Abzocke bei Anyoption: Heftige Erfahrungen mit dem Broker!


Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3 4 5 6 LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 100 von 111
  1. #81
    Unregistriert

    Alles Abzocke

    Es lohnt nicht, für solche Geschäfte Zeit und Geld zu verschwenden. Es ist alles Abzocke!

  2. #82
    Unregistriert

    Cool 24Option

    Hallo, mich haben die bei 24Option auch innerhalb 3 Monaten mit 23'T abgezockt. Jetzt ist alles bei einem Anwalt.

  3. #83
    Unregistriert

    Man erhält nie eine Antwort

    Habe aus Neugier bei anyoption ein Konto eröffnet, wollte es mal im Kleinen ausprobieren, wie ein Spielchen. Habe per Banküberweisung überwiesen und auch per Email die Abbuchung als Nachweis hingeschickt. Aber die Einbuchung auf meinem anyoption Konto fand nicht statt. Auf wiederholte Nachfragen per Email oder Kontaktformular erhielt ich keine Antwort. Mein Eindruck: da stecken keine Mitarbeiter dahinter, es ist nur eine unpersönliche Webanwendung, die als Programm im Internet läuft und Geld einsackt.

  4. #84
    Gott

    Rotes Gesicht Die rosa Welt..

    Hallo Menscheit....

    Wenn es kein Internet geben würde, müssten diese Gauner von Tür zu Tür laufen um Ihren Betrug zu verkaufen.

    Wer würde denen an der Haustür die Millionenversprechen abnehmen? Genau... Die ganze Strasse bei Ihnen im Ort, wo er geklingelt hat,

    besteht in 1 Monat nur noch aus Millionären :-). Das wäre mal ne Welt :-) Daumen hoch.....

    Heutzutage gehts übers Netz und der eigne Rechner schafft "Sicherheit" und "Vertrauen".

    Deswegen glauben auch alle, dass die Werbungen nur Sie bekommen. Allerdings klingeln die Gauner nicht wie früher an jeder Tür

    nacheinander, sondern an 20 000 Türen gleichzeitig. Der Glaube, dass Ich nur der einzige bin, von dieser sagenhaften Nebeneinkunft,

    Bescheid zu wissen, ist Blödsinn. Wie schon oft geschrieben hat niemand Geld zu verschenken.

    Und Die, die es können, werden sich niemals beim normalen Volk melden :-)


    Seid vorsichtig und haltet die Augen ( und das Gehirn ) offen.......

  5. #85
    Unregistriert

    Lotto

    Und sobald ich meinen "Sechser" im Lotto gewonnen habe, melde ich mich auch.

  6. #86
    MisterRiSi

    anyoption, Fragezeichen

    Hallo Frustrierte, ich habe dort auch vor drei Wochen ein Konto eröffnet. Nach anfänglichen Erfolgen habe ich von den 1250 Euro noch 898 Euro. Seit 24.01. geht aber gar nichts mehr. Die Buttons melden "fehlgeschlagen, erneut versuchen". Ich habe zwei Computer mit zwei verschiedenen Betriebssysteme und Browsern und Verbindungen (WLAN, Kabel) und habe meine Zweifel an einer ungewollten Störung. Andere haben auch schon darüber berichtet. Zu erwähnen wäre noch, dass ich vorher irrtümlich eine email mit dem Hinweis erhielt, dass das Konto nur noch 25 Euro aufweist. Hier wurde weder die Angelegenheit richtiggestellt, noch hat man sich entschuldigt. Kommt ein Telefongespräch zustande, versprach man zurückzurufen. Da wartet man vergebens.
    Ich werde weiter warten. Vielleicht ist es Zeit zu gehen, aber das wird, wenn überhaupt, nur mit Verlusten gelingen.
    Viele liebe Grüße von Mister RiSi

  7. #87
    Unregistriert

    Cool Anyoption nicht anderes als gewerbemässiger Internetbetrug

    Hallo Gemeinde

    Macht mal folgenden Test. Öffnet 2 Fenster am PC. Loggt euch auf beiden bei Anyoption ein. Dann nehmt ihr DAX oder Dow Jones. Setzt in einem Fenster Verfall auf nächster. und im Anderen Fenter Verfall auf Ende des Tages. Und jetzt Beobachtet dies eine Weile. Ihr werded feststellen, dass teilweise extreme Kursdifferenzen feststellbar sind. Mein dokumentierter Rekord sind 22'000 Punkte auf Dow Jones.
    Wer die Kurse nicht manipuliert, kann nicht am selben Datum zur selben Uhrzeit auf 2 unterschiedlichen Verfallzeitpunkten zwei unterschiedliche Aktienkurse aufweisen.
    Anyoption ist nichts anderes als gewerbenässiger Internebetrug. Meine Doku umfasst bereits 13 Seiten. Der Tag kommt wo Strafanzeige eingereicht wird und auch in Medien Werbung gemacht wird. Wahnsinn wie Leute verarscht werden, das beginnt bereits bei der Werbung. Mittlerweile nutze ich aber deren Betrugsmaschen zu meinen Gunsten womit ich sogar etwas Geld verdiene,,,

  8. #88
    maddinprivat

    Unglücklich AnyOption Test und negative Bewertung als Ergebnis

    Habe im Internet an mehreren Stellen die sehr aggressive Werbung, mit den vermeintlichen unglaublichen Geschichten der Geldvermehrung gelesen und aufgrund einiger Kenntnisse beschlossen diese zu durchleuchten und 250 Euro als Startgeld investiert (mir wurde zudem 250 Bonus zugesagt).

    Der zugesagt Bonus blieb jedoch bis heute aus.

    In der ersten Woche hatte ich sehr interessante und börsenübliche Plus/Minus Geschäfte abgewickelt, meist Minus und bekam dann, wie sich später herausstellte, von Frau D.S. einen fehlgeschlagenen Anruf ohne Mitteilung auf meinem AB.

    Ich rief diese Nummer zurück, fand heraus es war AnyOption, konnte jedoch, wie bei "Fake Hotlines" üblich, niemand erreichen.

    In meinen Mails fand ich eine Nachricht von Frau D.S., die sich als persönliche Betreuerin um mich kümmern wollte.
    Ich antwortete freundlich und bot an einen festen Termin zu vereinbaren, damit das auch gut klappt mit der Hilfe am Telefon.

    Der Termin, ich hatte es nicht anders erwartet, schlug fehl aufgrund irgendwelcher enormen Aktivitäten im Hause AnyOption.
    Also kam eine nette Mail mit einer Entschuldigung und ein neuer Termin wurde vorgeschlagen und akzeptiert, mein Hinweis auf den fehlenden Bonus wurde nicht groß beachtet.

    Beiläufig weiter Tradend, konnte ich meine Verluste wie ein Wunder, selbst kritische Trades verliefen gut, wieder decken.
    Ich musste jedoch bei der binären Trading Option feststellen, dass die Trendanzeige nicht wie eigentlich erforderlich die Einsatzquote darstellt sondern die reine Richting pro Wette/Einsatz. Dies bedeutet, sind viele Neulinge am Werk dann ist der Trend "für die Füße".
    Werden 100% Call angezeigt kann das ebenso 100% Put bedeuten, also real 50/50.
    Verwunderlich war für mich dass an dem ersten Tag als ich diesen Trends vertraute, ich 100% Gewinn machte ... an einem anderen Tag 100% Minus, und das zur selben Tageszeit.

    Nun kam der 2. Termin mit der pers. Betreuerin D.S.
    Mein Telefon klingelte ich nam den Hörer ab und knacks das Gespräch war beendet. Dieses Spiel machten wir 3x dannkurzer Mailaustausch und mein Hinweis auf evtl. Anlagenfehler, da mein Telefon zuvor und danach mit anderen Gesprächsteilnehmen aus dem In- und Ausland hervorragend funktionierte. Kann man ja von der Internet Telefonie (IP-Telefonie) nicht immer behaupten.

    Also selbst nach weitern Versuchen kam kein Gespräch zustande. Auf den fehlenden Bonus wurde wieder nicht eingegangen.

    Da ich kein Spielverderber bin blieb ich freundlich und erwartete nun eine intensive Betreuung durch das Mailsystem, was ja funktionierte. Doch nun kommen nur noch Trade Empfehlungen seitens Frau D.S.
    Auch der tägliche Ausfall zweier Trading Charts zu festen Uhrzeiten interessierte nicht groß, es kam eine Standardmailempfehlung die zu 0% passend war, sonst nichts.

    Ich tradete nun sehr vorsichtig mit meinem verbliebenen Geld und näherte mich der Gewinnzone von unglaublichen 18 Euro ... und das wars dann auch schon. Da ich kein risikoliebender Mensch bin suchte ich also nur Trades die ähnlich verliefen wie die bereits gewonnen Trends. Also klare Richtungen ins Minus oder ins Plus. Aber sobald ich einen echt klaren Trend erwischte, bekam ich die Antwort das mein Einsatz nicht akzepiert wurde und ich guckte zu wie meine korrekte Trenddiagnose ohne mich verlief.

    Alles in allem wieder ne masse Geld meines kleinen Einsatzes verloren.

    Also was tun,
    ich nahm Stift und Papier und machte meine Einsätze nun imaginär um sicherzustellen dass meine vorsichtige Vorgehensweise sinnig ist.
    Ich setzte heute morgen drei kurzfristige Trades (15min und 30 min).

    Dann Frühstückte ich genüßlich und checkte die Trades ... alle waren Gewinne.
    Nun also muss diese überlegte und vorsichtigte Vorgehensweise der Schlüssel zu einem ausgewogenen Traden sein, dachte ich.

    Ich nahm mir also 4 klare Trades zur Beobachtung und Analyse heraus und beachtete dabei auch die Historie in den Chartanzeigen der Börsenticker. Die darauf folgenden realen Trades waren ALLE ohne Ausnahme Verlust Trades für meinen Geldbeutel.

    Abgesehen von den bekannten Abweisungen, ich denke wenn der Zeitpunkt zum Einsatz für AnyOption zu riskant war, verlief nichts so wie zuvor ohne finanziellen Einsatz. Eine bemerkenswerte Feststellung und Erfahrung.
    Klar waren dort auch überraschende Wendungen der Trades, bestätigt durch die Live Charts der Börsenticker, aber was immer auffiel war das die Trendanzeige absolut falsch war.

    Meine Empfehlung nach den nun enttäuschenden Erfahrungen und dem Test des Unternehmens mit der Bewertung "Durchgefallen" ist "keinesfalls Empfehlenswert". Finger weg oder Geld weg.

    Für Menschen die der verlogenen Werbung zum Opfer fallen vom Hartz IV Empfänger zum Millionär, wird dies zu viel Pein und weiteren schlechten Erfahrungen führen

    Mit freundlichem Gruss

  9. #89
    Domitrader

    AnyOption Test und negative Bewertung als Ergebnis

    Gut geschrieben Maddin, Kompliment.

    Aber bestimmt steht auch heute wieder irgendwo ein Dummer auf, welcher fest daran glaubt mit ein paar Mausklicks reich zu werden.

  10. #90
    wolfi

    Betrug bei anyoption!!!!!!

    Alles genau so wie bei mir.Ist mir ein Rätsel warum hier die Bafin nicht tätig wird.Alles wird von unseren Hochbegabten und demnach ebenfalls hochbezahlten Politikern und Beamten Reglementiert.Hier ist ein ganz offensichtlicher Betrug welcher auch noch durch Werbung mit Bafin und Co unterstützt wird.Klasse Deutsche Lande!

  11. #91
    Buzz

    Anyoption: Viele Unstimmigkeiten

    Hallo,

    habe mich (leider) gestern Mittag bei Anyoption angemeldet. Hätte ich dieses Forum vorher gesehen, hätte ich das definitiv nicht! Hier mal eine Zusammenfassung, wie das bei mir ablief:

    Die Anmeldung geschah über eine Partnerseite von denen mit so einer unglaublichen Geschichte. Das, was mich dazu gebracht hatte mich anzumelden, war eine angepriesene Sonderaktion, welche bei einer Anzahlung ab € 250 einen 100%-Bonus in gleicher Höhe anbietet und somit ein "garantiert risikoloses Testen" möglich wäre. Da dachte ich mir in einem Anflug von geistiger Umnachtung: kein Risiko, teste mal.
    Die Anmeldung und die Geldeinzahlung gingen noch reibungslos, aber danach begannen die Merkwürdigkeiten und Unstimmigkeiten:

    - Kein versprochener automatischer Bonus im Kundenkonto
    - Stattdessen eine Nachricht im Posteingang, dass einen solchen Bonus bei einer künftigen Einzahlung, welche aber innerhalb von 7 Tagen erfolgen muss, bekäme
    - Wollte das mit dem Bonus mit der Hotline klären, welche bis 19h erreichbar sein sollte: Ansage: Sie rufen außerhalb unserer Sprechzeiten an (nur bis 15h erreichbar)
    - Livechatbutton geklickt, Nachricht eingetippt, Fenster schloss sich, Chatbutton nun grau...
    - Mail an den Support geschickt mit Bitte um Anrechnung vom Bonus: keine Reaktion
    - Heute morgen um 7h bekam ich von "Craig" eine Mail, welcher mich zu meiner Anmeldung beglückwünschte und er einen "höchst lukrativen Willkommensbonus" versprach

    Soweit, so schlecht. Den Vogel schoss dann "mein persönlicher" Broker D.W. von Copyop ab, welcher mich in meiner Mittagspause von der bekannten Frankfurter Telefonnummer aus anrief. Nach den ersten Sätzen verstärkte sich mein Gefühl, dass die Einzahlung ein Fehler war, denn er sprach von der idealen Strategie und dass er mich coachen wollte (ich musste da unweigerlich an den Film "The Wolf Of Wall Street" denken). Mich interessierte hingegen erstmal die Klärung meines Bonusses. Er sagte mir, dass er mir einen Bonus von 50% bei einer neuen Einzahlung von € 1000 geben könne. Das ich mich aber unter dem Versprechen der 100% auf meine erste Einzahlung angemeldet habe, interessierte ihn nicht, denn er meinte nur, dass das nicht seine Zuständigkeit sei und er nur da sei, um Geschäfte zu machen (frei nach dem Motto: "führ mich zum Schotter, Baby"). Nachdem ich darauf beharrte, erst mein erstes Anliegen zu klären und erst dann mal gucken will, was danach kommt, wurde er pampig. Ich habe dann das Gespräch beendet.
    Lustig waren dann auch seine Schulungsangebote, welche er mir während des Telefonates per E-Mail zuschickte: Diese Schulungen und Sonderleistungen sind an Einlagen gekoppelt (natürlich immer mit einem entsprechenden Bonusversprechen). Die für Anfänger geeigneten lagen bei Einlagen in Höhe von ab € 8.000, ab € 15.000 und ab € 30.000.

    Ich habe mich daraufhin bei Anyoption eingeloggt und meine € 250 abgerufen. Das kostet mich übrigens eine Gebühr von € 30. Na ja, wenn ich zumindest die € 220 zurück bekomme, ist es noch ein vergleichsweise günstiges Lehrgeld. Wenn das Geld auf meiner Kreditkarte ist, dann kündige ich und hoffe, dass ich von den Heinis nix mehr höre.

    Fazit: Ich habe gelernt, dass selbst normalerweise misstrauische und vorsichtige Menschen (wie ich) mal einen Aussetzer haben können und auf falsche Versprechungen bzw. solche "Geschäftsmodellen" reinfallen können. Wenn jemand damit tatsächlich Geld verdient: meinen Glückwunsch! Aber die Masse wird es vermutlich nicht sein. Ich persönlich sehe aber viel zu viele Unstimmigkeiten und die riesige Gefahr, dass Menschen Haus und Hof damit verlieren können.

    Viele Grüße
    Buzz

  12. #92
    wolfi

    Und wieder ein Opfer gefunden Betrug bei Anyoption!!!!!

    Hallo Buzz,
    ist genauso wie bei mir abgelaufen.Betrag 250€ per kreditkarte überwiesen,kein Bonus erhalten,am 3. Tag sofort wieder gekündigt mit der Aufforderung mein Geld wie versprochen -Ohne Risiko ? wieder zurück zu senden. Seit 15.12.2016 !!! ca. 80 Mails an diese Betrüger gesendet.Kein Geld zurück erhalten! Bin mal gespannt was aus Deiner Sache wird.Bleibe auf jeden Fall hartnäckig und schreibe Mails an diese Idioten welche leider immer wieder Dumme finden.Bin jetzt in Kontakt mit einem Referendar welcher sich über diese Abzocker in allen erdenklichen Foren erkundigt. Hat schon eine Meldung an die Finanzaufsicht gemacht.Wird von mir fleisig mit Nachrichten gefüttert.Ich schreibe gerade an die EU - Kommission für Börsengeschäfte.

  13. #93
    Unregistriert

    Böse Selbst Schuld

    Hallo
    Wenn die Geldgier den Verstand überholt,
    Wen wundert es, das jährliche Tausende auf Enkeltricks
    o.ä. hereinfallen. Ihr könnt doch alle selbst
    Ein Depot bei eurer Bank eröffnen und
    Fonds oder Altien erwerben.
    Wer braucht da unbekannte Broker?
    Unglaublich

  14. #94
    Unregistriert

    Mir fehlen die Worte

    Auch ich hab mich leider dort angemeldet und 300€ überwiesen, sehr unseriös, hätte ich hier vorher gelesen hätte ich die Finger davon gelassen.
    Nach mehrmaligen versuchen mich einzuloggen hab ich es dann endlich geschaft mir das Geld zurückzu überweisen.
    nun wollen die noch 30€ von mir wenn ich das BenutzerKonto auflöse, geht das?
    Was passiert wenn ich es einfach nicht mehr benutze und ruhen lasse?

  15. #95
    lambert06

    Böse anyoption

    Auch ich habe mich angemeldet und 250 Euro überwiesen. Bald darauf meldete sich am Telefon ein freundlicher Mitarbeiter von anyoption und sprach - für mich erschreckend - von einem Einsatz von ca. 10.000 bis 20.000 Euro, die ich einsetzen soll.
    Davon war vorher nie die Rede und war auch nirgends nachzulesen.
    Ich forderte daraufhin 2-mal mein Geld zurück, bekam aber weder eine Antwort noch mein Geld zurück!
    Ich kann nur dringend warnen, sein sauer verdientes Geld in diese Abzocke zu investieren, es ist besser, man wirft es gleich beim Fenster raus!
    Hände weg von dieser sogenannten Firma!

  16. #96
    Unregistriert

    Eindeutige Abzocke

    Im Dezember hatte ich ein Konto bei anyoption eröffnet.
    Ende Januar hat man mir per Telefon einen Bonus angeboten. Diesen hatte ich voreilig angenommen. Dann hatten wir einen Termin für telefonische Einweisung ausgemacht. Ich hatte mich auf diesen Termin gefreut und war auch ehrlich gesagt etwas nervös.Dieser Termin fand nicht statt...4 Std später werde ich angerufen. Ohne Entschuldigung, in der Erwartung das ich sofort Zeit habe. ( wenn ich Arzttermin habe, warte ich max.20min. dann gehe ich)
    Fakt ist, das der Kontakt mit anyoption nur einseitig ist. Ich werde nicht zurückgerufen und meine Mails bleiben unbeantwortet.
    Also habe ich beschlossen dem Elend ein Ende zu setzen....klar hab ich auch Geld verzockt.
    Vor drei Wochen habe ich eine Auszahlung in Auftrag gegeben, diese ist immer noch nicht in Bearbeitung. Ergo bis dato 6 Mails geschrieben,
    die alle unbeantwortet sind. Erneuter Versuch eine Auszahlung zu tätigen und tatsächlich komme ich weiter. Anyoption verlangt 180,00€
    Bearbeitungsgebühr 😟 Dabei heißt es doch, das die erste Auszahlung kostenfrei ist. Also wenn das keine Abzocke ist, erklärt mir bitte was es ist.

    Für alle die es noch nicht wissen: CySEC verbietet Bonus bei binären Optionen seit Dezember 2016.
    Anyoption hat mir im Januar Bonus angeboten, das wusste ich da noch nicht.

    Cosmoparis

  17. #97
    dambelai
    Schlimme Sache. Das ist richtig heftig. Mir ist vor einigen Wochen ebenfalls etwas passiert. Hatte Geld bei EZTRADER eingezahlt. Was passiert ist war folgendes:

    Wollte mein Geld auszahlen lassen. Daraufhin hieß es, es sei nicht möglich weil mein Mindestauszahlungsbetrag weit höher liegen würde. Davon hatte mir bei einem Erstgespräch per Chat aber keiner etwas gesagt. Der Broker sträubte sich und ich habe schon fast aufgegeben.

    Als ich dann aber das Protokoll des Erstchats dem Broker zur Verfügung gestellt hatte bekam ich den größten Teil meines Geldes aber trotzdem nicht alles.

    Binäre Optionen und die Broker die dahinter stehen sind meiner Meinung nach nichts was ich nochmal in meinem Leben antasten oder empfehlen würde.

    Mit Aktien und Forex ist mir so etwas noch nie passiert und ich handle dort schon einige Jahre.

  18. #98
    Unregistriert

    Faschings- oder verfrühter April-Scherz ?

    Klicken kostet noch nix - und Denken spart Geld...

    Zitat von "INVESTOREN-JOURNAL":
    > Zitat-Beginn: <

    So wurde ich in 1 Woche zum Millionär -
    So wird auch Otto-Normal-Verbraucher reich.

    Investoren-Journal hat diesen Report kreiert, um über die Wahrheit hinter dem neuen System zum Geld machen aufzudecken. [...] blabla
    1. Tag ... blabla ... 7. Tag ...
    Schritt-für-Schritt-Anleitung
    Schritt 1 – Die Anmeldung
    Sie müssen zunächst einmal ein neues Konto eröffnen. Keine Angst, das ist sehr unkompliziert und in wenigen Minuten erledigt. Dorthin fließen dann alle Zahlungen und dort können Sie später auch Ihre Verdienste abheben.
    Klicken Sie einfach auf diesen Link, um sich anzumelden.
    Schritt 2 – Die Einzahlung
    ...
    Schritt 3 – Die Auswahl der Trades
    ...
    Anmerkung der Redaktion: Im Rahmen eines zeitlich begrenzten Sonderangebots, speziell für unsere Nutzer, erhalten Sie automatisch einen Bonus von 100%, wenn Sie Geld auf Ihr Handelskonto bei ANYOPTION einzahlen. Ganz genau − Sie bekommen einen Mindestbetrag von 250€ als KOSTENLOSES Handelsgeld. Das heißt, in dem Augenblick, in dem Sie sich anmelden, wird Ihr Geld bereits verdoppelt.

    Letzter Tag: Aufgrund der großen Nachfrage endet dieses Angebot am Samstag. 28 Februar 2017 !
    Probieren sie ANYOPTION jetzt aus und erhalten Sie einen 100% kostenlosen Bonus im Wert von mindestens 250€!
    Benutzen Sie den untenstehende Link und nutzen Sie die Vorteile dieses Angebots und erhalten Sie jetzt Ihren kostenlosen Bonus.

    > Zitat-Ende! <

    Wer hat's bemerkt?
    Dieses "seriöse Angebot"(?) endet am "Samstag. 28 Februar 2017" - hmm, fragt sich nur nach welchem Kalender...

  19. #99
    Unregistriert

    vielen Dank

    Hallo ich möchte mich auf diesem Weg recht herzlichst bei allen bedanken die mich durch Ihren Beitrag hier im Forum davon abgehalten haben etwas falsches zu tun.

    Es trifft mich sehr das einige hier Lehrgeld zahlen mussten, aber durch Ihre Beiträge haben sie mich davon überzeugt kein Onlinetrader zu werden.

    Vielen Dank nochmal.

  20. #100
    Unregistriert

    Nur eine Gruppe hat eine Chance



    Hallo an alle "Gewinner" ,
    Ich möchte mir hier die Schilderung meiner eigenen Erfahrungen mit Anyoption ersparen, nur soweit: alles hier geschilderte hab ich auch.
    Die einzige Chance besteht darin dass wir uns zusammenschließen und als Gruppe
    der Geschädigten bei der Bankenaufsicht u. Presse auftreten. Glaubt ihr denn dass die Aufsicht wegen eines einzelnen hier ein neues Skandalfass aufmacht.
    Das System ist clever und gut entwickelt, und großartige Veränderungen gegenüber der echten Marktentwicklung müssen die gar nicht machen, eine minimale Zeitverzögerung beim Schluss reicht aus damit wir dummen mal wieder verlieren.
    Das ist im einzelnen auch nicht nachweisbar,ich habe parallel andere Seiten offen und sehe den Beschiss live aber als einzelner ist das eben Aussage gegen Aussage nur als Gruppe kann gegen diesen Laden etwas unternommen werden und da wir dazu scheinbar auch nicht in der Lage sind muss es uns nicht wundern dass die täglich neue Opfer finden.
    Bin mal gespannt ob wir es schaffen z. B. eine Facebookseite aufzumachen und wie gesagt als Gruppe gegen den Verein etwas zu erreichen
    Gruß Wolf

+ Antworten
Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3 4 5 6 LetzteLetzte

Ähnliche Themen zu Abzocke bei Anyoption: Heftige Erfahrungen mit dem Broker!


  1. Betrug und Abzocke bei Binären Optionen?: Da man mit binären Optionen sehr viel Geld verdienen kann, habe ich mich ebenfalls dazu entschlossen mein Glück mit ein paar Euros zu versuchen....



  2. Anyoption und Banc de swiss: Hallo trader.Wollte euch mal meine Erfahrung zu beiden Anbietern von Binären Optionen mitteilen.Habe mich seit mitte 2012 mit dem Traden beschäftigt...


Besucher kamen mit folgenden Begriffen in das Forex Forum:

anyoption

anyoption betrug

testing

anyoption erfahrungen

anyoption erfahrung

24option erfahrungen forumanyoption erfahrung forumwer hat erfahrung mit anyoptionanyoption forumanyoption test

Stichworte