Abzocke bei Anyoption: Heftige Erfahrungen mit dem Broker!


Seite 2 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 111
  1. #21
    lui200381

    naja....

    das mit den werten was du sagtest, die erfahrung hab ich auch bei 24 option oder bei bds gemacht, da sieht man den letzten wert, drueckt, aber als einstiegswert wird ein anderer angezeigt. ich muss es aber verteidigen, der kurs aendert sich nun mal in sekundenschnelle, gerade wenn er mal schnell in eine richtung springt, da wurde mir dann oft ein anderer wert als einstiegswert gegeben, manchmal zu meinen gunsten, manchmal zu deren ihren gunsten, aber mit glueck gewinnt man trotzdem, das ist nicht so auschlaggebend, man muss den trendverlauf beobachten, und wenn du den trend erkennst, dann hast du sogut wie gewonnen, egal ob dein einstiegspunkt 1 punkt hoeher oder niedriger ist.


    das lobe ich bei anyoption. da gibt es keine "wartezeit" beim einstieg, den wert den man zuletzt sieht, der wert ist auch dein einstiegswert. deswegen haben die auch die meissten kunden.


    und ich habe ja oben mein problem beschrieben. ich gewinne trotzdem woechentlich meine 500 - 700 €, aber koennte mehr haben, wenn die mich nicht blockieren wuerden... naja, allen die einsteigen viel glueck, und die es nicht wagen auch viel glueck... ;-)

  2. #22
    Broker

    Meine Erfahrungen.

    Hallo,

    zunächst möchte ich erst einmal klar stellen, dass ich bei Anyoption kein Geld verzockt habe.
    Ich bin im Plus Bereich. Dies vorab, damit nicht wieder irgendwelche möchtegern Broker Tester sagen, ich wäre frustriert, weil ich verloren habe.

    Ich handle nun seit über einem Jahr bei Anyoption. Habe verloren und wieder gewonnen. Allerdings muss ich sagen, dass es sehr schwer ist bei Anyoption im positiven Berech zu bleiben. Die Werte, welche angezeigt werden stimmen in keinster Weise mit den Echtzeitwerten überein, so dass es eigentlich nur Glückssache ist, ob man gewinnt oder verliert. Ich habe mich auf einige wenige Indizes, wie den DAX, MDax, Dow konzentriert, nachdem ich gemerkt habe, dass es bei Währungspaaren und Aktien noch unehrlicher zugeht. Habe dadurch etwas Geld gewonnen und auszahlen lassen. Seit dem kann ich nicht mehr in die richtige Richtung setzen. In die falsche Richtung, wo ich verliere geht es. Am Telefon reden die von der Kundenbetreuung auch nur widersprüchliche Sachen.
    Zuerst sagt er, man könnte nicht setzen, wenn der angezeigte Kurs zu stark vom echten Kurs abweicht.
    Als ich ihn dann fragte, warum der Kurs so stark abweicht, meinte er sie würden die Kurse nicht machen es seien die Echtzeitkurse, die sie übermittelt bekommem. Was denn nun?
    Auch der Verfallskurs, welches angeblich von Reuters stammen soll stimmt nicht immer. Anyoption versucht mit Tricks die Leute zu verarschen.
    Kurz vor Ende der Laufzeit bewegen sie die Kurve des Charts in die falsche Richtung, damit alle denken es geht jetzt hoch oder runter.
    Dann, wenn man nicht mehr setzen kann, geht die Kurve wieder ruckartig in die richtige Richtung. Manchmal um mehr als 30 Punkte beim MDax. Wenn man sich nicht an dem wirklichen Verlauf orientieren kann, woran denn? Mann soll einfach das nehmen, was Anyoption einem gibt. Dann kann ich genauso gut im Casino spielen.

    Ich werde demnächst mein Account löschen lassen.
    Ich warne jeden davor bei Anyoption mitzumachen, die Werte sind willkürlich und der Chartverlauf total anders als in der Wirklichkeit.
    Ich denke mir, dass alle anderen Plattformen dieser Art genauso sind, die wollen nur unser Geld.

    Und jeder sogenannte Broker-Tester, die das gegenteil behaupten, sind gekauft.


    Schöne Grüße

    Der Broker

  3. #23
    lui200381
    Hallo Broker...

    genau das gleiche problem habe ich ja oben beschrieben, dass du aber nicht mehr in richtung des "echten " kurses traden kannst, liegt daran, dass du bereits im plus bei anyoption bist, das heisst dass anyoption an dir schon verloren hat, deswegen haben die dich blockiert...

    ist ja bei mir auch so, so habe ich damals mein ganzes minus wieder zurueck geholt.

    ja es ist bei allem so, rohstoffe, waehrungen... die ganze palette... genauso machen sie es auch seit 2 wochen, dass wenn silber, oel oder gold mal richtig schoen steigen oder abstuerzen, dann aendert sich kurz denen ihr kurs, manchmal mehr manchmal weniger, in denen ihrem chart erkennt man dann gar nichts mehr... da es staendig hoch und runter geht. das machen sie, dass... diejenigen die im plus sind, gar nicht in die richtung koennen wo der kurs gerade rast, und dass auch keiner von den anderen am echten obersten oder untersten punkt einen trade setzen koennen. ich bin auch im plus zwar nur ein paar tausend, aber ok... es ist sehr schwer zo bei denen zu traden, schade denn die optik von der seite gefaellt mir sehr gut, ich habe mich mittlerweile bei einen forexbroker getestet... ich glaub das ist eher mein ding.

    somit warne ich auch alle vor anyoption, so lange ihr im minus seit betreuen die euch, und ihr koennt frei traden, aber wehe ihr seit im plus...


    schoene gruesse Lui
    Geändert von lui200381 (03.03.2015 um 19:05 Uhr)

  4. #24
    yourtrader
    Ich habe die selbe Erfahrung mit dem Laden gemacht.

    Wenn das Konto inaktiv ist buchen Sie 50€ ab verwaltungsgebür für nichts.

    Da half nur eine schriftlicher Böschungsantrag der dann noch mal 14,99 kosten sollte.

    Dieses Zahlte ich nicht bekam aber ein Löschung Bestätigung.


    Yourtrader
    Trader helfen Trader

  5. #25
    Unregistriert80

    Erfahrung

    Hallo,

    ich habe sehr gute Erfahrungen mit 365trading und IQ gemacht. Ersterer hat seinen Sitz und London und Barcelona und der 2. ist aus Russland. Das besondere bei IQ, Mindesteinzahlung nur 10 € und Trades ab 1 €. Finde ich sehr sicher zum testen und üben wenn man keine Demokonto will. Ein- und Auszahlungen klappten bei mir über jeweils Paypal und Skrill problemlos. Die üblichen "technischen Probleme" kommen dort nicht vor. Die kenne ich allzugut von BDSwiss, scheinar gehts denen so schlecht, dass die das nicht auf die Reihe bekommen. Ich werde bei Gelegenheit mal einen längeren Text verfassen und die Erfahrungen detailiert aufschreiben.

    In diesem Sinne....

  6. #26
    Unregistriert

    Kurssprünge bei Anyoption - Frage an lui200381

    Hallo zusammen,
    hallo lui200381,

    ich möchte auf die Beiträg #18, #21 und #23 und von lui200381 eingehen. Die Sache mit den Kurssprüngen zu den Zeitpunkten des Investitionsablaufs (d.h. 5-10 min vor Verfall) konnte ich auch mehrfach beobachten. Investitionen kann ich in diesen Fällen, ebenso wie du, nur in die eine Richtung machen (nur in die "falsche"). In die Richtung des Echtkurses funktioniert das bei mir ebenfalls nicht mehr. Es erscheint jedes Mal die Fehlermeldung: "Aktion fehlgeschlagen. Bitte erneut versuchen". Aber, egal wie oft man es versucht, es funktioniert nicht. Du sagtest, dass es bei dir zwei Wochen lang funktioniert hat und dann nicht mehr. Bei mir waren es nur 2 Tage. Ich war vor diesen 2 Tagen schon geringfügig im Plus und nach diesen Tagen eben noch etwas mehr. Deswegen weiß ich nicht, ob ich da von Anyoption blockiert werde oder ob das bei allen Nutzern so ist.

    Bist du dir sicher, dass ein Blockieren seitens Anyoption stattfindet? Du meintest ja, dass das nur bei Usern passiert die im Plus sind. Bei Tradern, die im Minus sind, müsste es demnach funktionieren. Was meinst du dazu bzw. hast du zuverlässige Indizien dafür, dass ein solches Blockieren stattfindet. Ich kenne leider keine anderen Anyoption-Trader, die man fragen könnte, ob das bei denen auch so ist.

    Wenn das wirklich so wäre, dann wäre das Meiner Meinung nach absoluter Betrug. Zwar kann Anyoption mit ihren Kursen und Kurssprüngen machen was es will (das ist ja schon halbwegs aus den AGB's herauszulesen), aber das manche Transaktionen bei bestimmten Nutzern nicht funktionieren, weil sie zu viel Geld gewonnen haben, bei anderen aber schon, wäre nicht rechtens.

    Würde mich sehr freuen eine Antwort von dir zu erhalten, lui200381.
    Danke.

    (Prinzipiell kann ich allen nur davon abraten bei Anyoption zu handeln ("wetten"). Mit diesen angeblichen Kursmanipulationen ist das wirklich gefährlich! Deswegen, wenn überhaupt, dann nur mit einer zusätzlichen, zweiten Informationquelle, die die Echtzeitkurse zuverlässig liefert.)

  7. #27
    lui200381

    halloooo

    huhu... ja dafuer hab ich indizien, dewegen weiss ich es ja...

    einer hat mich kuerzlich durch mein profilfoto bei copyop gafunden, der ist auch bei anyoption, hat zuert gewonnen, dann war er blockiert in die rictung des echten kurses zu druecken, und ist nun am verlieren...

    zudem habe ich ja ein neues konto auf mein bruder eroeffnet, 300 € einbezahlt, habe da mal schnell in 2 wochen 5.000 € verdient, und dann war er auch blockiert, es ist also so...

    jetzt kommts noch haerter, ich habe ja trotzdem mehr oder weniger erfolgreich weiter getradet... noch mehr als das von copyop mit den muenzen kam, das ist ein bonus, den man in echtgeld umtauschen kann, quasi ein bonus, den man aber NUR 1 (einmal) umsetzen muss. Ich habe sehr viele kopierer und noch mehr beobachter, dadurch natuerlich gut muenzen verdient... da habe ich ohne zu luegen in einem monat dann ca.10.000 € verdient, bis letzter woche montag, da konnte ich das letzte mal tauschen, dann ging es nimmer, wenn ich jetzt druecke passiert nichts mehr, habe im moment 7.000 muenzen, das sind 1700 € ca. leider kann ich sie nicht emhr umtauschen da ich da nun auch blockiert bin. - mein bruder ebenfals, er hat ja das gleiche dann mir nachgemacht.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Unbenannt.jpg 
Hits:	6 
Größe:	111,3 KB 
ID:	2307

    ich bin nun zu IG markets, das ist forex broker, aber da passt zumindest alles... was ich noch amchen werde ist auf saemtlichen bekannten registrieren lassen und damit ein bbisschen verdienen bis sie mich wieder blockieren...


    deswegen ein tipp an alle.

    wenn ihr clever seid, registriert euch, zahlt 500 € ein, und arbeitet so lange es geht rund um die uhr, denn es dauert nicht lange bis sie merken dass du erfolgreich bist, dann wirst du blockiert, und dann ist es sehr schwer bzw. unmoeglich viel geld damit zu verdienen. dann lieber aufhoeren und den gewinn mitnehmen... und ganz wichtig geht kurz vor schluss rein, beobachtet einen livechart, und ihr werdet sehen dass staendig denen ihre kurse falsch sind, und in 5 minuten steigt der nicht mehr ueber euren einstiegskurs...

    beispiel gestern bei anyoption: gold kurz vor ablauf bei 1206 $, in echt auf 1204 $ fertig gemacht hat er bei 1203,50 $ selbst wenn es ist sehr unwahrscheinlich dass der gold 2 $ in 5 minuten steigt, nur wenn nachrichten kommen. - leider kann ich das nicht mehr, aber egal, hab genug bei denen verdient... vielen Dank anyoption... ;-)


    schoene gruesse!

    Lui200381

  8. #28
    unbekannt

    Auszahlungsformular

    Ich wollte mir Geld auszahlen lassen von Anyoption. Die verlangen von mir ein unterschriebenes Auszahlungsformular, welches sie auch an meine Bank weiterleiten dürfen. Ist das normal? Musste das noch jemand von Euch?

  9. #29
    Unregistriert
    ja, das ist normal, alle 6 monate oder wenn du viele einzahlungen getaetigt hast dann auch oefters... aber ob die das an deine ank schicken weiss ich nicht...

  10. #30
    Unregistriert

    Wie könnt ihr nur

    Seid Ihr wirklich alle schon so blöd tatsächlich zu glauben so einfach Geld zu gewinnen? Wer versteht wirklich etwas von der Materie? Warum sollte man im Internet seriös mit Optionen handeln können? Wer hat jemals Geld "geschenkt" bekommen? Lasst die Finger von diesem Schwachsinn und all diese ominösen Firmen werden genauso schnell wieder verschwinden wie sie gekommen sind. Ich käme nicht einmal auf die Idee auf egal welche Seite im Netz solch ein Konto zu eröffnen und meine Daten preiszugeben. Seid bitte nicht so leichtgläubig. Diese Firmen wollen Geld verdienen und nichts "Gutes" tun. Die wollen euer Geld egal zu welchem Preis.

  11. #31
    traderstar1

    anyoption ist nicht seriös, lasst die Finger davon

    Ich wollte mir vor ein paar Tagen mein Restgeld von meinem Konto zurück überweisen lassen, die verlangten von mir unter anderem ein Einzahlbeleg den es gar nicht gibt. Damit wollen sie einen zwingen, das Geld ihnen zu überlassen.

  12. #32
    theo47

    Ich wurde um knapp 7000 Euro betrogen

    Ich war einige Jahre bei Anyoption und habe mit dem Service zunächst gute Erfahrungen gemacht. Auch kleinere Auszahlungen wurden problemlos erledigt. In den ersten Jahren machte ich zwar Verluste, aber allmählich wurde es besser. Vor wenigen Wochen beantragte ich eine Auszahlung von knapp 7000 Euro und es begannen die Probleme.
    Zunächst musste ich zum wiedholten Male meine Indentität mit Ausweiskopie bestätigen, dann kam die Anforderung einer Strom Rechnung. Dann musste ich ein Formular ausfüllen zu vergangenen Einzahlungen. Als ich schließlich alle Unterlagen zusammen hatte, wollte man plötzlich eine Auskunft zu einem Bankkonto, welches ich nicht kenne. Auf meine Rückfrage wurde mir mitgeteilt, dass in vergangenen Jahren Einzahlungen auf mein Konto bei Anyoption über dieses Bankkonto erfolgt wären. Außerdem wäre mein Personalausweis gerade abgelaufen (kein Wunder, das zog sich schon über Wochen hin) und meine Adressdaten im Profil wäre nicht aktuell. Dann schickte man mir als email Anlage einen weiteren Fragebogen, den ich aber nicht öffnen kann. Dann wurden wieder Kontodaten verlangt, von einem Konto, dass ich nicht kenne.
    Es war mir mittlerweile klar, dass man mit allen Mitteln versuchte die Auszahlung hinauszuzögern oder zu verweigern. Ich brach die Kommunikation ab und prüfe nun rechtliche Möglichkeiten um die mir zustehende Auszahlungen zu erzwingen. Leider ist das sehr schwierig bei einer Firma in Zypern. Es gibt kaum eine Möglichkeit die Brüder zu packen.
    Ich bleibe aber am Ball, notfalls mit rechtlichen Beistand, schließlich geht es um ein hübsches Sümmchen.
    P.S. Ich handele mittlerweile woanders.
    Geändert von theo47 (24.07.2015 um 11:40 Uhr)

  13. #33
    traderstar1
    Nach einschalten der BaFin und Androhung einer Strafanzeige wegen Betrug, habe ich mein Geld heute überwiesen bekommen.

    Sehr geehrter Herr Buder,
    Ihr Restguthaben wurde ausgezahlt.
    Mit freundlichen Gruessen,
    Anyoption Support


  14. #34
    Scott
    Schon heftig zu lesen alles, aber gut zu sehen, dass du dein Geld zurück hast. Genau für so etwas hat sich doch meine Anmeldung hier schon gelohnt!

  15. #35
    renemei

    Anyoption ist Betrug: Guthaben wird nicht ausbezahlt !!!!

    Ich warte schon 2 Wochen, dass mir mein Guthaben ausbezahlt wird.
    Ergebnis: 0 (Null). Nichts.
    Ich warne davor, der Firma Anyoption überhaupt etwas zu überweisen.

  16. #36
    Unregistriert

    Idee Anyoption oder Betrüger?

    Ich kenne den Laden auch und habe nur schlechte Erfahrungen gemacht. Willst du dein Geld zurück, wird dies sehr schwierig bzw. funktioniert nicht. Die lassen sich immer neue Sachen einfallen was sie von Dir noch brauchen damit eine Auszahlung stattfinden kann. Dies zieht sich dann über Wochen und MONATE hin. mit dieser Taktik hoffen Sie den Kunden so mürbe zu machen das er keine Auszahlung mehr will.
    Fazit: Finger weg!!!

  17. #37
    Unregistriert

    Ausrufezeichen Anyoptions faule Eier!

    Viel Vergnügen beim löschen des Accounts, ich versuche dies schon seit Wochen. Der Support kommt mit immer neuen Punkten die er noch braucht um das Geld zurück zu überweisen (übrigens auf das gleiche Konto von dem die Erstzahlung aufs Anyoption-Konto ging) Hier lässt man sich permanent neue Punkte einfallen um die Auszahlung nicht durchzuführen.
    Am Besten gar nicht erst mitmachen!

  18. #38
    Unregistriert
    Grosse Warnung!

    Anyoption ist wirklich Betrug und NUR PURE ABZOCKE

    Ich warne davor, der Firma Anyoption überhaupt etwas zu überweisen

  19. #39
    Unregistriert

    Anyoption seit 30.09. nicht mehr erreichbar

    Hallo zusammen,

    viele interessante Beiträge lese ich hier. Ungeachtet dessen habe ich am 30.09.2015 folgende Erfahrung gemacht.

    Nach Anmelden auf der Seite von Anyoption ploppte ein Fenster auf, das mich aufforderte mein Passwort zu ändern. Im Hintergrund war ersichtlich, dass ich angemeldet war.

    Jeglicher Versuch mein Passwort zu ändern scheiterte mit dem Vermerkt "Passwort-Änderung fehlgeschlagen" aber ohne Kommentar warum. Selbst einfachste Passwörter waren nicht möglich. Es werden darüber hinaus auch keine Sonderzeichen zugelassen, lediglich Buchstaben und Zahlen. Das Passwort ist auf 9 Zeichen begrenzt und muss mindestens 6 Zeichen haben. Nun das alleine ist schon sehr bedenklich.

    Was aber noch viel krasser war ist, dass ich das Fenster bzgl. der Passwortänderung nicht mehr schließen konnte und daher auch meinen Account nicht ordnungsgemäß über Logout beenden konnte. Das geht gar nicht.

    Meine anschließenden Versuche, Anyoption zu erreichen verliefen im Sande. Auch die Funktion "Passwort vergessen" und die damit verbundene Zusendung der weiteren Vorgehensweise per Mail, oder SMS blieben erfolglos. Eine Rückrufbitte wurde erst heute am 02.10.2015 erfüllt und nicht vom Support sondern von der Händlerin in Frankfurt, die ein ureigenes Interesse hat, dass weiter gehandelt wird (Ich hatte schon die Vermutung, dass Anyoption insolvent ist).

    Auf einmal ging die Zusendung der Mail zur Passwortänderung und die Änderung ebenfalls problemlos.

    Ich weiß zwar nicht wie Ihr über diese Vorgehensweise denkt, aber die Erfahrung deckt sich mit vielen Beiträgen, die ich hier gelesen habe, dass Funktionalitäten anscheinend manipuliert werden. Ergänzend sei hier noch erwähnt, dass ich letzte Woche darum gebeten hatte mir keinerlei Boni automatisch zuzuschreiben, da diese die reibungslose Auszahlung verhindern (hier einfach mal die AGB's lesen bevor Ihr handelt).

    Dass ein Handelskonto mehr als zwei Tage nicht erreichbar ist, ist eine Sache, dass ich es über den Zeitraum nicht ordnungsgemäß schließen und verwalten kann ist eine andere Sache. Ein Trader-Konto ist wie Bargeld und wer mit meinem Bargeld so fahrlässig umgeht, mit dem möchte ich auch für die Zukunft in keiner Geschäftsbeziehung stehen, egal, ob hier nun ein seriöser Handel möglich ist, oder nicht.

    Ich habe so für mich mal überlegt, was passiert eigentlich, wenn Anyoption den Zugriff auf die Konten nicht mehr zulässt, da sie z.B. Insolvent sind, oder es andere technische Gründe dafür gibt. Das sollen zwar Treuhandkonten sein, aber hat sich schon mal jemand überlegt, wie er in einem solchen Fall an sein Geld kommt, vorausgesetzt er gehört zu den Glücklichen, die beim Handel Geld verdienen.

    Ich kann nur raten, dass wenn es jemand ausprobieren will, sich Ziele setzt und selbst kleine Gewinne versuch sich mal auszahlen zu lassen. Gibt es dann schon Probleme, sollte man die Finger davon lassen. Außerdem sollte sich jeder bewusst sein, dass es hier um einen Einsatz geht bei dem man viel Gewinnen, aber auch alles verlieren kann. Die Zahl der Verlierer ist sicherlich größer als die der Gewinner, ansonsten würde das Geschäft nicht funktionieren. Dennoch sollte ein Limit gesetzt werden, was man bereit ist zu riskieren. Wenn ich hier lese, dass es Leute gibt, die hier bereits locker mal EUR 5000 verloren haben, dann sind das aber auch die Personen, die keine Grenzen kennen.

    Wer sich keine Grenzen setzen kann und diese auch einhalten, der sollte die Finger von jeglichen Online-Brokern lassen.

    In diesem Sinne wünsche ich Euch eine schöne und erfolgreiche Handelszeit aber sicherlich seit der jüngst gemachten Erfahrung nicht mehr mit mir.

    Schöne Grüße aus Nürnberg in Deutschland

    Jürgen

  20. #40
    Unregistriert

    anyoption betrug



    hier ein auszug aus den nutzungsbedingungen:
    8. Status des Unternehmens
    8.1. Hiermit wird ausdrücklich erklärt und vom Kunden durch die Unterzeichnung dieses Vertrages akzeptiert und genehmigt, dass (i) das Unternehmen im eigenen Ermessen als Kontrahent (d.h. als Eigenhändler) aller Kundentransaktionen auftreten darf, und dass (ii) das Unternehmen dem Kunden keine Beratungs- und Vermittlungsdienstleistungen bereitstellt, und dass (iii) das Unternehmen im eigenen Ermessen zur Sicherung von Kundentransaktionen Verrechnungen mit anderen Transaktionen des Kunden oder auf irgendeine andere Art und Weise vornehmen darf, und dass (iv) dieser Vertrag in keiner Weise als Herstellung eines Vertretungs-, Treuhand- oder Maklerverhältnisses ausgelegt werden darf.



    ich glaube oder mache mir sorgen das anyoption bewusst trades manipulieren darf, höchstwahrscheinlich um kein geld zu verlieren.

+ Antworten
Seite 2 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen zu Abzocke bei Anyoption: Heftige Erfahrungen mit dem Broker!


  1. Betrug und Abzocke bei Binären Optionen?: Da man mit binären Optionen sehr viel Geld verdienen kann, habe ich mich ebenfalls dazu entschlossen mein Glück mit ein paar Euros zu versuchen....



  2. Anyoption und Banc de swiss: Hallo trader.Wollte euch mal meine Erfahrung zu beiden Anbietern von Binären Optionen mitteilen.Habe mich seit mitte 2012 mit dem Traden beschäftigt...


Besucher kamen mit folgenden Begriffen in das Forex Forum:

anyoption

anyoption betrug

testing

anyoption erfahrungen

anyoption erfahrung

24option erfahrungen forumanyoption erfahrung forumwer hat erfahrung mit anyoptionanyoption forumanyoption test

Stichworte