Abzocke bei Anyoption: Heftige Erfahrungen mit dem Broker!


Seite 4 von 6 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 80 von 111
  1. #61
    Unregistriert
    Danke für deine Erfahrung damit
    Ich hatte auch einen Kollegen dem so etwas ähnliches passiert. Es ist immer gut wenn man weis auf was man achten muss um so etwas zu verhindern

  2. #62
    Marta2222

    anyoption ist eine betrügerische Firma

    Zitat Zitat von Coolpirate Beitrag anzeigen
    Wollte auf diesem Wege nur mal alle warnen die bei Anyoption ein Konto eröffnen wollen. Hatte ich auch getan dann aber nicht so richtig Zeit gehabt zu handeln. Kurz gesagt mit dem Konto wurde nichts gemacht. Trotzdem ging Anyoption hin und zog mir von meinem eingezahlten Geld einfach 50 $ Verwaltungsgebühr ab. Finde das eine Riesen Sauerei und wie schon gesagt wollte ich andere warnen.
    Anyoption ist eine betrügerische Firma mit Sitz auf Cypern. Sie bitten eine Betreung unter eine Tel.-Nr die man nicht zurückrufen kann (die Te.-Nr in Frankfurt am Main: +49 69 222210349. Sobald man die Einzahlung gemacht hat, wird nichts mehr beantwortet, weder E-mails, noch kommt man mit Kundenservive in Kontakt. Die Viedos auf YouTube sind alles gefälschte berichte Berichte um Leute einzulocken. Vorsicht Betrug, nichts kannst du verdienen, aber egal wieviel du einzahlst, das verlierst du. Man muss Acount kündigen, sonst berechnen die noch Gebüren, VORSICHT!!! ANYOPTION ist ein BETRUG.

  3. #63
    Unregistriert St.

    Ausrufezeichen Auszahlung wird nicht durchgeführt!

    Versuche gerade, mir einen Teil meines Geldes von anyoption auszahlen zu lassen; verlangt wird: Lichtbildausweis, Rechnung fuer die Adressbestätigung (z.B. Gas- oder Wasser-Rng.), Ueberweisungbeleg Ihrer Einzahlung an Anyoption, Auszahlungsformular (dort soll ich unterschreiben: "Ich bin damit einverstanden, daß diese Bestätigung an meine kartenausgebende Bank
    weitergeleitet werden kann und das meine Bank autorisiert ist, die Zahlungen an anyoption™, mit
    Ouroboros Derivatives Trading Banking Department Abteilung abzugleichen."

    Das verstehe ich als Einzugsermächtigung!
    Ergo: Finger weg von anyoption.

  4. #64
    Ektrader

    Anyoption Auszählung

    Hallo hab mich auch vor einer Woche bei anyoption angemeldet und dort innerhalb 4 Tagen 8000€ Gewinn gemacht.
    Jetzt bin ich dran mir meinen Gewinn auszahlen zu lassen. Hab alles per Mail eingeschickt.
    Wie lange soll ich jetzt warten kann mir jemand helfen bitte? Ich hab Gelsen das einige sich trotzdem alles ausbezahlt bekommen haben
    Und ab wann sollte man sich an die Kommission melden? Kann mir da bitte einer helfen.

    Mit freundlichen Grüßen.

  5. #65
    Ektrader

    Hat auch jemand gute Erfahrungen gemacht?

    Wollte auch noch fragen ob jemand auch positive Erfahrungen mit anyoption gemacht hat
    Und das alles reibungslos verlaufen ist?

  6. #66
    beschissoptionshandel

    Anyoption-Abzocke

    Ich kann nur vor anyoption warnen. Bin auch drauf reingefallen, allerdings mit kleinem Einsatz. Habe mein Konto per Mail gekündigt, jedoch keine Rückmeldung. Telefonnummer in Deutschland nur AB und kein Rückruf! Nun hoffe ich erstmal, dass da nicht noch was nachkommt an Gebühren...

  7. #67
    Pepsi

    Anyoption auszahlung

    JA NICHT ANMELDEN!!! Das Traden hat mir auch Spaß gemacht, ich habe aus den 250 € sehr schnell 1000€ gemacht. Dann habe ich eine Auszahlung von 600€ veranlasst. Diese ist inzwischen 3 1/2 Wochen her, leider ist das Geld verschwunden. Auf Mails und Rückrufanfragen sowie beim Chatten meldet sich keiner mehr, auch Anrufe werden nicht beantwortet oder entgegengenommen und natürlich nicht zurückgerufen. Die restlichen 400€ hab ich fast verzockt, aber das gehört dazu. Nun will Anyoptions eine neue Einzahlung. Aber wenn doch schon die erste Auszahlung nicht klappt und man schlicht ignoriert wird, wer wird da je noch einmal einzahlen?
    Also bitte FINGER WEG, für mich ist das Betrug der feinsten Sorte. Offenbar werden nur die Kunden mit Rückzahlungen glücklich gemacht, die auch viel Investieren und das sehr intensiv betreiben. Inzwischen habe ich dieselben Erfahrungen von wahnsinnig vielen User gehört, bitte bitte seid vorsichtig. Sollte ich je noch Geld sehen werde ich auch gerne hier berichten.

  8. #68
    Unregistriert

    Glück und Pech

    In den USA wurde diese vorm des handelns lange von der Behörde für Glücksspiel überwacht..... das sagt wohl alles

  9. #69
    SS11

    Gebühren wegen Inaktivität des Anyoptions/Copyop Kontos

    Hallo,

    habe mein Anyoption bzw. Copyop Konto gerade gekündigt, weil ich die zahlreichen Beschwerden in diesem Forum gelesen habe. Ich erinnere mich wage an Gebühren, die man bei einer Inaktivität von einem halben oder ganzen Jahr zahlen muss. Wie sieht denn die Situation bei denen aus, die ihr Konto bereits seit längerer Zeit deaktiviert haben?

    Bin sehr froh auf die zahlreichen Erfahrungswerte gestoßen zu sein, zum Glück konnte ich die Überweisung noch stornieren.

    Hier noch mein Schriftverkehr, mit dem ich die Auflösung meines Kontos beantragt habe.

    "Sehr geehrte Damen und Herren,

    aufgrund von Erfahrungsberichten in diversen Foren und unzähligen Beschwerden die sich gegen die Unternehmen Anyoption und Copyop richten, die sich mit Kursmanipulationen einen Wettbewerbsvorteil gegen die Kunden erschaffen und Gewinnauszahlungen nach mehreren Monaten nicht tätigen, fordere ich Sie auf, meinen Copyop Account der mit der E-Mail Adresse XXX verknüpft ist, umgehend zu löschen.

    Da Sie bei Kündigungen und den damit verbundenen Auflösungen der Accounts Identitätsnachweise verlangen, weise ich darauf hin, dass die erforderlichen Dokumente am 26.10.2016 bereits per E-Mail bzw. auf der Copyop Plattform von mir persönlich eingereicht wurden. Eine Verweigerung der Auflösung meines Accounts und die damit einhergehende Nachforderung dieser Dokumente ist somit nichtig. Weiters fordere ich Sie auf, nach der Außerkraftsetzung meines Copyop Accounts sämtliche persönliche Daten, die Sie von mir erhalten haben und die in Ihren Systemen in jeglicher Form gespeichert sind, umgehend zu löschen.

    Sollten trotz dieser schriftlichen Kündigung Ihrerseits zukünftige Abbuchungen, aufgrund der Inaktivität meines Accounts, auf meinem Bankkonto erfolgen, nehme ich mir das Recht, sämtlichen Schriftverkehr zwischen den Unternehmen Anyoption, Copyop und mir zu verwahren und bei Bedarf vorzulegen.

    Mit freundlichen Grüßen
    XXXX"

  10. #70
    Unregistriert

    Das glaube ich nicht.

    Zitat Zitat von Ektrader Beitrag anzeigen
    Hallo hab mich auch vor einer Woche bei anyoption angemeldet und dort innerhalb 4 Tagen 8000€ Gewinn gemacht.
    Jetzt bin ich dran mir meinen Gewinn auszahlen zu lassen. Hab alles per Mail eingeschickt.
    Wie lange soll ich jetzt warten kann mir jemand helfen bitte? Ich hab Gelsen das einige sich trotzdem alles ausbezahlt bekommen haben
    Und ab wann sollte man sich an die Kommission melden? Kann mir da bitte einer helfen.

    Mit freundlichen Grüßen.
    Bist Du Börsenexperte oder Ähnliches?
    Ich habe mir vor jedem Trade die Einstiegs- und Verfallskurse genau angeschaut, habe die angezeigten Kurve studiert und innerhalb von drei Wochen 500,-€ in den Sand gesetzt!
    Ich kann das, was Du schreibtst, einfach nicht nachvollziehen, geschweige denn glauben.
    Ich könnte Dir Verfallsverläufe zeigen (Screenshot) die niemend so hätte vorhersehen können. Da stimmt was nicht!!!

  11. #71
    Unregistriert

    AGBs lesen hilft!

    Das hat nichts mit Abzocke zu tun. Es steht ganz klar in den AGB drin, dass diese gebühr entsteht sobald du mehr als 3 Monate nicht handelst. Wenn du dir dein geld vorher ausbezahlt hättest, sodass du kein geld beim Broker gehabt hättest, dann hätten sie die nichts abgezogen. Bevor man behauptet jemand zockt ab oder betrügt bzw. Man sein geld investiert sollte man meiner Meinung nach schon die AGBs lesen.

  12. #72
    Unregistriert

    Ausrufezeichen Abzocke versuchter Betrug Anyoption, 50 € werden jetzt schon nach 6 MON. abkassiert

    Zitat Zitat von Unregistriert Beitrag anzeigen
    Kann es sein, dass Du mehr als 12 Monate nichts gemacht hast?

    Zitat aus den AGB von anyoption:

    6.3 Nimmt ein Kunde 12 Monate lang keine Investitionen über sein Handelskonto vor ("nicht aktives Konto") wird eine jährliche Verwaltungsgebühr in Höhe von €50.00 berechnet. Trotz des oben genannten, überschreitet die Verwaltungsgebühr nicht den Gesamtkontostand in einem nicht aktiven Konto.
    Das haben die jetzt auf 6 Monate reduziert um noch mehr Geld ohne Leistung ein zu sammeln.30.11.16
    Wichtig noch der Kundensupport reagiert überhaupt nicht auf Anschreiben die tel. ist auch nicht zu erreichen Vorsicht !!!!!!

  13. #73
    Unregistriert

    Böse Anyoptions

    Hallo. Habe das jetzt auch mal getestet.

    Fazit: Fingerweg!!!! Man ist sein Geld schneller los wie man schauen kann. Angebliche Reporte über Millionengewinne in 7 Tagen sin schlichtweg gelogen.

    Das ist das selbe wie ins Casino gehen!1
    Also bitte Leute lasst es bleiben Ihr verliert so oder so!!

  14. #74
    Unregistriert

    Böse Anyoptions Betrug

    Ich habe bei diesem Sch...verein 250 € eingezahlt. Ich habe auch Gewinne erzielt, nur jetzt zahlen die mir meine Kohle nicht aus!

    Die ganze Zeit geht das hin und her, von wegen es würden nochh Unterlagen fehlen, die ich denen schon 3x geschickt habe.

    Kann nur jedem raten, Figer weg!!!

    Gruß

  15. #75
    trader72
    danke für die guten ratschläge

  16. #76
    Unregistriert
    Also, wer glaubt denn heutzutage noch das man egal womit man sich versucht, schnelles Geld machen kann?
    Binäre optionen sind wie der Name schon sagt, eben nur eine Option - gewinnen kann man nur wenn man sich
    mit den Märkten beschäftigt, Zeit hat und auch etwas mehr Kapital als das bei anyoption etc. geforderte Basiskapital von 250 Euro.
    Also damit kann man nun wirklich keine großen Gewinne einfahren.
    Ich habe anyoption selbst mal getestet, es funktioniert nur wenn man den Markt kennt, gleichzeitig den Echtzeit- Handel beobachtet, nur dann kann man anyoption und co austricksen und selber Gewinne einfahren. Diese sind aber so lächerlich gering, das sich der Zeitaufwand gar nicht lohnt.
    Echte Gewinne erzielt man nur durch Kenntnis der Märkte, Geduld und einen Broker dem man vertraut.

  17. #77
    Unregistriert

    Daumen hoch Binary Option

    Zitat Zitat von Unregistriert Beitrag anzeigen
    naja... ich muss das auch mal rechtfertigen... bzw. klarstellen.

    wer glaubt hier richtig reich in tagen zu werden, der ist ein traeumer, wenn es so waere, wuerde es ja jeder machen, allerdings ist es wirklich gut moeglich sich ein kleines taschengeld nebenbei zu verdienen, wenn man sich mit dem thema verfasst.

    dazu gehoert auch ein wenig geduld und vor allem konzentration, was mich stoert dass in den werbefilmen immer heisst " es ist kinderleicht und jeder kann da geld verdienen" so ist das auf keinen fall, man muss zaeit haben, geduld und sich konzentrieren wie schon erwaehnt.

    ich hab ca. vor 6 monaten angefangen. die ersten 4 monate hab ich immer nach und nach so langsam insgesamt 4.000 € verloren, seit 2 monaten fang ich an zu gewinnen und auch den gewinn auszahlen zu lassen, noch bin ich im minus weil ich noch relativ vorsichtig trade, trotzdem passiert es mir manchmal dass ich wieder abstuerze aus gier oder einfach aus ja... mmm weil ich nicht richtig ueberlegt habe, aber es wird nicht mehr lange dauern dann fang ich an zu gewinnen...

    ich nenne es mal "lehrgeld" was jeder bezahlt hat. manche schaffen es auch und manche hoeren wieder auf bevor sie ueberhaupt gewinnen.
    Moin zusammen,
    zum Thema "Lehrgeld" bin ich ganz deiner Meinung und habe dies ebenfalls "bezahlen" müssen, allerdings waren es bei mir nur 100-150 EUR, denn mir war von Anfang an klar, dass diese Art von Trading sehr schnell zu Gier und unüberlegtes Handeln führen kann.
    Aus diesem Grund habe ich mich ganz langsam herangetastet und nur bin nur bei ganz klaren Trends mit dem Mindesteinsatz eingestiegen.
    Um erfolgreich mit binären Optionen zu sein, muss man sehr diszipliniert und konzentriert vorgehen. Man muss diese Gier wegstecken können und weil das eben nicht alle Menschen können, heißt es dann immer DAS SIND NUR BETRÜGER und es nur REINE ABZOCKE.
    Ich will nicht sagen, dass bei BinaryOption alles im grünen Licht steht aber ich bin bis jetzt sehr zufrieden und verdiene mittlerweile täglich gutes Geld. Es ist einfach eine reine Kopfsache und dem Beweis das es mit Disziplin und Konzentration funktioniert, sehe ich jeden Morgen im Spiegel.

    Also bin ich ganz deiner Meinung!

  18. #78
    naDa
    Also abzocke hier da, was hier nicht alles steht.... wenn ne auszahlung nicht klappt, vermutlich weil sich hier wer nen bonus gegönnt hat (risk free z.B - was bedeutet man verliert beim nächsten trade nichts wenn man falsch liegt, muss den gehandelten betrag aber 25x danach handeln, was auch bei gewinn des deals gilt - der "bonus betrag" ist solange für auszahlung blockiert und verfällt falls man sich doch was auszahlt was nicht teil des bonus ist, total logisch und ok)

    Ich nutze den spaß jetzt ein paar wenig tage, ist relativ interessant und kurse decken sich zu 99,9% mit einschlägigen seiten wie finanzen.net, investing.com etc.

    Wer denkt er kann auf diesen Plattformen Spitzen erkennen ohne parallel auf anderen Seiten zu schauen begeht fehler nummer eins, das gezeigt Zeitfenster ist viel zu klein und hat quasi keine informationen ausser der aktuell verfügbare kurs.
    Klar kann es bei "wetten" auf Spitzen mal sein, das man den kurs nicht bekommt und man es erneut versuchen muss (nicht umsonst zahlen die großen tradingfirmen unmengen an geld um an der schnellsten leitung zu hängen damit ihre tradingalgorithmen immer pünktlich zuschlagen können und klar kommt anyoption nicht dafür auf, wenn deine leitung/reaktion zu langsam ist, ein kurs der nur für 0,5 sekunden verfügbar ist noch ne sekunde später anzubieten ist einfach unrealistisch.)

    Wem nicht klar ist, das es keinen garant für irgendwas gibt und das ganze mit viel arbeit und verständnis von märkten verbunden ist der sollte das ganze lieber lassen. Speziell wenn man glaubt, nur weil man irgend ne spitze erwischt hat müsste das zum erfolg führen.
    Diese Spitzen sehen andere trader auch und speziell die großen haben eine ganz andere Kauf/verkaufskraft und verändern den kurs durch ihre entscheidung und das führt zu den folgenden kursveränderungen nach spitzen, nicht die eigenen 50€ oder auch 5000€ - das ist in dieser Welt wie Spielgeld. Wer glaubt seine 50€ option spielt da irgendeine rolle und dementsprechend wird der kursmanipuliert irrt sich mMn sehr - bzw ist so wie ich sehe auch unmöglich umzusetzen, da sich dies ja beweisen liesse und somit nach EU Recht strafbarer Betrug vorliegt.

    1,5K habe ich eingezahlt ohne irgend nen plan zu haben und schon bei einzahlung habe ich mich mental von diesem geld verabschiedet und halte das auch für sehr wichtig, wenn man wie ich wenig ahnung von der materie hat. Dann erstmal gut 500€ verdaddelt um zu sehen wie es funktioniert / oder man könnte es auch idiotie nennen.
    Dann habe ich verstanden, so einfach ist der spaß nicht, mit leuten gesprochen die hiermit ihr geld verdienen und dazu gelernt.
    Habe mich nun 2 tage mit zusammenhängen und erkennen von trends beschäftig und bin bei etwas über 2k.
    Wohlgemerkt mit 50€ trades - Beispiel von heute - 15 mal in Folge korrekt auf den dax getippt der gut abging dank schwachem euro- 3 mal auf eur/usd auch immer korrekt.
    1-2 dinger dabei gehabt die echt knapp waren, aber alles in allem relativ solide.
    Ein paar andere Optionen gingen ca. 60/40 aus und auch vom eigenen gefühl war ich hier wieder mehr am gamblen, als das ich irgend nen echten plan hatte, auf den Dax und EUR habe ich mich aber wirklich sehr konzentriert und genau beobachtet (nicht nur auf der anyoptionseite)
    Hat auch dazu geführt das mich die erste person kopiert und ich bei copyop meine ersten 2 copypoints habe (ist quasi anyoption mit sozialem netzwerk - über die option andere händler kopieren zu können wurde überhaupt erst mein interesse geweckt - da ich auch meinem normalen Beruf nachgehe und dachte kopier einfach wen und schau wie es läuft. Nun trade ich halt selbst weil meine neugierde geweckt wurde.

    Ob sich das ganze jetzt langfristig lohnt und ob ich da geldverdiene weiss ich nicht - der profit liegt für die meisten optionen bei 70-75% und man bekommt 5% zurück bei verlust, dieses System zu schlagen bedarf also einer guten trefferquote - 50/50 oder auch 55/45 reicht da nicht aus wenn man so wie ich einfach immer bei einem gewissen betrag bleibt, den ich von meiner "bankroll" abhängig mache.

    Klar ist für mich, falls ich die eingezahlte Kohle verzocke war es das halt und ich zahl nicht wieder erneut ein - habe als Student etwas geld mit onlinepoker verdient und sehe viele paralleln, dementsprechend halt ich mich an mein "bankrollmanagement". Wie der ein oder andere hier auch erwähnt hat - Disziplin spielt eine riesen Rolle und man sollte keine persönliche bindung zu dem geld haben, mit dem man handelt. Hier kommen mir meine Pokererfahrungen von ca. 1-2mio händen an 18 tischen parallel denke ich etwas zu gute, was zumindest immer gereicht hat um als student meine rechnungen zu bezahlen.

    Trotz kurzer Erfolge sehe ich das ganze noch sehr skeptisch, da wirklich überkomplex und schwierig. Speziell shortterm wetten auf Gold oder Öl als Beispiel korrekt zu machen halte ich für extrem schwer und bedarf viel wissen über diese Märkte - von betrug kann hier aber in meinen Augen wirklich nicht die Rede sein.
    Wenn mein Kohle weg ist, dann sicherlich nur weil ich einfach zu schlecht / ungebildet / unkonzentriert / gierig war, aber nicht weil dieses System sich für meine paar EUR interessiert und will das ich wieder einzahle, die freuen sich doch wenn man geld macht und weiter handelt.

    Wer hier glaubt, das System wendet sich gegen einen hat vermutlich eher ein Glücksspielproblem anstatt Ahnung wovon er redet.

    Fazit: Betrug kann ich in keinster Weise erkennen, ob das generelle System für den ottonormalverbraucher wie mich aber wirklich schlagbar ist, das kann ich nicht wirklich beurteilen, halte es auf den ersten Blick aber für möglich mit entsprechend Ehrgeiz, Disziplin und Wissen.
    Den Leuten die hier schreiben, das sie ihr geld nicht bekommen oder ähnliches würde ich unterstellen irgendwo nicht richtig gelesen oder selbst einen fehler gemacht zu haben, sonst könnten Sie dieses Geld ja auch einklagen und die Firma würde ihre Lizenz verlieren. Jede Transaction wird geloggt und ist mit klarer fortlaufender ID identifizierbar / im eigenen Account einzusehen.

    ps.
    Ist halt wie jedes business auf dieser welt, ob man jetzt fußballprofi, chefkoch, trader, doktor, pokerstar oder anwalt sein möchte, um wirklich kohle zu machen muss man zu den besten gehören und glaube gerade in der finanzwelt hat man nicht gerade schwache oder wenig konkurrenz.

  19. #79
    her58
    Ich glaube, nada hat mit seinem beitrag völlig recht und ist dem nichts hinzuzufügen. Vor allem was den Kontakt mit anyotion anlangt, kann ich nur positives berichten. Ich hab dort meine ansprechperson, die mich jedesmal verlässlich zurückruft, nachdem ich eine e-mail geschickt habe. hab auch versucht, ihn direkt telefonisch zu erreichen, auch das hat geklappt. Auszahlen hab ich mir noch nichts lassen, da ich noch nicht so lange dabei bin, ausserdem muß ich erst die 45mal 1500€ boni abarbeiten. Das seh ich im übrigen nicht so wie einige meiner vorredner/schreiber als geschenktes geld, denn erstens fällt es leichter, als anfänger mit geld zu spielen, welches nicht das eigene ist, was zweitens den vorteil bringt, dass man damit gut lernen kann und somit anreiz zum weitermachen mit - dann - eigenem geld gibt. Also eine win - win situation. Jedenfalls werde ich sobald ich meinen - hoffentlich - gewinn auszuzahlen beantrage berichten, ob es da probleme gibt oder nicht. Und um fragen vorzubeugen - nein, ich bin nicht von anyoption bezahlt.

  20. #80
    Unregistriert

    Bei Auszahlung 25,00 Euro Gebühr



    Nachdem ich dreimal angeschrieben habe sie sollen mir das Geld auszahlen, und nichts geschehen ist, habe ich mit Rechtsanwalt und Anzeige wegen Betrug gedroht. Jetzt haben Sie zwar ausbezahlt aber 25,00 Euro Gebühr verlangt.

+ Antworten
Seite 4 von 6 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 LetzteLetzte

Ähnliche Themen zu Abzocke bei Anyoption: Heftige Erfahrungen mit dem Broker!


  1. Betrug und Abzocke bei Binären Optionen?: Da man mit binären Optionen sehr viel Geld verdienen kann, habe ich mich ebenfalls dazu entschlossen mein Glück mit ein paar Euros zu versuchen....



  2. Anyoption und Banc de swiss: Hallo trader.Wollte euch mal meine Erfahrung zu beiden Anbietern von Binären Optionen mitteilen.Habe mich seit mitte 2012 mit dem Traden beschäftigt...


Besucher kamen mit folgenden Begriffen in das Forex Forum:

anyoption

anyoption betrug

testing

anyoption erfahrungen

anyoption erfahrung

24option erfahrungen forumanyoption erfahrung forumwer hat erfahrung mit anyoptionanyoption forumanyoption test

Stichworte