeden warnen, behaltet euer Geld. Es gibt andere und bessere?

  4. #104
    Unregistriert

    Betrüger

    Betrüger auf höchstem Niveau. Kündigungen werden nicht beachtet, stattdessen permanent Werbeanrufe. Ein Fall für den Anwalt.

  5. #105
    Unregistriert

    Hallo

    Ich danke allen die hier im Forum Ihre Erfahrungen geschildert haben an der Teilnahme von anyoption und ähnlichen Geschäften. Das hält mich 100% ab in diesem Business mitzumachen.
    Die Leute die anyoption anwerben und behaupten sie wurden durch (anyoption) Millionäre sind fakes. Sagen den Leuten das sie dumm sind, wenn sie nicht mitmachen.
    Einer wird damit immer reich, aber sicher nicht der, der einzahlt!

    Grüsse von der Schweiz

  6. #106
    Unregistriert

    Guter Umgang mit den Bürodamen

    Also vielen Dank für die vielen Ratschläge. Hatte gestern auf der Startseite die Werbung für Anyoption gesehen und war begeistert.
    Heute wollte ich los legen. Aber als die gleich meine Bankverbindung wissen wollten wurde ich vorsichtig. Außerdem klang die Werbung ja so, als zahle man Geld ein und es läuft alles von selbst - ist aber nicht. Man muß ja richtig Zeit investieren um am Ball zu bleiben. Also ich habe mal paar € bei onecoin investiert, mal sehen was daraus wird

  7. #107
    Unregistriert

    AGBs statt Webseiten

    Erstaunlich wie viele verschiedene Webseiten anyoption und auch die anderen Brocker bewerten. Komisch das die einem immer gleich auch eine Kontoeröffnung anbieten. Doch leider stimmen die Angaben dort nicht immer.
    Nehmen wir zum Beispiel mal die immer wieder genannte kostenlose Auszahlung einmal pro Monat bei anyoption.
    Das stimmt leider nicht! Wer eine Auszahlung machen will, egal ob es die Erste im Monat ist, muss ein Minimum von 30 Euro Gebühren zahlen. In den AGBs von anyoption steht das auch so drin.

    Gewinnen kann man als normalsterblicher dort übrigens nichts. Dann geht lieber zur Spielbank. Dort ist die Gewinnchance wenigstens in etwa 50:50, also entweder verliere ich 10 Euro oder ich gewinne 10 Euro.
    Bei Binärem Optionshandel ist das Verhältnis schlechter: 10 Euro Verlust gegen 5 Euro Gewinn.

    Munter bleiben!

  8. #108
    Unregistriert

    Betrug

    Ich habe dummerweise bei Anyoption ein Kotno eröffnet und wollte es eine Woche später wieder schließen. Es ist hier nicht möglich zu kündigen. Ich habe bestimmt 10 Kündigungen hingeschickt und keine Antwort erhalten. Ich kann nur davon ausgehen, dass diese Firma äußerst unseriös arbeitet und möchte auf diesem Wege alle warnen.

  9. #109
    Grappa-con-Pomodoro

    Ich denke: Betrug / --> meine Vermutung was auf Anyoption abgeht

    Vorweg zur Information: ich habe mir während des Handelns ständig nebenher die Echtzeit-Kurse für Bid (Geldkurs) und Ask (Briefkurs) auf der Seite 'DailyFX' anzeigen lassen. Ich habe diese Seite ausgewählt, weil da scheinbar die Echtzeit-Kurse mit der kürzesten Verzögerung angezeigt werden. Habe ja keinen Zugang zu Reuters...
    --> dailyfx.com

    Ich sage das deshalb als Erstes weil man sich klar sein muss, dass man zum Handeln nur EINEN Wert von Anyoption erhält - nämlich den Kurs (der 'Letzte'). Bei Währungen wird der Kurs nur mit 4 Nachkommastellen angezeigt! Achtung: Anyoption rundet den Kurs also, deshalb schaut immer nach den Bid/Ask-Kursen irgendwo im Internet bevor ihr setzt!


    Folgendes zu meiner Person:
    Bin Bilanzbuchhalter von Beruf. Habe mich intensiv mit dem Wertschriftenhandel beschäftigt. Habe in jüngster Zeit begonnen an der Börse zu spekulieren und bisher gute Erfolge erzielt. Bin per Zufall auf Anyoption gestossen und habe es einfach mal versucht.

    Eins meiner Hobbies:
    Strategie(Brett/Karten-)spiele. Aber dann nicht um Geld, just for Fun.

    Meine Einstellung wenn ich um Geld spiele (und das mache ich selten - vielleicht 1 Mal im Jahr so als Jux um im Casino zu Pokern):
    Ich setze einen Betrag der mir nicht weh tut, z.B. hier bei Anyoption 300 EUR, und gehe davon aus, dass ich das Geld sowieso verliere (aber ich versuche natürlich alles erdenklich strategisch mögliche um zu gewinnen!!). Mit anderen Worten: ich spiele ganz unbeschwert um den gesetzten Betrag.


    Hier also meine Erfahrung auf Anyoption:

    Mein erster Tag: 3620 EUR Nettogewinn (!!) ..ungelogen. Ich spielte ja ganz unbeschwert... 'all or nothing'.
    --> bin danach natürlich total euphorisch ins Bett gegangen.


    Aber dann... nächster Tag: wieder alles verloren (!!) ..ich spielte ja eigentlich immer noch um die '300 EUR', also ganz unbeschwert.

    1. Wie von 'Hans Wurst' oben beschrieben habe ich wegen denselben Punkten selbst auch mit einem Herrn Benjamin von Anyoption gechattet. Ich hatte die folgenden beiden Fehler. Die Fehlermeldungen habe ich gemäss Chat als PrintScreen zuerst in ein Word-Dok kopiert und per Email ans Support-Team bei Anyoption geschickt. Mit dem Word-Dok konnte Benjamin aber nicht umgehen und ich musste die PrintScreens nochmals als JPEG einschicken. Na gut, habe ich auch gemacht. Bislang bin ich ohne Antwort verblieben, es sind ja aber erst 10 Stunden seither.. ein bisschen Geduld also.

    Zu den Spitzen-Kursen (Niedrigst wie auch Höchst) habe ich entweder beim Klicken auf Call oder Put die Fehlermeldung erhalten: 'Angebotspreis abgelaufen. Bitte versuchen Sie es jetzt erneut'.
    Ich habe 'jetzt' (also sofort nach der Fehlermeldung) noch 5 mal versucht zu setzen - ging nichts, immer die gleiche Fehlermeldung.

    Oder sonst, wenn das Klicken auf Call oder Put ohne diese Fehlermeldung durchging, so wurde mein Trade trotzdem nicht akzeptiert und es kam die Fehlermeldung 'Keine Bestätigung' (..des Preises).

    --> Wie bei 'Hans Wurst' konnte ich auch erst wieder zu einem schlechteren Kurs handeln. Und in fast allen Fällen mit der Fehlermeldung wäre ich mit meinen Trades genau richtig gelegen, und zwar z.T. mit grossem Abstand zur gesetzten Limite. Unter Punkt 3 'Meine Vermutung' komme ich nochmals hierauf zurück.

    --> Zum Vergleich: Am ersten Tag auf Anyoption hatte ich diesen Fehler nicht ein einziges Mal! Seltsam :-)

    (--> lustigerweise habe ich diese Fehler nicht mehr erhalten, als die USA wach wurden. Nämlich ab 15.30h CET als die Börsen eröffnet hatten. Aber vielleicht ist das nur ein dummer Zufall.)


    2. Hochinteressant zu beobachten war aber folgendes. In vielen Fällen zeigte Anyoption tatsächlich den Realtime-Kurs an (oder wenigstens um die paar Sekunden verzögert wie ich ihn auf 'DailyFX' mitverfolgen konnte (inkl. Geld/Brief) - ich persönlich kann das so akzeptieren. Und ich hatte dann tatsächlich die Möglichkeit fair zum aktuellen Kurs handeln.
    ABER es wurde in einigen Fällen auch mal ein anderer Kurs angezeigt als der, der mir DailyFX lieferte. Zuerst habe ich gedacht, dass das an der Übertragung o.ä. lag. Ich habe natürlich nicht gesetzt, da mir über DailyFX klar war, dass der aktuelle Kurs ein anderer war. Dummerweise hätte ich in diesen Fällen den tatsächlich aktuellen Kurs dringend setzen wollen, weil ich in ihnen ein Höchst oder Niedrigst sah, aber das ging ja nicht. Natürlich habe ich dann aber umso mehr beobachtet welcher Kurs zuletzt stehen würde und ich staunte nicht schlecht als nach Ablauf der Zeit während welcher der Trade gemacht werden konnte EXAKT in der darauffolgenden Sekunde der Echtzeit-Kurs auf Anyoption angezeigt wurde. Anyoption hat mir also in diesen Fällen der falschen Kursangaben gar nie die Möglichkeit gegeben zum höheren Kurs (oder je Situation niedrigeren Kurs) zu handeln. Aber in jedem dieser Fälle wurde während der letzten 5 Minuten bis zur Deadline des Kurses dann der tatsächliche Echtzeit-Kurs angezeigt (der gleiche wie DailyFX).
    --> diese Situation habe ich einige Male beobachtet und jedes Mal war es genau das gleiche Muster. EXAKT eine Sekunde nach Ablauf der Trading-Zeit wechselte der angezeigte Kurs von Fake auf Real. Ohne Ausnahmen.
    --> Es ist auch zu erwähnen, dass ich sowohl bei fairen wie auch bei diesen für mich faken Trades IMMER den Echtzeit-Kurs bei Kurs-Deadline angezeigt bekommen habe. Man kann schliesslich sehr wohl nachträglich beweisen, welches die Echtzeit-Kurse zu einer bestimmten Zeit waren, die Börsen registrieren das. Also faked Anyoption nur den Kurs bis zur Trading-Deadline aber NIEMALS den Deadline-Kurs selbst.


    3. Der dritte Punkt ist nun meine Vermutung weil ich mir natürlich überlege, wie sich Anyoption die goldene Nase verdient. Und auch das Folgende kann einfach auch nur ein dummer Zufall sein aber ich will es nicht unerwähnt lassen.

    Ich hatte den Eindruck, dass ich in meinen Trades erfolgreicher war während Europa und USA zeitgleich an den Börsen gehandelt haben. Also während der Zeit zwischen 15.30 - 17:30h CET. Generell (ich meine egal zu welcher Tageszeit) meine ich beobachtet zu haben, dass genau nach Ablauf der Trading-Deadline der Kurs massiv im Preis gedrückt oder hochgetrieben wurde und zwar immer entgegengesetzt zu dem was ich gehandelt hatte. Nehmen wir also an, dass es ganz viele Leute auf Anyoption gibt, die genau gleich wie ich die Bid/Ask-Kurse beobachten und zu den derzeit Niedrigst/Höchst-Werten handeln wie ich (Niedrigst/Höchst im Sinne von: wo hat der Kurs klare Unterstützung von unten bzw. Widerstand von oben). Dann würden ja all diese Trader zum gleichen Zeitpunkt auf genau die gleiche Weise handeln. Mit anderen Worten: zu diesem Zeitpunkt werfen alle Trader das Geld in einen gemeinsamen Topf und kämpfen um dieselbe Entwicklung des Kurses. Anyoption kann doch dann eben diesen Topf voll Geld nehmen (bei genügend grosser Anzahl der Trader dürfte das ein nettes Sümmchen sein..) und genau ENTGEGEN der von allen Tradern gesetzten Entwicklung direkt an der Börse den Kurs beeinflussen (sie kaufen/verkaufen die tatsächliche Währung oder Aktie). Wenn nämlich der Kurs zur Deadline ENTGEGEN der Annahme der Trader steht, dann kassiert ja Anyoption das ganze gesetzte Geld der Trader ein. Somit haben die Trader nichts mehr (bzw. erhalten einen mickrigen Trostpreis zurück erstattet) und Anyoption hält dafür die Währung oder Aktie für den nächsten Trade.

    --> Nachtrag zu Punkt 1: Bei solch klaren Niedrigst/Höchst hat Anyoption unter dem Aspekt von Punkt 3 überhaupt keine Lust die Wette anzunehmen, da es bei einem solchen Niedrigst/Höchst für Anyoption irrsinnig ist in die Währung/Aktie in entgegengesetzter Richtung des Traders zu investieren.

    --> ich hatte erwähnt, dass ich erfolgreicher war während Europa/USA zeitgleich gehandelt haben. Wenn natürlich beide Kontinente gleichzeitig handeln ist das Drücken oder Hochtreiben eines Kurses viel schwieriger, da bei der Masse an Börsenspekulanten ein viel grösseres Kapital benötigt wird. Und dann schafft es Anyoption nicht so leicht selbst zu gewinnen als während der Zeiten wenn USA oder Europa schlafen.
    (Aber ich habe hier für mich noch keine Antwort auf die Frage gefunden, warum ich mit Europa/USA zeitgleich nie mehr die technischen Fehler wie unter Punkt 1 hatte. Vielleicht ist die Antwort in der erhöhten Volatilität zu finden wenn Europa/USA zeitgleich sind.)


    Mein Fazit:
    Ich habe meine 300 EUR verloren :-) Deshalb spiele ich selbst nicht mehr weiter.

    Trotzdem denke ich, dass man auf Anyoption gewinnen kann, denn abgesehen von den Momenten der gefakten Kurse bis zur Trading-Deadline gehe ich davon aus, dass auf Anyoption alles legal abläuft. Die gefakten Kurse bis zur Trading-Deadline sind ja auch Legal, weil wenn man die Echtzeit-Kurse Bid/Ask kennt kann immer argumentiert werden: technischer Fehler und man ist ja selbst Schuld wenn man sich nicht über die Bid/Ask-Kurse informiert und dann auf einen Technischen-Fehler-Kurs setzt. Dennoch empfinde ich Anyoption als am Rande der Legalität oder 'Fast-Betrug', weil nicht so wie in der Werbung proklamiert einfach jeder Traden kann. Denn die absoluten Laien hat Anyoption am Liebsten, nämlich die, die noch nicht einmal verstehen wie so ein Währungs- oder Aktienkurs zustande kommt. Oder eine Ahnung davon haben was ein Auftragsbuch ist, oder wie aussagekräftig das Verhältnis zwischen Geld- und Briefvolumen ist. Denn die Anyoption-Seite macht nicht eine einzige Angabe über all diese Faktoren, welche den Laien wenigstens eine Chance geben würden Fragen zu stellen und sich gezielt zu informieren.


    Nun ja, wenn ich meine 300 EUR noch hätte :-) würde ich:
    A. den Bid/Ask-Kurs ganz genau im Auge behalten.
    B. mir nach dem ersten Tag als Trader den gesamten Betrag auf dem Konto ausbezahlen lassen und danach nicht mehr spielen.
    C. in den Momenten der auf Anyoption gefakten Kurse nicht mitwetten und statt dessen einen Kaffee trinken und die Katze knuddeln.
    D. die Fehlermeldungen auf Anyoption belächeln (denn es sind keine Fehler, sondern meine Tipps sind zu gut), nicht mitwetten und statt dessen nochmals einen Kaffee trinken und die Katze knuddeln.
    E. nur während der Zeit zwischen 15.30 - 17.30h CET spielen, das müsste die Chancen erhöhen.
    F. mir sparen mit dem Support-Team zu chatten, PrintScreens zu nehmen und Emails zu schicken. Zeitverschwendung.
    G. mir im Klaren sein, dass Anyoption immer gegen die Wette der Mehrheit der Trader setzt und dass ich ein erhöhtes Risiko eingehe auf Anyoption zu handeln da ich keine Kenntnisse darüber habe welches Kapital ihnen zur Verfügung steht um gegen den Kurs zu steuern.
    H. mich vorher mit einer Milliardärin verheiraten, um mit genügend Kapital direkt selbst an der Börse zu handeln - entsprechend meiner Trading-Tipps auf Anyoption (dann natürlich niemals zwischen 15.30 - 17.30h CET :-) ).


    Viel Spass beim Zocken

  10. #110
    Manuel-FX
    Guckt Euch mal dieses Video im Beitrag an, sehr Aufschlussreich wie ich finde und wieso man mit Binären Optionen langfristig immer verliert!

    Zum Video: http://www.forextradingforen.de/bina...-gewinnen.html

  11. #111
    Ramses

    Option888



    Liebe Internetbroker,
    ich kann euch nur sagen, dass auch bei Option888 auch die ganz gleiche Masche dahinter steckt. Ich wurde auch mit einem kleinen Einsatz von 888€ gelockt. Man gab mir dann noch den gleichen Bonus dazu. Die Trades setzen erfolgten mit täglichen Anrufen. Kurzum klappte bis dahin alles ganz gut. Damit man noch zeigt, dass die Rücküberweisung auch funktioniert wurden mir nach zwei Monaten 5000,00€ zurück auf mein Konto über wiesen. Danach wurden wieder weitere Trades gesetzt. Da alles klappte, kam es dann auch mit der Zeit zu Gesprächen, die über das Trades setzen weit hinaus ging. Ich wurde richtig umworben. Habe mich dann auch noch verleiten lassen, dass ich denen immer wieder Geld überwiesen habe, damit die Grundeinsätze erhöht werden konnten. Nach drei Monaten hatte ich eine Kontostand von fast 300.000,00 €. Und jezt kam der Hammer. Ich fahre in Urlaub, komme zurück, das Kto. besteht noch. Aber ich erhalten keine Anrufe mehr.
    Ein paar Tage nach meiner Rückkehr wurde in kürzester Zeit das ganze Kapital versetzt. Ich erhielt dann Anrufe, dass ein Mitarbeiter durchgedreht ist und man den Schaden begrenzen mag. Sehr lobenswert, aber absolute Verarsche.

    Liebe Leute lasst euch auf nichts ein. Ich gehe daran nicht zugrunde, aber wenn einem durch solche Machenschaften Haus und Hof verloren gehen, dann glaube ich, dass sich viele Menschen einfach schämen, sich am liebsten vergraben würden und auch nichts sagen.

    Ich möchte Alle warnen und auch euch alle bitten meine Veröffentlichung weiter zu leiten.

    Werde Anzeige erstatten und mal sehen, was die Behörden machen können.

    Schade, dass so viele Leute betrogen werden und alles im Dunkeln Bereich die komplette Freiheit hat, normale Bürger zu betürgen

+ Antworten


Seite 6 von 6 ErsteErste ... 4 5 6

Ähnliche Themen zu Abzocke bei Anyoption: Heftige Erfahrungen mit dem Broker!


  1. Betrug und Abzocke bei Binären Optionen?: Da man mit binären Optionen sehr viel Geld verdienen kann, habe ich mich ebenfalls dazu entschlossen mein Glück mit ein paar Euros zu versuchen....



  2. Anyoption und Banc de swiss: Hallo trader.Wollte euch mal meine Erfahrung zu beiden Anbietern von Binären Optionen mitteilen.Habe mich seit mitte 2012 mit dem Traden beschäftigt...


Besucher kamen mit folgenden Begriffen in das Forex Forum:

anyoption

anyoption betrug

anyoption erfahrungen

anyoption erfahrung

24option erfahrungen forumanyoption erfahrung forumwer hat erfahrung mit anyoptionanyoption forumanyoption testanyoption erfahrungsbericht

Stichworte